Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Leipzig (Hauptforum) / Re: S-Bahn Fahrgastzahlen-Thread, Warm-up-Diskussion
« Letzter Beitrag von Jo Hey am Gestern um 18:41:09 »
 /S4 Eilenburg / Wurzen / 17:05 / 6 / 46 / 3er

Es ist immer noch Weihnachtsmarkt. In Taucha waren es nochmal etwa so viele Einsteiger, auch an den Unterwegshalten etwas mehr Fahrgastwechsel, am Markt dann ~100 Aussteiger.

Gruß Jo Hey
2
Leipzig (Hauptforum) / Re: Ausfallende Kurse
« Letzter Beitrag von Paul Schmidt am Gestern um 15:24:54 »
Hallo,
Hab heute an der Haltestelle "Eutrischer Markt" einige  /SL.016 Kurse an der Haltestellen Anzeige gesehen, die anscheinend nur bis Klinikum. S. Georg.
Weiß jemand was da los ist?
Störung in Lößnig. Normale fahrplanregulierende Maßnahmen. Linie  /SL.010 fuhr teils auch nur bis Elli-Voigt-Straße.
3
Leipzig (Hauptforum) / Re: Ausfallende Kurse
« Letzter Beitrag von T4D-M Fan am Gestern um 15:20:33 »
Hallo,
Hab heute an der Haltestelle "Eutrischer Markt" einige  /SL.016 Kurse an der Haltestellen Anzeige gesehen, die anscheinend nur bis Klinikum. S. Georg.
Weiß jemand was da los ist?
4
Leipzig (Hauptforum) / Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Letzter Beitrag von DrZott am Gestern um 15:09:13 »
Soll vielleicht die Frage die Idee einfach nur lächerlich machen?

An einem lächerlichen Konzept braucht man nichts "lächerlich machen", denn alle Argumente liegen vor:

- die fraglichen Strecken gehören zum Güterring mit enstsprechend hohem Verkehr
- Umsteigebeziehungen S-Bahn zu Tram/Bus sind in Leipzig eher schwierig
- Leipzig ist - im Vergleich zu beispielsweise Berlin - zu kompakt und zu zentrumsorientiert
- bei Takten ab 30 min (S-Bahn) nutzt keiner Tangenten, die bis zu zweimaligem Umstieg bedürfen
- Größe der Stadt und dichtere Takte bei der Tram lassen das einmalige Umsteigen am Promenadenring meistens attraktiver entscheiden
- mögliche Stationen liegen meist im Niemandsland
5
Leipzig (Hauptforum) / Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Letzter Beitrag von Radler am Gestern um 14:40:59 »
Die Tangenten stehen quasi immer in Konkurrenz zu Radialen. Eine von Stötteritz nach Heiterblick wäre als Verlängerung auch eine Radiale mit tangenialem Abschnitt.

Der Bruch nach unten in der Nutzung kann doch leicht selbst ausgerechnet / abgeschätzt werden: Um eine Station herum gibt es das Einzugsgebiet. Von7nach diesem orientieren sich die Nutzer unterschiedlich stark in die verschiedenen Himmelsrichtungen. Dies ergibt eine Gewichtung und lässt abwägen, welche der Linien oder Stationen in so einem Einzugsgebiet sich wie stark abstufen. Da bleibt für rein und auschließlich reine Tangenten nicht viel übrig. Als Ring-S-Bahn im Halbstundentakt reicht für eine hypothetische Nachfrage eine halbe Ferketaxe aus.

Gruß
der Radler
6
Leipzig (Hauptforum) / Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Letzter Beitrag von 772-506-8 am Gestern um 13:20:26 »

Tangenten werden vor allem genutzt, um Radialen abzukürzen. Man könnte auch die Linie  /BL.060 abschaffen: wer vom Adler in die Südvorstadt will, kann doch auch mit der  /SL.001 oder  /SL.003 zum Hauptbahnhof fahren, dort in die  /SL.009/SL.010 oder  /SL.011 umsteigen und kommt bequem zum Ziel. Dennoch kommt (hoffentlich) niemand auf diese Idee...


Tangenten haben aber immer eine deutlich schwächere Nachfrage. Insofern sind hier Bus- (oder ggf. Straßenbahn-)linien außerhalb von Millionenstädten sinnvoller als das sehr teure S-Bahn-System. Die Innenstadt erzeugt aufgrund der Fahrgäste die dort ihr Ziel haben ein ganz anderes Fahrgastaufkommen.

Vielleicht könnte die "Osttangente" Stötteritz - Heiterblick noch Sinn ergeben, die "Waldbahn" ist nicht umsonst schon frühzeitig entfallen.
7
Leipzig (Hauptforum) / Re: Ausfallende Kurse
« Letzter Beitrag von RudiTram am Gestern um 11:31:43 »
Man müßte es einfach mal machen, es drauf ankommen lassen. Beitrag und Angebot stimmen schon lange nicht mehr überein.
8
Leipzig (Hauptforum) / Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Letzter Beitrag von André Loh-Kliesch am Gestern um 09:15:30 »
Zitat
Außerdem: wer soll denn bitte um die Stadt herum im Kreis fahren?

Niemand. Macht bei der Berliner S-Bahn keiner, hat in Leipzig bei dem fast-Ring 21 niemand gemacht, und in Dresden bei der 26 auch keiner. Ist aber auch gar nicht Zweck eines Rings. - Soll vielleicht die Frage die Idee einfach nur lächerlich machen?

Tangenten werden vor allem genutzt, um Radialen abzukürzen. Man könnte auch die Linie  /BL.060 abschaffen: wer vom Adler in die Südvorstadt will, kann doch auch mit der  /SL.001 oder  /SL.003 zum Hauptbahnhof fahren, dort in die  /SL.009/SL.010 oder  /SL.011 umsteigen und kommt bequem zum Ziel. Dennoch kommt (hoffentlich) niemand auf diese Idee...

Dass eine Ringbahn kein Hirngespinst unserer Tage ist, zeigt das etwas launige Büchlein „Leipzig und die Leipziger Leute“ (https://archive.org/stream/bub_gb_qOtCAQAAMAAJ_2#page/n91/mode/2up) von 1905 (!), wo auf Seite 92 im Kapitel „Zukunftsmusik“ zu lesen ist:

„Der Zentralbahnhof: in acht Jahren.

Das Völkerschlachtdenkmal: in sieben Jahren.

Die Ringbahn.

Das Wagnerdenkmal.

[...]“

Während die ersten beiden Punkte zeitnah realisiert wurden (1913, „Hauptbahnhof“ und 1912) und der vierte immerhin schon 2013, blieb der dritte Punkt bisher wirklich nur Zukunftsmusik.

(Offtopic: Der Punkt 7 heißt dort „Die Sicherheit im Rosental“, 1905!)
9
Leipzig (Hauptforum) / Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Letzter Beitrag von sfn am Gestern um 07:54:48 »
Unser OBM fantasterte weiter unbeirrt vom Betongold Ost West Tunnel, Ringbahn und zahllosen Tram-Kreuzungs-Tunneln.
Ja, seine Träumereien, die übrigens das Stadtbild komplett ruinieren würden, passen gut zu einem Auto-OBM: Weniger Plebs auf der Straße, damit die Leistungsträger in ihren dicken Autos besser durchkommen. Diese gedankliche Wendung ist nicht neu, in diese Richtung hat sich die örtliche FDP schon vor einiger Zeit geäußert.

Das mit der Kundenzufriedenheit wird genauso ein Fake sein wie die Champion-LVB. Eher ist es so, dass anderswo bei einem guten und in der Kernstadt gut eingebundenen S-Bahn-Netz wie in Hamburg und Frankfurt am Main nicht soviel Wind gemacht wird.
10
Leipzig (Hauptforum) / Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Letzter Beitrag von DAvE LE am 13.12.2018, 22:58:18 »
Auszug aus der L-IZ vom 13. Dezember 2018: https://www.l-iz.de/politik/leipzig/2018/12/Stadtraete-fragen-Verwaltung-antwortet-Waffenverbotszone-LVB-Ausfaelle-umstrittener-DOK-Film-lord-of-toys-249933

Zitat
E-Busse bei den LVB

Die AfD-Fraktion wollte von der Verwaltung wissen, wie der „derzeitige Stand der Umstellung von Dieselbussen auf E-Busse“ bei den LVB ist. Finanzbürgermeister Bonew antwortete erneut in Stellvertretung für Dubrau. Die Verkehrsbetriebe hätten eine Umstellung im Rahmen einer Studie untersuchen lassen, sagte Bonew.

Vor allem für die Linien 74, 76 und 89 sei eine Umstellung sinnvoll. In den Jahren 2020 und 2021 sollen hierfür insgesamt 25 Elektrobusse angeschafft werden. Denkbar seien auch 13 Elektrobusse für die Linie 60 – allerdings sei noch offen, ob dies wirtschaftlich machbar ist. Zur „Flottenerneuerung“ sollen in den nächsten Jahren zudem weitere Dieselbusse der Euro-6-Norm gekauft werden. Diese würden im Vergleich zu älteren Modellen deutlich zur Luftreinhaltung beitragen, erklärte Bonew.

Darüber hinaus fragte die AfD, warum Oberleitungsbusse nicht wieder eingeführt werden. Laut Bonew wurde dies vor Jahren diskutiert – aber die wirtschaftlichen Gründe sprächen dagegen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10