Autor Thema: Fahrplanwechsel 2021/22  (Gelesen 13277 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
  • Geschlecht: Männlich
Fahrplanwechsel 2021/22
« am: 15.11.2021, 15:13:55 »
So liebe Gemeinde,

nachdem wir ja weiterhin immer noch im Thread vom letzten Jahr schreiben, sollten wir doch mal für diesen Fahrplanwechsel in diesem Jahr neu anfangen  ;D

Was wir bisher wissen:

LVB:
 /SL.014 Fährt im 10-Minutentakt und wird dem normalen Fahrplanschema für Strassenbahnen angepasst
 /BUS 64 Kommt als Quartiersbus für die Spinnerei im 20-Minutentakt ( /S-Bahn Plagwitz <> Bushof Lindenau)

Für die  /BL.089 hat man die Einführung des 10-Minutentaktes bereits vorgezogen gehabt.

MDSB:
 /S6 Fährt in der HVZ bei jeder 2. Fahrt nicht zur Messe sondern nach Schkeuditz-West als Ersatz für die Verstärker- /S3


Lasst uns bitte ab jetzt hier über Auffälligkeiten im neuen Fahrplanjahr diskutieren.

Grüße
Sven

Edith hat gleich noch mal das Jahr geändert...  :P
« Letzte Änderung: 15.11.2021, 15:42:05 von Sven »

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3183
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #1 am: 15.11.2021, 16:27:08 »
MDSB:
 /S6 Fährt in der HVZ bei jeder 2. Fahrt nicht zur Messe sondern nach Schkeuditz-West als Ersatz für die Verstärker- /S3
Nur bis Schkeuditz, nicht bis Schkeuditz West. Dort ist ein Wenden nicht möglich.

Wenn man den Kümmel aus dem Käse knaubeln will, dann enden die betreffenden Züge der /S6 von Geithain kommend in Leipzig Hbf (tief) und fahren von dort als /S3 nach Schkeuditz, in der Gegenrichtung entsprechend. Damit wird es auch weiterhin in Schkeuditz nur die /S3, nicht aber die /S6 geben.

Auch wenn es Leipzig nicht direkt betrifft, die /S3 fährt ab Halle/S Hbf nicht mehr nach Hl.-Trotha, sondern mit allen Fahrten nach Kopfmachen in Halle/S. Hbf über Hl.-Südstadt - Hl.-Neustadt nach Halle-Nietleben. Damit kommt für diese Linie neben dem Leipziger Citytunnel noch ein weiterer Tunnelbahnhof in HaNeu dazu. Der Abschnitt Halle/ Hbf - Hl.-Trotha wird neben der RB47 (Abellio) noch stündlich von einer neuen S47 (DB Regio, Dosto-Zug) bedient.

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 15.11.2021, 16:34:33 von MD 612 »
Ich sehe meine Rechte nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich auch mal irren, als Irren die glauben sie seien Wissenschaftler.
Fabian Eisenring

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2212
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #2 am: 15.11.2021, 17:44:53 »
Zitat
/SL.014 Fährt im 10-Minutentakt und wird dem normalen Fahrplanschema für Strassenbahnen angepasst
Und in diesem Zusammenhang sei noch angemerkt, dass auch die neue /HS Alte Straße zwischen Nonnenstraße und Felsenkeller (endlich) kommt.

Außerdem soll irgendwann im 2. Quartal 2022 dann "Flexa" auch in Leutzsch und im Südwesten (Knauthain/Knautkleeberg/Knautnaundorf/Rehbach) eingeführt werden und nach einem gewissen Parallelbetrieb die Linien /BL.063 und /BL.067 zumindest abseits des Schülerverkehrs ersetzen.

Offline Laany Toke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1965
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #3 am: 15.11.2021, 19:29:46 »
Hallo

Zitat
Außerdem soll irgendwann im 2. Quartal 2022 dann "Flexa" auch in Leutzsch und im Südwesten (Knauthain/Knautkleeberg/Knautnaundorf/Rehbach) eingeführt werden und nach einem gewissen Parallelbetrieb die Linien /BL.063 und /BL.067 zumindest abseits des Schülerverkehrs ersetzen.
Also die Schülerspitzen mal ausgenommen, gibt es denn da schon Erfahrungen, wie sich die Kombination aus Schülern und Flexa so verträgt? Denn grade in Südwest ist es da so, dass die großen Schulen in der Nähe (56. Oberschule und Keppler-Gymnasium) nach Schulschluss ziemlich stoßweise einen Bedarf generieren. Hier ist der Bus ein klassischer Zubringer/Abbringer zur Straßenbahn. Und ich kann mir vorstellen, dass die Hemmschwelle zur Nutzung eines solchen Angebots bei Schülern doch recht hoch liegt.
Im Grunde liegen Hartmannsdorf und die Thomas-Müntzer-Siedlung radläufig entfernt, was auch die meisten Nutzen. Aber es gibt doch eine ganze Menge, die mit dem Bus fahren.
Ähnliche Frage, wie sieht die Nutzung durch Senioren aus?

Gruß
Das Schönste an Dresden: Das Ortsausgangsschild.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2212
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #4 am: 15.11.2021, 20:44:20 »
^ Also die /BL.063 soll sowohl morgens als auch nachmittags weiterhin für einige Stunden als Bus fahren, allerdings nur noch den bekannten Rundkurs ohne die Fahrten nach Rehbach. Das dürfte einiges an Druck aus dem System nehmen und Flexa dient dann als Zusatzangebot. Bei der /BL.067 ist der aktuelle Planungsstand wohl ein vollständiger Ersatz des Busses und nur die Frühspitze soll durch einen taktähnlichen Verkehr der Flexa-Fahrzeuge als Ringverkehr in Lastrichtung abgefangen werden, womit Flexa in der Zeit nicht anderweitig zur Verfügung steht.

Die Frage, wie insbesondere ältere Senioren damit klarkommen, bleibt natürlich offen. Das könnte in der Tat spannend werden, denn anders als bisher wird durch Flexa hier ja jeweils ein etabliertes, niedrigschwelliges Angebot "weggenommen", das abseits des Schülerverkehrs wohl >80% der Nachfrage aus eben jenen Nutzern zieht.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4591
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #5 am: 16.11.2021, 07:57:47 »
ob eine Flexa-67 endlich den Weg zum S-Leutzsch findet?  Die Angebotsplanung selbst geht dann von sprunghaft steigender Nachfrage aus, so dass angeblich große Busse nötig wären. Bloß keinen Zuwachs generieren!

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2212
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #6 am: 16.11.2021, 08:48:09 »
^
Als Umsteigepunkt ist er natürlich auch angedacht, neben Rathaus Leutzsch soll auch noch die Merseburger Straße via Rückmarsdorfer Straße erreicht werden. Aber einen Bus oder wenigstens eine Buslinie gibt es dann halt nicht mehr...

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4591
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #7 am: 16.11.2021, 13:19:49 »
^
das heißt mit Kinderwagen usw. hat man erst mal die Arschkarte und wie groß ist die Vorlaufzeit beim Bestellen?  Die S-Bahn braucht 10 Minuten vom Zentrum bis Leutzsch, reicht das?

Gruß
der Radler

Offline 74E_Schleußig

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1245
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #8 am: 16.11.2021, 18:00:01 »
^ Flexa kann man sogar mit Rollstuhl nutzen... Kinderwagen ist kein Problem. Ob 10 Minuten ausreichen, weiß ich nicht, es gibt aber keine Vorbestellfrist wie bei Rufbussen oder AST üblich.

Alle Infos hier: https://www.l.de/verkehrsbetriebe/kundenservice/services/flexa

Offline Jörg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 83
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #9 am: 16.11.2021, 18:51:24 »
Meine Mutter wohnt in Knauthain und nutzt regelmäßig die  /BL.063. Wenn die dann weg fällt, wird es spannend, wie sie von der Endstelle der /SL.003 nach Hause kommt. Ohne Handy.... Da bleibt dann nur die 120. Als Ergänzung zum teilweise bescheidenen Takt der  /BL.063 fände ich Flexa gut, gerade um die Siedlungen rund um die Knautnaundorfer Str. anzubinden. Aber nicht als Ersatz.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4591
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #10 am: 17.11.2021, 07:30:57 »
^^

Die FLEXA-Fahrzeuge sind doch im Prinzip Großraumtaxen, also geräumige PKWs. Sicher kann man den Kinderwagen / Rollstuhl mitnehmen. Doch viel Spaß bei der Zeitplanung, wenn die erst geklapptfaltet verstaut werden müssen und die Kinder angeschnallt (in Kindersitzen?). Hin und wieder nutze ich als Kinderwagen auch einen Doppelsitzer-Radanhänger, wenn mal beide mitmüssen. In normale Bus/Bahnen kein Ding, doch in ein PKW passt der nicht.

Schon diese Unwägbarkeiten, deren Test erst mal Risiko darstellt, zeigt, dass Flexa allenfalls ergänzend sein kann, aber nicht ersetzend.

Dass auch keinesfalls zu viel Nachfrage einsetzen darf, zeigt FLEXA Südost, das enorm aufkommensstarke Ziel Wachau, Einkaufszentrum wird gekonnt ausgeklammert. Am Schwarzenbergweg endet das Areal. Bloß keine attraktiven Angebote schaffen.

Offline 74E_Schleußig

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1245
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #11 am: 17.11.2021, 09:11:43 »
Naja, Versuch macht kluch. Das muss jeder für sich entscheiden.

Bei Wachau wirfst du jetzt ein paar Dinge durcheinander. Flexa dient dazu, Menschen in schlecht erschlossenen Gebieten zum ÖPNV zu bringen, nicht um sie zum Einkaufen zu fahren, das ist Terrain des Taxigewerbes. Das Gewerbegebiet Wachau wird von mehreren Buslinien angefahren, warum soll ich da mit Flexa auch noch hin? Ich will ja auch nicht den bestehenden ÖPNV kannibalisieren.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #12 am: 17.11.2021, 09:35:39 »
Und in diesem Zusammenhang sei noch angemerkt, dass auch die neue /HS Alte Straße zwischen Nonnenstraße und Felsenkeller (endlich) kommt.

Ich bin heute mal durch die Karl-Heine-Str. gekommen und hab in dem betroffenen Bereich noch null Aktivitäten entdecken können. Ist das wirklich gesicherte Erkenntnis?

Grüße
Sven

Offline Timotimo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 191
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #13 am: 17.11.2021, 11:12:46 »
Ich bin heute mal durch die Karl-Heine-Str. gekommen und hab in dem betroffenen Bereich noch null Aktivitäten entdecken können. Ist das wirklich gesicherte Erkenntnis?

Es wird gemunkelt, dass die Haltestelle nicht direkt zum Fahrplanwechsel, sondern etwas später eingerichtet wird. Grund kenne ich nicht. Die Fahrzeiten sind aber schon ab Fahrplanwechsel angepasst, es gibt da eine Minute mehr.

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: Fahrplanwechsel 2021/22
« Antwort #14 am: 17.11.2021, 11:40:54 »
[...] nach einem gewissen Parallelbetrieb die Linien /BL.063 und /BL.067 zumindest abseits des Schülerverkehrs ersetzen.

Kann jemand ungefähr beziffern, wie viele Schüler bisher die Linie /BL.067 nutzen? 5? Oder 10? Die Schüler müssten doch am Rathaus Leutzsch sowieso in die /SL.007 umsteigen. Damit lohnt es sich für alle, die westlich der Rathenaustraße wohnen, gleich zur /SL.007 zu laufen. Und östlich der Rathenaustraße ist die Bebauung ziemlich dünn.

Wenn die Linie wirklich eingestellt werden sollte, wird das natürlich den barrierefreien Ausbau der Haltestellen Kietzstraße und Mathiesenstraße nochmal als besonderen Erfolg erscheinen lassen.