Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Leipzig (Hauptforum) / Re: LVB Haltestelle "Hauptbahnhof"
« Letzter Beitrag von opi am 18.03.2019, 14:54:09 »
Also bisher fand ich die Leipziger DFIs besser lesbar als die in Dresden. Größer und Heller.
22
Leipzig (Hauptforum) / Re: DFI-Anzeigen
« Letzter Beitrag von DAvE LE am 18.03.2019, 10:08:57 »
Bis Ende März 2019 soll auch die /HS Klingerweg (/SL.001  /SL.002) beidseitig DFI erhalten.
23
Ob man den Einstieg als Straßenbahn- oder Busfahrer nun als Karriere bezeichnen soll, darüber könnte man aber auch streiten...

Klar, kann man darüber streiten.
Für Leute in Berufen, die deutlich noch schlechter bezahlt werden (ja, die gibt es ;) ) ist es ein Aufstieg und auch meist die Möglichkeit, einen geregelten Arbeitsplan und eine pünktliche Lohnzahlung zu erhalten.
Und wer sagt, dass alle auf dem Bock sitzen bleiben? Es gibt unternehmensintern genug Aufstiegsmöglichkeiten, die man beschreiten kann, wo Mitte des Monats mehr auf dem Konto zu sehen ist.
24
Leipzig (Hauptforum) / Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Letzter Beitrag von Sven am 17.03.2019, 21:31:42 »
Vorhin durch die Jahnallee gefahren. Es stehen die neuen Geschwindigkeits- und Halteverbotsschilder.

Ergebnis: Die Straße ist zugeparkt wie eh und je.

Kann man auch damit erklären, dass die Verwaltung und Ordnungsamt an Sonn- und Feiertag Ihren Ruhetag haben. Bin gespannt, ob Montag die Abschlepper kommen oder es weiterhin ignoriert wird.

Grüße
Sven
25
Also wenn überhaupt, dann muss neues Personal gefunden und nicht rekrutiert werden.
In großen Unternehmen ist das Wort durchaus gebräuchlich, ohne damit abwertend gegenüber den Bewerbern verwendet zu werden. Man könnte auch Personalgewinnung sagen, denn alleine suchen und finden reicht ja auch nicht.

Der Betrieb hat das jetzt und seine unmögliche Sprache bemerkt und nennt die Bewerbertage nun "Karrieretage". Gut so.
Ob man den Einstieg als Straßenbahn- oder Busfahrer nun als Karriere bezeichnen soll, darüber könnte man aber auch streiten...

Gruß Peter
26
"In Unternehmen müssen offene Stellen mit dem geeigneten Personal besetzt werden und dabei hilft ein durchdachtes Konzept der Personalrekrutierung. Es kommt darauf an, dass das Personal die fachlichen Anforderungen an diese Stelle erfüllt und über eine entsprechende Qualifikation verfügt,...!
https://hr-marketing.index.de/glossar/personalrekrutierung/
27
Rekrutieren hat nicht immer gleich was mit Soldaten zu tun. In der Personalbranche wird damit auch die Beschaffung neuer Mitarbeiter gemeint.
28
Also wenn überhaupt, dann muss neues Personal gefunden und nicht rekrutiert werden. Wir suchen ja keine Soldaten.
Der Betrieb hat das jetzt und seine unmögliche Sprache bemerkt und nennt die Bewerbertage nun "Karrieretage". Gut so.
Wenn jetzt noch gut bezahlt werden würde, dann klappts auch mit den neuen Mitarbeitern.
Gruß Foxi
29
Leipzig (Hauptforum) / Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Letzter Beitrag von AntenneKL am 17.03.2019, 16:44:00 »
Die Lösung ist doch recht einfach. Vielleicht sollte man mal nachdenken, ob die Langläufer sinnvoll sind. Und müssen wirklich die Rottürer auf RB-Linien eingesetzt werden? Zum  Beispiel bis Magdeburg. Da hätte man - wenn man will - schnell viele tunneltaugliche Fahrzeuge zusammen. Für die anderen Strecken würde sich doch sicherlich leichter Ersatz finden lassen.
30
bundesweit fehlen ca. 40.000 Fahrpersonale (ich weiß jetzt nicht, ob nur bei EVUs oder auch kommunalen Betrieben, die Zahl wurde von einem EVU benannt).
Je nach Quelle spricht man in Summe von etwa 1000-1200 fehlenden Lokführern bei allen EVU, inklusive Güterverkehr. Dazu dürften noch einmal etwa genauso viele Zugbegleiter kommen, die man ja auch zu den Fahrpersonalen zählt. Die restlichen 37.000 dürften somit auf Strab, Bus, U-Bahn und LKW entfallen, so denn die Zahl überhaupt stimmt.

Sollen jetzt alle auf Nachhaltigkeit, Klimaveränderungen, Marktanteilsverbesserung en oder schlichtweg Bedarf verzichten?
Nein, aber Voraussetzung dafür bleibt die Rekrutierung der dafür notwendigen Personale. Und da man es schon seit Jahren nicht mehr gebacken bekommt genügend Personal einzustellen und im Unternehmen zu halten, sieht es dahingehend für die Zukunft düster aus. Das kann man bei diversen Visionen ausblenden, bringt uns aber in der Realität nicht weiter.

Gruß Peter
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10