Autor Thema: LVB-Fahrzeugbeschaffung  (Gelesen 635039 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline T4D-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1310
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1755 am: 21.11.2019, 16:12:10 »
Bei 9.: Hat man bei der Sanierung der Riebeckbrücke den Abstand bei 2,30 m belassen?

Am Riebeckberg wurde alles gewechselt und erneuert, nur nicht die Gleise. Auch die  /HS Breite Straße stadtwärts ist so geblieben. Begründung: Man habe festgestellt, dass die Gleise noch 10 Jahre (Angabe ohne Gewähr, kann auch "noch einige Jahre" geheißen haben) halten, da sie nicht so stark frequentiert werden wie andere Streckenabschnitte.

Die Sanierung der Riebeckbrücke (eigentlich nur die nördliche Auffahrt) war eine Maßnahme der Stadt Leipzig/VTA und erfolgt ohne Beteiligung der LVB. Daher auch dort weiterhin nur Abstand für 2,30m-breite Fahrzeuge.
Hauptarbeiten waren dabei die Erneuerung der Fahrbahnoberfläche (Kopfsteinpflaster ist lauter als Asphalt), damit auch die Radfahrer sicher die Fahrbahn nutzen können. Außerdem wurden die Geländer und Stützmauern saniert.
Die baufällige Riebeckbrücke hat man dabei überhaupt nicht angefasst. Sie ist weiterhin in einem desolaten Zustand und muss noch durch ein Ersatzbau ersetzt werden. Problematisch ist dabei die Fernwärmeleitung, die neben dem Radweg verläuft und von der Brücke überspannt wird.
Also dort ist noch Handlungsbedarf in den nächsten Jahren, man hat nur ad-hoc etwas für den Lärmschutz und für die Radfahrer gemacht.

Grüße T4D-Fan

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1314
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1756 am: 21.11.2019, 17:11:36 »
Hauptarbeiten waren dabei die Erneuerung der Fahrbahnoberfläche (Kopfsteinpflaster ist lauter als Asphalt), damit auch die Radfahrer sicher die Fahrbahn nutzen können. (...) und für die Radfahrer gemacht.
Der Realtest zeigt nun, dass die Radfahrer weiterhin auf dem Fußweg fahren.

Besonders gern in hohem Tempo in die auf dem schmalen Fußweg wartende Meute an  /HS Breite Str. (stadtwärts) hinein. Passt zur Gesellschaft. Ich unterstelle hier noch nicht einmal bewusste Rücksichtslosigkeit der Radfahrer, sondern "nur" eine an gefährliche Dummheit grenzende Unbedarftheit. Irgendwann gibt's mal einen bösen Unfall, wenn nämlich ein Fußgänger auf die Straße fällt und...
« Letzte Änderung: 21.11.2019, 18:53:37 von sfn »
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3829
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1757 am: 21.11.2019, 17:36:59 »
Die Sanierung der Riebeckbrücke (eigentlich nur die nördliche Auffahrt) war eine Maßnahme der Stadt Leipzig/VTA und erfolgt ohne Beteiligung der LVB. Daher auch dort weiterhin nur Abstand für 2,30m-breite Fahrzeuge.
Richtig. Aus von mir beschriebenem Grund. Und weil keine Gleise angefasst wurden, wurde auch keine Haltestelle umgebaut.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1891
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1758 am: 21.11.2019, 18:32:42 »
^Immerhin haben die LVB wenigstens den Deckenschluss erneuert und punktuell auch lockere Gleise festgelegt. Besser als nichts.

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1759 am: 30.01.2020, 19:07:40 »
Meine Frage passt sicher nicht ganz zum Thema: Die neuen Solaris-Busse haben als Kennzeichen L-DE XXXX, während bislang L-NV XXXX üblich war. Hat das DE auch irgend eine Bedeutung oder sind es ganz regulär vergebene Kennzeichen? Das NV war ja sozusagen ein "Wunschkennzeichen" und steht für NahVerkehr.
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1760 am: 30.01.2020, 19:26:21 »
Hat das DE auch irgend eine Bedeutung oder sind es ganz regulär vergebene Kennzeichen?
Schau Dir mal die Internetadresse des Stadtkonzerns "Leipziger Gruppe" genau an: www.l.de, die Kennzeichen lauten L-DE XXXX...

Nicht nur die Busse tragen dieses Kennzeichnen, sondern alle neuen Kfz'e der L-Gruppe.

Gruß Peter
Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1761 am: 30.01.2020, 19:56:24 »
Das NV war ja sozusagen ein "Wunschkennzeichen" und steht für NahVerkehr.

Seit Januar 2016 (noch vor der offiziellen Markeneinführung) werden bei Kraftfahrzeugen generell L-DE-Kennzeichen vergeben.

6000er = IFTEC
2000er = LVB / LTB
1000er = LVB Busse
4000er und 5000er müssten Stadtwerke und Wasserwerke sein.

613 = LVB Multicar (wird von IFTEC/Fahrleitungsbau benutzt?)
« Letzte Änderung: 30.01.2020, 20:44:44 von Tatra-Fan »

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Q-terra

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1084
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1762 am: 30.01.2020, 20:15:21 »
L-DE 48xx die Verkehrsaufsicht

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1763 am: 30.01.2020, 20:19:54 »
Schau Dir mal die Internetadresse des Stadtkonzerns "Leipziger Gruppe" genau an: www.l.de, die Kennzeichen lauten L-DE XXXX...
Vielen Dank. Da muß man erst mal drauf kommen.
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3639
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1764 am: 13.02.2020, 08:47:13 »
Was für ein Zufall:
Busse für Leipziger Verkehrsbetriebe: Großauftrag geht an Solaris
"Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben im EU-Amtsblatt einen Großauftrag über Dieselbusse an Solaris veröffentlicht."

Unabhängig davon läuft noch das Vergabeverfahren für die E-Busse, unter den Testkandidaten vom Vorjahr.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1778
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1765 am: 13.02.2020, 18:50:47 »
@Tino:

Solaris muss nicht schlecht sein. Bin die Tage im MVV-Gebiet mit Solaris-Bussen befördert worden. Die Innenausstattung war gefälliger als bei hiesigen Fahrzeugen. Offensichtlich ist es wie bei den Talenten ein Bestellerproblem - zu deutsch: LVB  :(

Grüße
Sven

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3639
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1766 am: 13.02.2020, 18:57:33 »
Schlecht habe ich auch nicht behauptet. Bei den neuen Bussen sollten auch einige Verbesserungen dabei sein. Kommt eben darauf an, was man bestellt.

Offline Laany Toke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1859
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1767 am: 13.02.2020, 19:17:46 »
Und wer am Ende bietet. Deutsche Unternehmen waren da zum Ende wohl nicht dabei. Kann man natürlich auch hinterfragen, wieso das so ist...
Das Schönste an Dresden: Das Ortsausgangsschild.

Offline 2101

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1466
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1768 am: 13.02.2020, 19:33:32 »
Und wer am Ende bietet. Deutsche Unternehmen waren da zum Ende wohl nicht dabei. Kann man natürlich auch hinterfragen, wieso das so ist...

Zuschlagskriterium: Preis. Das sagt schon alles.

So ein MAN Lion‘s City 12 wäre doch was feines gewesen. Zumindest optisch.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1778
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1769 am: 13.02.2020, 19:38:38 »
Zuschlagskriterium: Preis. Das sagt schon alles.

So ein MAN Lion‘s City 12 wäre doch was feines gewesen. Zumindest optisch.

Wenn der Preis das ausschlaggebende Instrument ist, warum gibt es dann keine Holzsitze bzw. warum überhaupt Sitze?

Wie soll attraktiver ÖPNV stattfinden, wenn das Innenleben des Busses weniger bietet als ein Dacia Logan?

Grüße
Sven