Autor Thema: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles  (Gelesen 779956 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 772-506-8

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2490 am: 14.12.2018, 13:20:26 »

Tangenten werden vor allem genutzt, um Radialen abzukürzen. Man könnte auch die Linie  /BL.060 abschaffen: wer vom Adler in die Südvorstadt will, kann doch auch mit der  /SL.001 oder  /SL.003 zum Hauptbahnhof fahren, dort in die  /SL.009/SL.010 oder  /SL.011 umsteigen und kommt bequem zum Ziel. Dennoch kommt (hoffentlich) niemand auf diese Idee...


Tangenten haben aber immer eine deutlich schwächere Nachfrage. Insofern sind hier Bus- (oder ggf. Straßenbahn-)linien außerhalb von Millionenstädten sinnvoller als das sehr teure S-Bahn-System. Die Innenstadt erzeugt aufgrund der Fahrgäste die dort ihr Ziel haben ein ganz anderes Fahrgastaufkommen.

Vielleicht könnte die "Osttangente" Stötteritz - Heiterblick noch Sinn ergeben, die "Waldbahn" ist nicht umsonst schon frühzeitig entfallen.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3865
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2491 am: 14.12.2018, 14:40:59 »
Die Tangenten stehen quasi immer in Konkurrenz zu Radialen. Eine von Stötteritz nach Heiterblick wäre als Verlängerung auch eine Radiale mit tangenialem Abschnitt.

Der Bruch nach unten in der Nutzung kann doch leicht selbst ausgerechnet / abgeschätzt werden: Um eine Station herum gibt es das Einzugsgebiet. Von7nach diesem orientieren sich die Nutzer unterschiedlich stark in die verschiedenen Himmelsrichtungen. Dies ergibt eine Gewichtung und lässt abwägen, welche der Linien oder Stationen in so einem Einzugsgebiet sich wie stark abstufen. Da bleibt für rein und auschließlich reine Tangenten nicht viel übrig. Als Ring-S-Bahn im Halbstundentakt reicht für eine hypothetische Nachfrage eine halbe Ferketaxe aus.

Gruß
der Radler

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2492 am: 14.12.2018, 15:09:13 »
Soll vielleicht die Frage die Idee einfach nur lächerlich machen?

An einem lächerlichen Konzept braucht man nichts "lächerlich machen", denn alle Argumente liegen vor:

- die fraglichen Strecken gehören zum Güterring mit enstsprechend hohem Verkehr
- Umsteigebeziehungen S-Bahn zu Tram/Bus sind in Leipzig eher schwierig
- Leipzig ist - im Vergleich zu beispielsweise Berlin - zu kompakt und zu zentrumsorientiert
- bei Takten ab 30 min (S-Bahn) nutzt keiner Tangenten, die bis zu zweimaligem Umstieg bedürfen
- Größe der Stadt und dichtere Takte bei der Tram lassen das einmalige Umsteigen am Promenadenring meistens attraktiver entscheiden
- mögliche Stationen liegen meist im Niemandsland

Offline Service-Champion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2493 am: 17.12.2018, 20:16:21 »


 /S1 nach Stötteritz fiel aus, wurde aber noch angezeigt als die nachfolgende  /S6 hielt.




 /S1 nur ab Hbf.




Am Sa. musste vorne der Fahrerwechsel abgewartet werden, während hinten bereits die nächste Bahn hielt und fahrgastwechselte.



 :-\
Bitte beachten Sie beim Lesen,
dass das Niveau des Beitrags
nicht durchgehend erhöht ist.

Offline T4D-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1155
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2494 am: 18.12.2018, 11:52:21 »
Am Sa. musste vorne der Fahrerwechsel abgewartet werden, während hinten bereits die nächste Bahn hielt und fahrgastwechselte.

 :-\

So außergewöhnlich ist das nicht und wird zu den Nachtanschlüssen von  /S3  /S4 und  /S5 immer gemacht.
Die Station Leipzig Hbf. (tief) ist für zwei Züge hintereinander sicherungstechnisch ausgelegt. Da braucht keiner Angst haben, dass ein weiterer Zug mit ZS1 auf einen stehenden Auffährt.

Grüße T4D-Fan

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2538
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2495 am: 18.12.2018, 13:40:29 »
So außergewöhnlich ist das nicht und wird zu den Nachtanschlüssen von  /S3  /S4 und  /S5 immer gemacht.
Das außergewöhnliche ist, dass es ab und zu am Tage gemacht wird. Das ist zwar nicht neu, passiert aber auch nicht sehr oft. Einerseits kann man so bei Verzögerungen noch einen weiteren Zug bis zum Hbf lassen, damit die Leute zu ihren Fernzüge kommen. Andererseits hat es auch schon den seltenen Fall gegeben, dass bei einer Störung die Ablösung für einen Zug genau mit dem Zug kommt, der hinter dem abzulösenden fährt. So kann der Lokführer von hinten nach vorne umsteigen.

Die Station Leipzig Hbf. (tief) ist für zwei Züge hintereinander sicherungstechnisch ausgelegt.
Es können sogar drei Züge auf Signal hintereinander an den Tiefbahnsteig fahren, da beide Gleise über zwei Deckungssignale verfügen, die die Bahnsteiggleise in drei etwa 70 Meter lange Abschnitte teilen. Beim 23:00-Anschluss wird diese Möglichkeit Richtung Süden auch planmäßig genutzt, wenn S5, S4 und S3-6 hintereinander stehen.

Gruß Peter
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
Winston Churchill

Offline Lonestarr

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2496 am: 19.12.2018, 21:18:05 »
Das außergewöhnliche ist, dass es ab und zu am Tage gemacht wird. Das ist zwar nicht neu, passiert aber auch nicht sehr oft.
Wie schnell darf denn in dem Fall dort gefahren werden? Ist das gleich schnell oder langsamer, als wenn auf normales Halt erwarten dorthin gezottelt wird?

Gruß Thomas

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2538
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2497 am: 19.12.2018, 21:29:50 »
Wie schnell darf denn in dem Fall dort gefahren werden?
Die vorgelegenen Zwischensignale (Bahnsteigende Markt Ri. Norden, Nord- bzw. Westrampe Ri. Süden) zeigen Ks2 ("Halt erwarten") mit Zs3 "3" (Geschwindigkeitsanzeiger 30 km/h) und Zs13 (Frühhaltanzeiger). Bei normalem Halt gibt es an besagten Signalen Ks 1 bzw. Ks2 ohne alles, dann gelten uneingeschränkt 80km/h.

Gruß Peter
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
Winston Churchill

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 968
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Jo Hey

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2499 am: 01.01.2019, 19:48:09 »
^ Die Nachricht geisterte hier vor ner Weile schon mal durchs Forum. Die DB versucht natürlich die Sparmaßnahme als Innovation verkaufen. Auch wenn die Zahl der Beschäftigten gleich bleiben soll, stehen nach dem Umbau in dem deutlich kleineren Saal noch 4 Schalter zur Verfügung (plus die Bildschirmtische, wobei mir dieses Konzept noch nicht ganz einleuchtet).

Wenn ich jetzt an meine letzte Besuche im Reisezentrum zurückdenke, erinnere ich mich an Wartezeiten bis 60 min (niemals unter 15 min) bei theoretsich max. 10 Schaltern. Dass man jetzt schon viele Kunden mit der langen Wartezeit vergrault, wird wohl auch das Kalkül des neuen Standorts werden. Zumal die Platzierung ja eben nicht wie propagiert am Schnittpunkt zwischen S- und Fernbahn liegt, sondern im UG des Einkaufszentrums.

Der Verweis auf das Abellio-Büro dort ist ja bezeichend, denn dort herrscht fast immer gähnende Leere. Auf lange Sicht wird man dann Öffnungszeiten und Personalbestand "anpassen", da sich der Kunde "umorientiert" hat. Ganz nebenbei lässt sich die jetzige Schalterhalle so auch deutlich lukrativer vermieten. Wieder ein kleiner Sargnagel für den personenbedienten Fahrscheinverkauf.

Frohes Neues und Gruß, Jo Hey

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 968
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2500 am: 02.01.2019, 20:55:48 »
Zumal die Platzierung ja eben nicht wie propagiert am Schnittpunkt zwischen S- und Fernbahn liegt, ...

Wenn man vom Querbahnsteig runter fährt und von dort zum südlichen CTL-Eingang (bei Labello vorbei) läuft könnte das schon in der Mitte des Weges liegen. Alles ne Frage der Betrachtung.  ;D

...und dir die gleichen Grüße
dor Jörsch
« Letzte Änderung: 03.01.2019, 19:30:05 von Jörg.L.E. »
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 771
  • Geschlecht: Männlich
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2501 am: 02.01.2019, 22:34:50 »
^ Die Nachricht geisterte hier vor ner Weile schon mal durchs Forum. Die DB versucht natürlich die Sparmaßnahme als Innovation verkaufen. Auch wenn die Zahl der Beschäftigten gleich bleiben soll, stehen nach dem Umbau in dem deutlich kleineren Saal noch 4 Schalter zur Verfügung (plus die Bildschirmtische, wobei mir dieses Konzept noch nicht ganz einleuchtet).

Wenn ich jetzt an meine letzte Besuche im Reisezentrum zurückdenke, erinnere ich mich an Wartezeiten bis 60 min (niemals unter 15 min) bei theoretsich max. 10 Schaltern.

Schon jetzt ist es so, dass im "jetzigen" Reisezentrum nur noch sehr wenige Schalter zur Verfügung stehen - geschätzt ist schon die Hälfte der Schalter dauerhaft geschlossen.
Weiters wurde das Aufrufsystem abgeschafft. Statt sich vorher eine Nummer zu ziehen stellt man sich wieder in die Schlange. Das ist sehr ärgerlich, da man sich früher auf den Bänken niederlassen und warten konnte, bis man aufgerufen wird.
Separate Schalter für BahnComfort oder 1. Klasse gibt es ebenfalls nicht mehr.

Für mich ist das eine deutliche Verschlechterung. Für ein paar Dinge, z.B. den Umtausch von Flexpreis-Tickets aus dem Automaten, muss man zwingend ins Reisezentrum.
Service Point und DB Lounge können da nicht weiterhelfen und Automaten bzw. Video-Bildschirme nützen da genau so wenig. 

Offline Andreas_W

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Geschlecht: Männlich
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2502 am: 03.01.2019, 01:10:38 »
Zitat
Für mich ist das eine deutliche Verschlechterung. Für ein paar Dinge, z.B. den Umtausch von Flexpreis-Tickets aus dem Automaten, muss man zwingend ins Reisezentrum.
dito zum Kauf von bestimmten grenzüberschreitenden Fahrkarten ..., ja eine Verschlechterung ...

Offline Jo Hey

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2503 am: 03.01.2019, 23:33:27 »
Schon jetzt ist es so, dass im "jetzigen" Reisezentrum nur noch sehr wenige Schalter zur Verfügung stehen - geschätzt ist schon die Hälfte der Schalter dauerhaft geschlossen.
Weiters wurde das Aufrufsystem abgeschafft. Statt sich vorher eine Nummer zu ziehen stellt man sich wieder in die Schlange. Das ist sehr ärgerlich, da man sich früher auf den Bänken niederlassen und warten konnte, bis man aufgerufen wird.
Separate Schalter für BahnComfort oder 1. Klasse gibt es ebenfalls nicht mehr.

Als zusätzlichen Service hat man seither auch den Zugang von der Westhalle geschlossen und sich so der Laufkundschaft entledigt.
Das zukünftige Mini-Reisezentrum dürfte dann für einen Bahnhof dieser Größe einmalig sein. Offenbar muss man die kundenfreundlichen S-Punkte an anderer Stelle kompensieren.

Gruß Jo Hey

Offline frank_le

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 193
Re: CityTunnelLeipzig - etwas aktuelles
« Antwort #2504 am: 04.01.2019, 00:48:07 »
Als zusätzlichen Service hat man seither auch den Zugang von der Westhalle geschlossen und sich so der Laufkundschaft entledigt.
Das zukünftige Mini-Reisezentrum dürfte dann für einen Bahnhof dieser Größe einmalig sein. Offenbar muss man die kundenfreundlichen S-Punkte an anderer Stelle kompensieren.

Gruß Jo Hey


Der Zugang aus der Westhalle ist schon seit Monaten aus "technischen Gründen" geschlossen. Erst nur eine Stunde vor Schalterschluss und dann ganztägig.