Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Könnte man bitte wieder auf das Urspungsthema zurück kommen und über den NGT10 diskutieren und nicht Themen hier vermischen?

Dankeschön
2
Leipzig (Hauptforum) / Re: Die neue Straßenbahn für Leipzig: Der XL (NGT10)
« Letzter Beitrag von Sven am Heute um 14:44:04 »
Man kommt nicht umhin, das Liniennetz neu zu verknüpfen, um den Fahrzeugeinsatz besser an den Bedarf anzupassen.

Ob die LVB zu dem Schritt bereit sind? Man darf es anzweifeln. Es geht eher um das weitere Vergraulen von Fahrgästen.

Grüße
Sven
3
Leipzig (Hauptforum) / Re: Die neue Straßenbahn für Leipzig: Der XL (NGT10)
« Letzter Beitrag von xXx am Heute um 14:30:15 »
Nein, die /TRAM 16/16E fuhr seit Einführung des konsequenten 10/20min-Takt-Schemas stets im 10-Minuten-Takt und eigentlich auch schon vor der NGT8-Einführung im Regelfall nur noch mit 30m-Tatrazügen. Die Verlängerung zur Messe, der Stadtbahnausbau und der Einsatz der neuen Fahrzeuge führte dann allerdings zu einem deutlichen Fahrgastzuwachs, sodass die NGT8 schnell an ihre Grenzen kamen, besonders in ihrer ursprünglichen Konfiguration (fast) ohne Mehrzweckbereiche.
 
Die alte /TRAM 4 (Stötteritz - Knautkleeberg) fuhr dagegen nie planmäßig an Werktagen mit NGT8, sondern immer mit Tatras, allerdings am Ende auch nicht mehr durchgehend als Großzug, sondern nur noch auf den am stärksten nachgefragten Kursen. Die /TRAM 3 und /TRAM 20 als "Verdichter" zum 10-Minuten-Takt an beiden Streckenenden waren dann allerdings auch bereits weitgehend auf Tatra-Doppeltraktionen bzw. NGT8 umgestellt. Insofern hat der durchgängige NGT8-Einsatz auf der neuen /SL.004 kaum noch wirklich Kapazität vernichtet, außer in Gohlis, aber dort waren die TGZ der /TRAM 6 damals tatsächlich überdimensioniert.
4
Leipzig (Hauptforum) / Re: Die neue Straßenbahn für Leipzig: Der XL (NGT10)
« Letzter Beitrag von DAvE LE am Heute um 14:06:57 »
Eine besonders große Frechheit war, als Mitte bis Ende der 90er Jahre Linien wie die alte /SL.004 und die  /SL.016 von Tatragroßzug auf NGT8 umgestellt wurden!

Abgesehen von "Die Neue" auf der Linie 16. Vielleicht setzte man auf beide Linien nun einen NGT8 ein, weil sie vorher im 20-Minuten-Takt fuhren und durch den folgenden 10-Minuten-Takt sich die Fahrgäste nun verteilen konnten.
5
Ich bin ehrlich gesagt überrascht, welche Aktivitäten die Fraktionen so an den Tag legen... Neue Besen?
6
Leipzig (Hauptforum) / Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Letzter Beitrag von Linie 22 am Heute um 13:52:03 »
Ja, der nach der Wende modernisierte DDR-Dostowagen mit seinen mega-unbequemen "ergonomisch" geformten Sitzen war/ist eine Zumutung. Die Heizung funktioniert bei den Dingern auch nicht richtig so dass man sich im Winter erst recht auf längeren Strecken wie gerädert vorkommt.
7
Leipzig (Hauptforum) / Re: Die neue Straßenbahn für Leipzig: Der XL (NGT10)
« Letzter Beitrag von Linie 22 am Heute um 13:44:10 »
Eine besonders große Frechheit war, als Mitte bis Ende der 90er Jahre Linien wie die alte /SL.004 und die  /SL.016 von Tatragroßzug auf NGT8 umgestellt wurden! Das war auch zu Zeiten der "Schrumpfenden Stadt" eine Zumutung!
Man wollte mit Niederflurbahnen zur Neuen Messe glänzen und musste dann doch notgedrungen zumindest bei Messen wieder TGZ einsetzen.
Der NGT8 war auch damals schon eher etwas für Linien mit vorheriger Tatra-Doppeltraktion wie die Linien 2, 20,21,22,24 oder 28.
Nunja, von Einigen der ehemals von diesen Linien befahrenen Abschnitten hat man sich ja mittlerweile entledigt oder wollte sich entledigen!
Gott sei Dank wächst die Stadt wieder...
8
Leipzig (Hauptforum) / Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Letzter Beitrag von Halleipzig am Heute um 13:24:59 »
Die Doppelstockwagen auf der S7 waren aber zuletzt so ziemlich das grausamste, was der Wagenpark der DB zu bieten hatte... Jetzt sollen es zwar auch wieder gebrauchte werden, die aber in einem deutlich besseren Zustand sind.
9
Leipzig (Hauptforum) / Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Letzter Beitrag von AntenneKL am Heute um 12:40:16 »
Gewaltig, S7 und S9 mit Doppelstockwagen (die zwar für S-Bahnbetrieb ungeeignet sind), damit mehr Triebwagen für Tunnellinien zur Verfügung stehen. Wie viel werden es sein? Mehr als 4 eher nicht, zumal in Halle die S7 ohnehin selten mit Talent 2 unterwegs war ... Der große Wurf ist es nicht.

Beste Grüße
10
Leipzig (Hauptforum) / Re: Die neue Straßenbahn für Leipzig: Der XL (NGT10)
« Letzter Beitrag von xXx am Heute um 12:35:58 »
Ich glaub das ist im Fall der 4 etwas zu kurz gedacht. Hier waren ja anfangs die NGT8 im Einsatz, ehe man einen Teil der Kurse auf Großzuglänge umgestellt hat. Im Schnitt wurde seit der Umstellung von NGT8 auf größere Einheiten die Gesamtplatzanzahl also deutlich erhöht.
Im Schnitt seit 2010 betrachtet hast du recht, allerdings kamen die XL hier ja erst zum Einsatz als bereits bei knapp 2/3 der Kurse die NGT8 durch 45m-Züge ersetzt werden mussten, sodass real dann durch die XL kaum noch eine Kapazitätssteigerung zu stande kam, bei vielen Fahrten wurde sie sogar wieder reduziert. Und das Wachstum geht ja auch im inneren Osten munter weiter, sodass ich nun bereits desöfteren auf der /SL.004 hoffnungslos überfüllte Fahrten mit zurückbleibenden Fahrgästen erlebt habe. Die XL kamen für die /SL.004 eben gute 5-10 Jahre zu spät und sind in den Stoßzeiten hier mittlerweile genauso ungeeignet wie früher die NGT8.

Auf der /SL.003 stellt der Einsatz der kleineren Wagen natürlich eine ganz besondere Frechtheit dar, keine Frage. Und ja, auch in diesem Jahr gibt es wieder Zusatzfahrten zu Amazon.
Seiten: [1] 2 3 ... 10