Autor Thema: LVB-Fahrzeugbeschaffung  (Gelesen 479927 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #15 am: 11.11.2008, 13:33:19 »
da rollen die Tatras noch bis 2020? > Is doch schön, meinerseits können die bis 2070 noch fahren :D Nur haben diese eine Frist bis 2015. Aber dann bleibt uns der Offene und Gläserner Leipziger wenigtens noch im "täglichen Wageneinsatz" behalten. Naja, Offener Leipziger ausgenommen und B4D-MNF sicher ebenso.

Na das mit den Fristen kenne ich, gibt es halt wieder Ausnahmen!
Im Fahrzeugbeschaffungsprog ramm ist ja schon die Rede von den Jahren 2010 bis 2018,
dann dauert es nicht mehr lange, und man muss über die NGT8 nachdenken!

Sebastian Naumann

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #16 am: 11.11.2008, 13:54:20 »
Hallo Uwe,

danke für deine Berichtigung. Wenn man diese Zeiten nicht selbst miterlebt hat, kommt man mit den Zahlen durcheinander. Die 62 muss ich mir mal als Merkzahl merken.;) Es gibt ja auch die Fotos von 1987, als ein paar 22s-Wagen solo als Linie 62 fuhren. Bei dem beobachteten Leoliner auf der Luisenbrücke handelt es sich übrigens definitiv um den Tw 1332, der als vorerst letzter Leoliner zur Inbetriebnahme in den Straßenbahnhof Leutzsch transportiert wurde.

Viele Grüße
Sebastian
« Letzte Änderung: 11.11.2008, 14:28:26 von Sebastian Naumann »

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 4863
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #17 am: 11.11.2008, 14:45:06 »
Sollte es mit der 1333 weitergehen? Ja, aber wann.. k.A. :(

Sebastian Naumann

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #18 am: 11.11.2008, 15:09:08 »
Hallo Dave,

du weißt doch selbst, dass mit 1332 jetzt erstmal Schluss ist. ;) Ob eine 1333 kommt, gehört ins Reich der Spekulationen.

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 4863
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #19 am: 11.11.2008, 15:15:09 »
Wie gesagt.. Ja, aber wann? k. (keine) A. (Ahnung) :D

Kann sich doch auf 3000 Jahren beziehen ;-) Auch wenn wir es nicht übertreiben wollen.

Also, keiner von uns weis es "genau und 100%ig" ob weitere kommen werden. Das weis letztendlich auch nur die liebe LVB-Geschäftsführung.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #20 am: 11.11.2008, 17:22:44 »
Hallo


Bevor eine weitere Bestellung von Neufahrzeugen erfolgt, müssen diese wohl erstmal ausgeschrieben werden, da Bombardier damals keine Option auf weitere Fahrzeuge gab. Sonst gibt es nämlich keine Fördermittel.


so denke ich auch!
ursprünglich waren ja nur 12 XXL geplant, mit der Option auf weiter 12 Stück im Zuge der Olympiabewerbung, welche auch eingelöst wurde!
Dadurch konnte auch der Preis etwas gedrückt werden.
Eine weiter Option oder Ausschreibung hat es nicht gegeben!


Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #21 am: 11.11.2008, 17:33:52 »
Zitat
Zumal, und das ist sicher kein Geheimnis, die Halberstädter mit den Fahrzeugen nicht recht glücklich sind. Sie bocken und sind recht wartungsintensiv, dazu kommen bei der "1" massive Türprobleme.
Das spricht alles nicht für den Leoliner, aber wenn der Kombinatsleitbetrieb jetzt einen Sektor schließen müsste würde es das Bild der LVB, das wie ich ja schonmal ausführte, auch in Fachkreisen recht gelitten hat, weiter negieren.


hier möchte ich mal zurückerinnern, welche Probleme, Ärger und Ausfälle es mit Einführung der NGT8 gab, welche in jahrelanger Kleinarbeit abgestellt wurden.
das gleiche beim NB4, wo in manchen Sommer die gesamte Flotte stillstand!
beim XXL konnten durch den Einsatz in Dresden schon bekannte gewordene Probleme vorher abgestellt werden.
und ander Städte trifft es noch härter durch ständige Entgleisungen von Neufahrzeugen oder gar zerbrochene Combinos!

Uwe Berger

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #22 am: 11.11.2008, 19:47:36 »
Hallo,
Zitat
hier möchte ich mal zurückerinnern, welche Probleme, Ärger und Ausfälle es mit Einführung der NGT8 gab, welche in jahrelanger Kleinarbeit abgestellt wurden
Aha. Welche? (Mir ist da nichts bekannt, und die Sache mit der 1102 I hat damit nichts zu tun...)
Größere Probleme gab es nur im ersten Sommer nach der Einführung des "Neuen Netzes", als durch gekürzte Wendezeiten und hohe Außentemperaturen die Antriebs-Steuerungen überhitzten, da ihnen einfach die Zeit zum abkühlen fehlte. Da half nur Wagentausch und eine kalte Dusche in der Waschanlage.
Zitat
das gleiche beim NB4
Da geb ich dir Recht. Wer billig kauft, ...
Zitat
beim XXL konnten durch den Einsatz in Dresden schon bekannte gewordene Probleme vorher abgestellt werden
Hm - gab's da größere Schwierigkeiten?
Die seinerzeit nagelneue Dresdner 2802 lief bei den Vorführfahrten in Leipzig problemlos im Fahrgastverkehr, wimre sogar noch vor einem Fahrgasteinsatz dieses Typs in Dresden selbst.
Weder aus Dresden noch aus anderen Betrieben sind mir größere Schwierigkeiten/Probleme bei der Inbetriebnahme von Bahnen der Typenreihe "Flexity-Classic" bekannt, welche auch nur ansatzweise mit anderen Typen (z.B. AEG-GT6N/M, Combino, Leoliner) vergleichbar wären.
MfG Uwe
MfG Uwe

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #23 am: 11.11.2008, 19:58:25 »
Antriebsstörungen ,Türstörungen, Ausfall Klimaanlage sind selbst jetzt noch ein Problem!
Und das es in Leipzig auch einen Sommer gibt, ist wohl nicht neues, dazu muss ich einen Wagen nicht zwischendurch kalt duschen!

Zitat
Größere Probleme gab es nur im ersten Sommer nach der Einführung des "Neuen Netzes", als durch gekürzte Wendezeiten und hohe Außentemperaturen die Antriebs-Steuerungen überhitzten, da ihnen einfach die Zeit zum abkühlen fehlte. Da half nur Wagentausch und eine kalte Dusche in der Waschanlage
« Letzte Änderung: 11.11.2008, 20:15:22 von Tino »

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #24 am: 11.11.2008, 20:10:53 »
gibst es ja selbst zu, dass es Propleme gab!
ich glaube auch kaum, dass Wendezeiten zur Abkühlung des Fahrzeuges eingeplant werden.
wenn Du mit Pkw auf der Autobahn unterwegst bist, planst auch keine Zeiten zur Abkühlung ein!
ich finde es etwas lächerlich, gekürzte Wenezeiten für einen Fahrzeugdefekt verantwortlich zu machen!
muss da wirklich herzhaft lachen
Zitat

Größere Probleme gab es nur im ersten Sommer nach der Einführung des "Neuen Netzes", als durch gekürzte Wendezeiten und hohe Außentemperaturen die Antriebs-Steuerungen überhitzten, da ihnen einfach die Zeit zum abkühlen fehlte. Da half nur Wagentausch und eine kalte Dusche in der Waschanlage

« Letzte Änderung: 12.11.2008, 11:32:39 von Tino »

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3439
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #25 am: 11.11.2008, 20:15:40 »
Hä? Selbstgespräche?
Wie wärs, wenn du einfach mal den "EDITIEREN"-Button rechts über deinem Beitrag nutzen würdest, falls dir noch etwas einfällt... ausser der Beitrag ist schon ein paar Tage alt...

der amEntwerterweiterbasteln geh Nico

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Guido Wranik

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #26 am: 11.11.2008, 20:41:28 »
Verglichen mit anderen Verkehrsbetrieben - ich erinnere zum Beispiel an Zwickau, wo die gesamten NGT abgestellt und alle noch irgendwie verfügbaren Gotha-Wagen von heute auf morgen reaktiviert werden mussten -, waren unsere NGT8 und XXL von Anfang an ein voller Glücksgriff. An größere Probleme mit den NGT8 kann ich mich auch nicht erinnern.   

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #27 am: 11.11.2008, 20:50:23 »
ja richtig!
die NGT8 Probleme sind in der Masse der angeschafften Fahrzeuge etwas untergegangen, aber frag mal einen Wittenberger Fahrer aus den Anfangszeiten!
im alten Forum müsste auch stehen, in welcher Stadt die Combinos aus dem Verkehr gezogen wurden, wegen erhebicher Mängel!

abgesehen davon, kann man einen  Porsche nicht mit Wartburg vergleichen,
einen XXl nicht mit Leo!
würde man das gleiche Geld was der XXL kostet in den Leo stecken, würde sicher auch etwas mehr herauskommen, nur daran fehlt es eben! Und der Markt bieitet halt zur Zeit nur völlig überteuerte Fahrzeuge an, die sich kaum noch eine Stadt noch leisten kann, nicht nur Leipzig! Aber wie ich gelesen habe, will wohl China in die Martklücke  einsteigen.
Kinderkrankheiten  gab es  aber auch bei den ersten modernisierten Tatras!
« Letzte Änderung: 11.11.2008, 21:28:51 von Tino »

Offline Sascha Claus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #28 am: 11.11.2008, 23:31:23 »
Tagchen,
Zitat
hier möchte ich mal zurückerinnern, welche Probleme, Ärger und Ausfälle es mit Einführung der NGT8 gab, welche in jahrelanger Kleinarbeit abgestellt wurden
Aha. Welche? (Mir ist da nichts bekannt, und die Sache mit der 1102 I hat damit nichts zu tun...)

The Tramway afterwards known as »Pechvogel«? (dt.: De Bimml, die hinterher als »Pechvogel« bekannt wurde?)

Zitat
Zitat
das gleiche beim NB4
Da geb ich dir Recht. Wer billig kauft, ...

Teurere Wagen würden sich wohl erst nach den wesentlich älteren Tatras in Luft auflösen? ;D

Zitat
Die seinerzeit nagelneue Dresdner 2802 lief bei den Vorführfahrten in Leipzig problemlos im Fahrgastverkehr, wimre sogar noch vor einem Fahrgasteinsatz dieses Typs in Dresden selbst.

Ja, deshalb musste er erstmal dort auf- + vorgestellt werden, damit sich Dresden nicht die Blöße geben musste, »seinen« Wagen in Leipzig Premiere feiern zu lassen. Bei der Gelegenheit wurde er auch gleich »(Olympiastadt) Leipzig« getauft.

Gehörte der Wagen während der Rundreise nicht noch Bombardier?

ich glaube auch kaum, dass Wendezeiten zur Abkühlung des Fahrzeuges eingeplant werden.

Das stand auch nirgendwo, aus dem Beitrag geht hervor, dass die Wendezeiten vorher aus anderen Gründen länger waren.

Zitat
wenn Du mit Pkw auf der Autobahn unterwegst bist, planst auch keine Zeiten zur Abkühlung ein!

Ja, manchmal sieht man die Folgen. Und das bei den im Vergleich zu Straßenbahnen geringen (oftmals sogar lächerlich geringen) Laufleistungen.

Zitat
habe selbst einige Jahre in Russland gelebt, bei Temperaturen von knapp - 47Grad im Winter und +40 im Sommer im Schatten, und trotzdem funktionierte der Nahverkehr!

Hättste mal einige Fahrzeuge mitgebracht, dann hättmer hier eine Sommer- + Winterreserve für besonders extreme Klimalagen.

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3439
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #29 am: 12.11.2008, 07:42:19 »
Die 2802 hatte Dresden erstmals nach dem Testeinsatz in Leipzig gesehen, abgenommen wurde der Wagen ebenfalls in Leipzig (in Dresden wurden danach trotzdem Testfahrten durchgeführt!)
Und ja, während des Testeinsatzes in Leipzig gehörte der Wagen noch Bombadier.

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau