Autor Thema: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan  (Gelesen 103770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Minol-Pirol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 80
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #525 am: 21.06.2019, 09:38:05 »

Erster Gedanke: Seit 2008 wird verstärkt die Seitenlage von LVB und Verwaltung gemeinsam beplant, seit mehr als einem Jahr gibt es die hübschen Seitenlagen-Animationsbilderchen. Und JETZT fallen dem Rathaus erst Gründe ein? Welche dank prinzipieller Natur auch ohne einen einzigen Planungsstrich gleich vorgebracht werden könnten?

Wenn man nur lange genug an etwas plant, findet man auch genügend Gründe es zu verschieben. Und wenn es "komplizierte Eingriffe" in die Ampelanlagen sind. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man herzhaft darüber lachen...

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 370
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #526 am: 21.06.2019, 10:19:25 »
@ Andreas_W: Stimmt - nach nur knapp 6 Jahren kann man noch keinen Einfluß auf das geleitete Amt haben: das sind ja nur 6/7 der gesamten Amtszeit  ;D ::)

Offline Andreas_W

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Geschlecht: Männlich
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #527 am: 21.06.2019, 10:56:52 »
@ Andreas_W: Stimmt - nach nur knapp 6 Jahren kann man noch keinen Einfluß auf das geleitete Amt habenD ::)
Wo ist Dein Problem? Ich habe doch gar nicht behauptet, dass sie keinen Einfluss hätte. Ich will auf was ganz anderes hinaus: Es müssen in der Stadtverwaltung mit den einzelnen Ämtern für die nun schon Jahrzehnte andauernde endlose Verschiebung dieses "Neubaus" viel mehr Bremser und Bedenkenträger verantwortlich sein.

Offline Minol-Pirol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 80
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #528 am: 21.06.2019, 11:14:34 »
Vielleicht wird ja eine Seilbahn bis dahin eher fertig... oder der Ost-West-Tunnel?  :D

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 370
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #529 am: 21.06.2019, 13:11:51 »
Ich tippe auf Seilbahn: https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-verkehrskonzept-kommt-die-seilbahn-zum-zoo-nun-wirklich-ob-jung-befuerwortet-idee-1108758 :D

@ Andreas_W: weder habe ich ein Problem noch behautet, Du hättest etwas behauptet. ;) Ich fand nur Dein "erst seit dem 1.8.2013 verantwortliche Beigeordnete/Bürgermeisterin für Stadtentwicklung und Bau" recht witzig. Für mich ist das kein "erst", sondern eher ein "schon". Sie ist nun mal verantwortliche ... Bürgermeisterin. Wer irgendwo den Chef, scusi: die Chefin mimt, muß sich auch dort für negative Entwicklungen verantworten, sonst wäre ersiees tatsächlich überflüssig. Dahin "geht" meine Argumentation.

Offline Andreas_W

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Geschlecht: Männlich
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #530 am: 21.06.2019, 13:34:21 »
Da bin ich jetzt auch für eine Seilbahn vom Zoo über Mockau nach Thekla ...

@DrZott
Alles klar. Natürlich trägt sie die Verantwortung für Ihren Aufgabenbereich. Ich befürchte aber, dass da in Bezug auf Neubau/Ausbau von Straßenbahnstrecken in Leipzig generell was schiefläuft in den verschiedensten Abstimmungen in der Stadtverwaltung und das auch schon vor 2013.


Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4074
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #531 am: 21.06.2019, 17:10:01 »
mein Ärger richtet sich selten gegen Personen.... Die tauscht man aus und danach ändert sich nichts... Siehe Fußballtrainer  ;-)

Nein, es müssen kleinlichste Gründe sein, denn die Planung ist seit 10 Jahren mehr oder weniger in Seitenlage voran getrieben worden. Was auch immer für Stichhaltigkeit dahinter steckt - so etwas fällt doch nicht erst jetzt auf.

Auf Beigeordnetenebenen werden nur noch Unterschriftsmappen absigniert. Deshalb ist dieses Bashing nicht zielführend. Sachargumente müssen auf die Tische und in die Debatten.

Gruß
der Radler

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
  • Geschlecht: Männlich
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #532 am: 21.06.2019, 20:42:51 »
Das hier passt auch ganz gut rein:

https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Strassenbahn-Mockaus-Neubaustrecke-rueckt-in-die-Ferne

Erster Gedanke: Seit 2008 wird verstärkt die Seitenlage von LVB und Verwaltung gemeinsam beplant, seit mehr als einem Jahr gibt es die hübschen Seitenlagen-Animationsbilderchen. Und JETZT fallen dem Rathaus erst Gründe ein? Welche dank prinzipieller Natur auch ohne einen einzigen Planungsstrich gleich vorgebracht werden könnten?

Gruß
der Radler

Dürfte in der Tat spannend sein, was da für Eingaben gekommen sind. Eine Führung in Mittellage ohne separaten Gleiskörper heisst gleich mal weniger Fördergelder. Wir haben es ja übrig...

Was die Einwände eines Hr. Arnold da sollen, frage ich mich allerdings:

1. Die Betriebsstrecke nach Heiterblick war schon immer Bestandteil der aktuellen Planungen.

2. Die Neubaustrecke muss ins Wohngebiet und nicht zum S-Bahnhof. Wir wollen schliesslich den Busverkehr überflüssig machen. Das geht mit der Idee nicht.

Grüße
Sven

Offline Kai-Uwe Arnold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Männlich
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #533 am: 21.06.2019, 20:55:06 »

Was die Einwände eines Hr. Arnold da sollen, frage ich mich allerdings:

1. Die Betriebsstrecke nach Heiterblick war schon immer Bestandteil der aktuellen Planungen.

2. Die Neubaustrecke muss ins Wohngebiet und nicht zum S-Bahnhof. Wir wollen schliesslich den Busverkehr überflüssig machen. Das geht mit der Idee nicht.


Ach @Sven,

die LVZ hat meine Anfrage (zweifellos wusstest Du, dass ich das bin!) stark verkürzt dargestellt.
Ich habe angemerkt, dass bei der langen Planung auch die Strecke nach Thekla und die Betriebsstrecke realisiert werden sollte.
Und wenn von einem Tunnel unter dem S-Bf. Thekla die Rede ist, wäre das sicher sinnvoll.
Dass die Strecke erst ins Wohngebiet muss, steht außer Frage.

Offline Kai-Uwe Arnold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Männlich
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #534 am: 21.06.2019, 21:03:59 »
Eine Führung in Mittellage ohne separaten Gleiskörper heisst gleich mal weniger Fördergelder. Wir haben es ja übrig...
Wie kommst Du darauf?

Ich zitiere:

"Sehr geehrter Herr Arnold,

zu Ihren gestellten Fragen, können wir Ihnen mitteilen, dass für die 2. Jahreshälfte eine Informationsveranstaltun g zur Streckenumverlegung vorgesehen ist.
Die geplante Gleismittellage ist als besonderer Bahnkörper vorgesehen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Barwik
Sachgebietsleiterin
________________________ _____________
Stadt Leipzig, Der Oberbürgermeister
Verkehrs- und Tiefbauamt
Abteilung Generelle Planung,
Sachgebiet ÖPNV- und Straßenplanung
Postanschrift: 04092 Leipzig
Hausanschrift: Prager Straße 118-136, Haus C, 04317 Leipzig "

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
  • Geschlecht: Männlich
Re: Diskussionen rund um die Fortschreibung Nahverkehrsplan
« Antwort #535 am: 22.06.2019, 10:52:04 »
^

Der schwammige Artikel in der LVZ sprach nur von Mittellage. In der Strasse kriegt man das auch ohne Gleiskörper hin. Lassen wir uns überraschen, wie die Planung aussieht.

Das die LVZ kürzt war mir bewusst, aber es klang nicht sinnvoll. Danke für die Klarstellung.

Grüße
Sven