Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Leipzig (Hauptforum) / Re: Tagesschau im Nahverkehr
« Letzter Beitrag von opi am Heute um 20:27:21 »
Europäische Mobilitätswoche: Resümee in Schaubühne Lindenfels
> Mit einem Vortrag und einer Diskussion wird am 18. Oktober 2018 um 18:30 Uhr in der Schaubühne Lindenfels
> ein Resümee der Europäischen Mobilitätswoche 2018 in Leipzig gezogen. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich
> eingeladen, Auswirkungen und Potenziale zu besprechen.
https://www.leipzig.de/news/news/europaeische-mobilitaetswoche-resuemee-in-schaubuehne-lindenfels/
2
Leipzig (Hauptforum) / Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Letzter Beitrag von Sven am Gestern um 22:44:53 »
Das bisherige Netz besteht ja seit gefühlt 100 Jahren  :D

Man wird das Gefühl nicht los, man trauert bei der LVB den ganz alten Zeiten nach.

Das sowas wie die Verlängerung der  /BL.074 als neue Durchmesserlinie mit komplett neuen Verknüpfungspunkten es in die Umsetzung geschafft hat, ist ein Wunder. Wahrscheinlich war man vom Erfolg so überrascht, das man alle weiteren Planungen eingestellt hat. Kann ja nicht sein, das man dann auf einmal mehr Fahrgäste hat und mehr fahren (arbeiten) muss. Igitt...

Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten  ;)
3
Leipzig (Hauptforum) / Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Letzter Beitrag von Radler am Gestern um 22:14:54 »
^
@ Sven

ja, das wird mehrfach erwähnt. Doch wieso gibt eine so große Stadt wie Leipzig diese Aufgabe komplett aus der Hand gibt, keine wirklichen Vorgaben macht, bleibt mir ein Rätsel. Zumal das bisherige Netz ja nicht gerade vor Glückslösungen strotzt!

Gruß
der Radler
4
Leipzig (Hauptforum) / Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Letzter Beitrag von Sven am Gestern um 20:54:26 »
@Radler:

Soweit ich den Plan in Erinnerung habe, stand als Aufgabe die Neuordnung des Busnetzes drin. Nur jeweils ohne Zeithorizont (außer bis 2030) und ohne konkretem Ziel.

Lassen wir uns überraschen.

Mein Wunsch wäre eine Neuordnung ähnlich wie in Dresden:

6x Linien -> sehr gute Angebotsqualität, Hauptlinien, ggf. Nachtnetz (<= 10 Minutentakt)
7x+8x -> normales Busnetz (10-20 Minutentakt)
9x -> Quartierslinien (20-30 Minutentakt)

Generell fehlt mir die Vision wie in Dresden ein 24h-Netz zu betreiben.

Grüße
Sven
5
Leipzig (Hauptforum) / Re: Neuer Fahrplan Linie 87
« Letzter Beitrag von Marcel Dreiling am Gestern um 20:15:32 »
Wann soll das losgehen? Das große L schreibt davon noch nichts. 

Viele Grüße
Marcel
6
wäre ja nicht so schlim  eine 15E von Miltitz bis Naunhoferstrasse  in den HVZ wäre ja auch gut
7
Bzgl Dresdner Str. wurde glaube ich noch gar nicht erwähnt: Auf der Karte auf Seite 10 sind zwei neue Richtungshaltestellen eingezeichnet (jeweils nach der  /HS Gerichtsweg). Meiner Meinung nach eine gute Lösung, da die Bahnen am  /HS Gerichtsweg vor der Ampel halten und so der Platz deutlich besser ausgenutzt wird. Außerdem ändert sich so nicht zur Regelung der Kurzstrecke

Zur Südtangente wird es mit Sicherheit in den nächsten Jahren keine Umstellung auf Straßenbahn geben. Jedenfalls denke ich sollte folgendes mittelfristig machbar sein:
Verlängerung der  /SL.012 ab Johannisplatz: Dresdner Str - Riebeckstr - Semmelweisstr - K.-Eisner-Str. - Karli - Connewitz, Wiedebachplatz
Würde lediglich 400m Neubaustrecke in der Semmelweisstr + 1,5km zwischen Zwickauer Str. und Karli erfordern. Also insgesamt ca 50% länger als die Neubaustrecke in Mockau (würde hochgerechnet ca 22 Mio. € kosten).
Vorteile wäre:
  • Direktverbindung Karli <-> Koehlerstr.
  • Reudnitz wird an der S-Bf. MDR angebunden
  • 5 Minuten Zeitersparnis gegenüber  /BL.070
  • Wäre schon mal ein erster Schritt für eine Linie durch den Schleußiger Weg

Ein Nachteil wäre natürlich, dass die  /SL.012 in der Prager Str. entfällt. Außerdem müsste man vermutlich die  /HS HTWK und K.-Liebknecht/K.-Eisner-Str. (stadteinwärts) zu Doppelhaltestellen ausbauen
8
Leipzig (Hauptforum) / Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Letzter Beitrag von TLpz am Gestern um 16:40:32 »
Ohne dass ich selbst nachgeforscht habe: Es hat lt. einem obigen Posting ja an besagter Ostapotheke eine  /HS gegeben, also muss das irgendwie denkbar gewesen sein. Vermutlich lag sie aber doch ein gewisses Stück in der Wurzner Straße rein und wäre also schon zu nah an der heutigen  /HS Wiebelstraße.

In Zeiten wo selbst die  /HS Hauptbahnhof nicht barrierefrei war gab es dort in der Tat eine Haltestelle. Ich kenne sie nur in Ri. Reudnitz bzw. Riebeckbrücke für die 6 und die 22. Auf der Dresdner Str. gab es jedoch keine  /HS
9
Leipzig (Hauptforum) / Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Letzter Beitrag von sfn am Gestern um 15:48:05 »
achja, die Haltestelle Reudnitz (Grüne Schenke) sollte perspektivisch schon 46,5m lange und geradlinige Bahnsteigkanten vertragen. Meines Wissens ist dort alles kurvig.
Wäre das auch der Grund, warum es eine  /HS Runde Ecke nicht geben soll?

Die landwärtige /HS Waldplatz der  /SL.004 ist trotz im ersten Gedanken vermeintlicher Kurvenlage geradlinig - ich will damit sagen, so schrecklich viel Platzverbrauch würden die 47 Meter gar nicht unbedingt bedeuten.

Ohne dass ich selbst nachgeforscht habe: Es hat lt. einem obigen Posting ja an besagter Ostapotheke eine  /HS gegeben, also muss das irgendwie denkbar gewesen sein. Vermutlich lag sie aber doch ein gewisses Stück in der Wurzner Straße rein und wäre also schon zu nah an der heutigen  /HS Wiebelstraße.
10
Leipzig (Hauptforum) / Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Letzter Beitrag von sfn am Gestern um 15:12:52 »
Kurzer Einwurf aus selbsterlaufener Geographie:

Die T-Kreuzung Breite Straße/Wurzner Straße liegt sogar spürbar näher am Kaufland-Eingang als die beiden aktuellen  /HS in der Nähe der Koehlerstraße. Aber diese vielleicht 40 Meter weniger werden nicht sachentscheidend sein.

Eine  /HS Ostapotheke für die  /BL.070 würde den absoluten Geniestreich des Schlenkers der  /BL.070 wieder zunichtemachen; denn so eine Haltestelle hätte in dieser doch etwas öden Ecke (ist ja nur der Ramdohrsche Park dort) keine  Erschließungsfunktion zusätzlich zu der von  /HS Wiebelstraße. Das schreibe ich als Fan von zusätzlichen Haltestellen.

Eine  /HS Tschaikowskistraße wäre der absolute Knüller und würde auch richtig einschlagen, davon bin ich überzeugt.

Man sollte  eher versuchen, die  /BL.070 noch interessanter durch den Pudding der Liebmannstraße zu führen. Vielleicht lieber über Comeniusstraße (wegen der Schule), vielleicht eine zusätzliche  /HS,...

Seiten: [1] 2 3 ... 10