Autor Thema: LVB-Fahrzeugbeschaffung  (Gelesen 479925 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Uwe Berger

  • Gast
LVB-Fahrzeugbeschaffung
« am: 10.11.2008, 14:15:56 »
Hallo,
Zitat
Während des ganzen schlängelte sich mit Polizei und Schwerlastbegleitfahrzeu g abgesichert über die Luisenbrücke ein Leo und verließ die Örtlichkeit über die Plautstraße.
Kann ja dann nur die 1332 gewesen sein, bis zur 1331 laufen sie ja. Bin gespannt, wie es da nun tatsächlich weitergeht. Zum Thema Fahrzeugbeschaffung kenne ich nur Gerüchte, und irgendwie erscheint mir der Zeitplan der Geschäftsführung zum Tatra-Ersatz als Makulatur (was mich persönlich nicht wirklich stört)...
MfG Uwe
« Letzte Änderung: 11.11.2008, 08:21:38 von Olaf Wagner »

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #1 am: 10.11.2008, 17:52:25 »
ab 2009 sollen wohl  18 Fahrzeuge mit einer Länge von ca 45 Metern angeschafft werden.
Auslieferung bis 2012!
« Letzte Änderung: 29.12.2008, 02:42:30 von Tino »

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 4863
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #2 am: 10.11.2008, 18:29:34 »
ab 2009 sollen wohl über eine EU- weite Ausschreibung 18 Fahrzeuge mit einer Länge von ca 45 Metern angeschafft werden.
Auslieferung bis 2012, aber mit Sicherheit keine teuren XXL, ich denke eventuell an den Leo-Nachfolger.
> Der LEO-Nachfolger ist aber nur 30 Meter lang ;-) Außer du meinst den CityRider, der ebenso 22,5 Meter lang und 2,30 Meter breit ist und eine Garnitur von 45 Metern Wagenzuglänge für Leipzig ergibt.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #3 am: 10.11.2008, 18:43:21 »
dürfte ja sicher kein Problem sein, die Fahrzeuge auch länger zu bauen!
damit lässt sich auch das Problem der überfüllten NGT8 am Wochende schrittweise beheben,
welche übrigens auch ab nächsten Jahr die 2.HU erhalten.
« Letzte Änderung: 29.12.2008, 02:40:51 von Tino »

Guido Wranik

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #4 am: 10.11.2008, 18:46:55 »
Das Gerücht von der Nachbestellung von (zehn) Bombardier-XXL - um die 11 auch Mo-Fr damit bestücken zu können, hält sich auch tapfer. Das Argument der Typenreinheit anstelle -vielfalt ist ja auch nicht von der Hand zu weisen. James, my tea please!

Viele Grüße
Guido  
« Letzte Änderung: 10.11.2008, 19:09:07 von Guido Wranik »

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #5 am: 10.11.2008, 18:59:09 »
...wäre sicher das optimalste, aber angesichts der leeren Kassen wohl kaum machbar!
und es müssten immer noch acht Fahrzeuge ausgeschrieben werden!

Offline Rico Güttner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1203
  • Geschlecht: Männlich
    • Städtischer Nahverkehr Leipzig
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #6 am: 10.11.2008, 20:46:01 »
Hallo,

wie ich erfahren habe, sollen wie Tino bereits schrieb, 18 x 45 Meter Einheiten bis 2012 in Leipzig "rollen",
nur mir wurde gesagt, dass 9 XXL und 18 weitere Leoliner bestellt werden sollen.
Das macht dann am Ende 50 der Leoliner und 33 der Classic XXL.

MfG Rico

Sebastian Naumann

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #7 am: 10.11.2008, 20:52:26 »
Hallo,

bei so viel Gerüchten wäre es wohl doch das beste, wenn man die Zeit einfach abwartet und noch die Einsätze der Tatras genießt. Wie langweilig es mit wenig bis gar nicht Tatra sein kann, zeigen z.B. Dresden, Erfurt, Halle und Magdeburg (da aber nur in den Ferien).

MfG Sebastian

Offline Laany Toke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1706
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #8 am: 10.11.2008, 21:34:58 »
Hallo

@Admins
Trennt mal das Thema

Bevor eine weitere Bestellung von Neufahrzeugen erfolgt, müssen diese wohl erstmal ausgeschrieben werden, da Bombardier damals keine Option auf weitere Fahrzeuge gab. Sonst gibt es nämlich keine Fördermittel.

Interessant wird es ja auch, wie es mit dem VAMOS dann weitergeht, ob man davon welche anschafft und dann mit NB4 fahren lässt?
Das Schönste an Dresden: Das Ortsausgangsschild.

2079

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #9 am: 10.11.2008, 22:43:18 »
Moin,

na es wird doch wohl keiner glauben, dass es nicht auf eine Beschäftigungsmaßnahme für HeiterBlick oder wie die heißen hinausläuft? Nachdem man ja nun feststellen musste, dass osteuropäische Länder durchaus auch in der Lage sind Straßenbahnen zu bauen und der Auftrag für das 35000-Einwohner-Städtchen am Nordharz abgefrühstückt ist kann man ja nun nicht einfach die Segel streichen, wenngleich es sicherlich das Beste wäre - denn auf Aufträge braucht man sich wohl keine Hoffnungen machen. Einzige Kandidaten für neue Leos wären Plauen oder Frankfurt... aber in beiden Städten stehen den Trams noch harte Zeiten bevor und mit den Kollegen von Pragoimex (LF2 in Meterspur kommt demnächst) und PESA gibt es sehr ernsthafte Konkurrenten.
Zumal, und das ist sicher kein Geheimnis, die Halberstädter mit den Fahrzeugen nicht recht glücklich sind. Sie bocken und sind recht wartungsintensiv, dazu kommen bei der "1" massive Türprobleme.
Das spricht alles nicht für den Leoliner, aber wenn der Kombinatsleitbetrieb jetzt einen Sektor schließen müsste würde es das Bild der LVB, das wie ich ja schonmal ausführte, auch in Fachkreisen recht gelitten hat, weiter negieren.

Die LVB sollten sich erstmal in den Griff bekommen, den Dicken ablösen und im Laden etwas aufräumen und dann frisch gerüstet ihren Weg wieder beschreiten, den sie irgendwo zwischen Olympiataumel und WM-Hysterie verlassen haben.

Gruß von der 2079

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3439
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #10 am: 10.11.2008, 22:52:00 »
[...] ihren Weg wieder beschreiten, den sie irgendwo zwischen Olympiataumel und WM-Hysterie verlassen haben.

Den haben die schon viel eher verlassen...

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3365
  • Geschlecht: Männlich
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #11 am: 11.11.2008, 03:41:58 »
Zitat
Die LVB sollten sich erstmal in den Griff bekommen, den Dicken ablösen und im Laden etwas aufräumen und dann frisch gerüstet ihren Weg wieder beschreiten, den sie irgendwo zwischen Olympiataumel und WM-Hysterie verlassen haben.


nun hat der aber wenigstens Gelder herangeschafft, damit überhaupt die XXL durch Leipzig rollen!
Wie schleppend es jetzt weiter geht, sieht man ja, ab 2010 ca 6 Fahrzeuge pro Jahr bis 2012,
da rollen die Tatras noch bis 2020?
« Letzte Änderung: 29.12.2008, 02:39:56 von Tino »

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 4863
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #12 am: 11.11.2008, 07:23:20 »
da rollen die Tatras noch bis 2020? > Is doch schön, meinerseits können die bis 2070 noch fahren :D Nur haben diese eine Frist bis 2015. Aber dann bleibt uns der Offene und Gläserner Leipziger wenigtens noch im "täglichen Wageneinsatz" behalten. Naja, Offener Leipziger ausgenommen und B4D-MNF sicher ebenso.
« Letzte Änderung: 11.11.2008, 11:06:22 von Olaf Wagner »

Sebastian Naumann

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #13 am: 11.11.2008, 12:59:59 »
Hallo,

einige Exemplare der Pullmannwagen fuhren auch 62 Jahre lang - wenngleich auch mehrfach umgebaut - im Linieneinsatz, was bei den Tatras sicherlich auch gehen würde. Man sieht es ja in Tschechien, wo auf alten Drehgestellen vollkommen neue Niederflurbahnen im Tatradesign der 60er Jahre entstehen.

Zitat
Zumal, und das ist sicher kein Geheimnis, die Halberstädter mit den Fahrzeugen nicht recht glücklich sind. Sie bocken und sind recht wartungsintensiv, dazu kommen bei der "1" massive Türprobleme.

Ich höre dagegen von vielen Nahverkehrsfreunden, die in Halberstadt waren und sich mit den Fahrern unterhielten, wie zufrieden man mit den Leolinern sei. Auch der Technikabteilungsleiter der HVG äußerte sich, wie ich bereits in diesem Forum angeführt hatte, sehr positiv gegenüber den Leolinern. Die Türprobleme beim Tw 1 bestanden tatsächlich eine Weile, doch auf Nachfragen im August diesen Jahres erhielt ich die Antwort, dass diese Probleme schon längst behoben seien und der Wagen genauso zufriedenstellend wie die anderen Leoliner eingesetzt werden kann. Tatsächlich ist die Verfügbarkeit der Wagen so hoch, dass an vielen Tagen, an denen kein Leoliner zwecks Unfallschaden oder kleiner Untersuchung in der Werkstatt verweilte, auch wirkllich kein GT4 fuhr.;)

MfG Sebastian
« Letzte Änderung: 11.11.2008, 13:52:29 von Sebastian Naumann »

Uwe Berger

  • Gast
Re: LVB-Fahrzeugbeschaffung
« Antwort #14 am: 11.11.2008, 13:10:12 »
Hallo,
Zitat
einige Exemplare der Pullmannwagen fuhren auch 72 Jahre lang - wenngleich auch mehrfach umgebaut - im Linieneinsatz
Das wäre ja zu schön gewesen  :) tatsächlich waren es aber NUR 62 Jahre, die letzten Holzwagen haben in Leipzig etwa 55 Jahre durchgehalten (in Chemnitz/Karl-Marx-Stadt auch 60 Jahre). Immerhin - das wird keines der heutigen "Blech- und Plastik-Spielzeuge" schaffen, auch die als solide gerühmten Flexity-Classic nicht.
MfG Uwe