Autor Thema: Tempo 30 in Leipzig  (Gelesen 6737 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tempo 30 in Leipzig
« Antwort #60 am: 02.04.2021, 17:17:19 »
Danke für die Belehrung!!
Bitte, gerne geschehen.
Der Radweg ist aber für das Radfahren da, nicht für das unerlaubte Abstellen von Autos, nicht für die ersatzweise Ausweisung als Autospur bei Baustellen und auch nicht als Fußweg gedacht.
Habe ich nicht abgestritten und werde das auch in Zukunft nicht tun. Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass der Gehweg ebenso nicht für das Training für die Friedensfahrt gedacht ist.
Zitat
Und bitte denke das nächste Mal an die StVO, wenn Du bei Rot über die Ampel läufst...
Mache ich nicht. Auf welchen Satzteil ich mich jetzt beziehe, darfst du dir selber aussuchen. ;)


Offline Rabbit09

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Tempo 30 in Leipzig
« Antwort #61 am: 02.04.2021, 18:34:21 »
MD 612
Es ist unfassbar schwer mit Dir zu argumentieren, weil Du andere Sichtweisen einfach nicht verstehen willst/kannst oder gar möchtest. Ich rede von Fakten, die ich seit 20 Jahren Radfahren erlebe und nicht von irgendeinem Stammtischgerede, nur damit ich was zu schreiben habe.

Warum ich die Grünen so zerschieße? Ich empfehle Dir dringend mal in Hessen eine längere Zeit zu leben und erzähle mir dann noch, die sind ja so toll. Als sie im Rhein-Main-Gebiet 2014 das Radfahren auf Bürgersteigen erlaubt haben (auch in ruhigeren Straßengegenden), musstest du als Bürger immer auf der Hut sein, weil ein Großteil, und das ist keine Pauschalisierung, wie mir hier von Dir gerne unterstellt wird, rücksichtsloser unterwegs war.

Abstand? Fehlanzeige.
Klingeln? Was ist das?
Platz machen ging häufig schlecht, da Fußwege oftmals schmal sind und machst nicht sofort Platz...oh was wirst du von Radfahrern beschimpft, jung wie alt.

Spätestens wenn du das selber persönlich Wochenlang mitmachst, fluchst du über diese Partei, dass sie so etwas erlaubt haben, nur weil sie damit kund geben konnten: "Wir fördern den Klimawandel mit mehr Radfahrmöglichkeiten." Solche Aussagen waren Fehl am Platz und gab es eine Quittung dafür? Nein, im Gegenteil, diese Partei wurde bei der Nächsten Wahl erneut zum Bürgermeister gewählt und von wem explizit? 18-39-Jährigen! So viel zu dem Thema.

Ich verteufel nicht alles, doch das Radfahren auf den Bürgersteigen zu erlauben ist einfach nur dumm und unüberlegt, es sei denn, Du hast wieder ein schönes Gegenargument, wie bei allem, was ich schreibe.

Und zum Thema wenige Radfahrer fahren rücksichtslos, da frage ich mich, in welcher von Gegend von Leipzig bist Du unterwegs? Ich fahre in der Woche quer durch die Stadt und erlebe es so, wie ich es beschrieben habe. Wenn Du das nicht wahrhaben willst oder der Auffassung bist, ich schreibe puren Nonsens, dann ist Deine persönliche Auffassung. Meine Argumente, weshalb ich meine Zweifel habe, gab ich hier kund und da diese von Dir gerne "zerschossen" werden belasse ich es dabei. Mir geht es hier nicht um, ich habe Recht und Du nicht sondern einfach nur um die Bedenken, dass der Effekt der 30er Zonen in der Innenstadt auf beiden Seiten wirklich so wirksam ist, wie es z.B. in der Jahnallee seit dem Tod an der Thomasiusstraße gefordert wird.

Wenn es wirkt, sehr gut und wenn nicht, wurde ich zu dem Zeitpunkt des Eintreten eines besseren belehrt.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
Re: Tempo 30 in Leipzig
« Antwort #62 am: 02.04.2021, 20:15:14 »
Es ist unfassbar schwer mit Dir zu argumentieren, weil Du andere Sichtweisen einfach nicht verstehen willst/kannst oder gar möchtest.
Schwierig wird es vor allem, weil Du gerne Deine Argumentationslinie änderst, wenn Du nicht weiter kommst...

Warum ich die Grünen so zerschieße? Ich empfehle Dir dringend mal in Hessen eine längere Zeit zu leben ...
Mal abgesehen davon, dass wir hier nicht von Hessen schreiben, sondern von der Stadt Leipzig, und hier das Thema Radfahren auf dem Fußweg gar nicht zur Debatte steht (was ich übrigens genauso bekloppt finden würde wie Du), was hat das jetzt alles noch mit der Einrichtung von Tempo-30-Zonen in der Stadt Leipzig zu tun??

Spätestens wenn du das selber persönlich Wochenlang mitmachst, fluchst du über diese Partei, dass sie so etwas erlaubt haben [...] Nein, im Gegenteil, diese Partei wurde bei der Nächsten Wahl erneut zum Bürgermeister gewählt und von wem explizit? 18-39-Jährigen!
Das ist Demokratie, offensichtlich fand die Mehrheit der Bürger deren Arbeit in Ordnung. Aber ich gehe auch davon aus, dass nicht die Partei der Grünen, sondern der Landtag von Hessen oder die zuständigen Kreisparlamente die Entscheidung getroffen haben, und dass auch nicht die Grünen Bürgermeister einer Stadt sind, sondern selbiger in einer oder mehren Gemeinden Mitglied der Grünen ist. Beides nur zur Klarstellung, eh Du Dich noch weiter verrennst. Aber auch das ist Demokratie.

Und zum Thema wenige Radfahrer fahren rücksichtslos, da frage ich mich, in welcher von Gegend von Leipzig bist Du unterwegs?
Quer in der ganzen Stadt. Aber zum dritten Mal: Ich streite nicht ab, dass es einige rücksichtslose Radfahrer gibt. Aber ich verwehre mich vehement gegen Deine haltlose Behauptung, das beträfe alle oder den Großteil der Radfahrer. Dafür treffe ich täglich zu viele vernünftige Radfahrer in dieser Stadt, die Deine Behauptung widerlegen.

Mir geht es hier [...] nur um die Bedenken, dass der Effekt der 30er Zonen in der Innenstadt auf beiden Seiten wirklich so wirksam ist, wie es z.B. in der Jahnallee seit dem Tod an der Thomasiusstraße gefordert wird.
Fragt sich nur, was das alles mit den Radfahrern zu tun hat, die im Einzelfall auf gerader Stecke auch mal etwas schneller als 30km/h fahren. Die werden nicht über Erfolg oder Misserfolg einer flächendeckenden Einführung von Tempo 30 in der Stadt entscheiden.

Gruß Peter
Richte dein Gesicht immer zur Sonne und die Schatten werden hinter dich fallen.
Walt Whitman (1819-1892), amerikanischer Dichter

Offline Rabbit09

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Tempo 30 in Leipzig
« Antwort #63 am: 03.04.2021, 05:20:58 »
MD 612

Du hast Deine persönliche Auffassung, ich meine und da Du diese überhaupt nicht nachvollziehen kannst, kannst mir noch so jeden Satz zitieren und besser belehren, was der Unterschied zwischen Demokratie, Bürgermeister und Ämtern bedeutet und mich gleichzeitig hier für dumm und einseitig darzustellen. ::)

Wenn das Deine Art ist zu "diskutieren", dann hast Du bei mir den falschen Menschen für so etwas gefunden. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, weil ich solchen Menschen im realen Leben aus dem Weg gehe, da sie es nicht der Zeit Wert sind, so wie jetzt. Und wenn Du der Auffassung bist, mir fehlen die Gegenargumente, weit gefehlt. Jemand der IMMER mit Gegenargumenten ankommt und darauf wartet, dass sein Gegenüber ebenso ist, der hat den Zweck einer Diskussion nicht verstanden.

Wenn Du dich persönlich jetzt angegriffen fühlst, so tut es mir Leid. Ich habe meine Meinung zu DIESEM Thema kund getan, sowie meine Zweifel an die 30 km/h Zonen genannt und gut ist.

Für mich ist dieses Thema hiermit mit Dir beendet.
« Letzte Änderung: 03.04.2021, 05:26:37 von Rabbit09 »

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
Re: Tempo 30 in Leipzig
« Antwort #64 am: 03.04.2021, 13:38:17 »
@Rabbitt09,

diskutieren heißt Argumente über ein bestimmtes Thema austauschen und dabei auch mal Einsict zeigen, wenn man etwas daneben liegt. Es lässt sich allerdings schwerlich diskutieren, wenn jemand Argumente in die Diskussion einbringt, die gar nicht zum Thema gehören. Einzelne rasende Radler passen nunmal nicht als Gegenargument für die flächendeckende Einrichtung von Tempo-30-Zonen, zumal es wie geschrieben einzelne Radler sind und nicht die große Masse. Und genauso wenig gehören Wahlergebnisse aus Hessen in die Diskussion über Tempo-30-Zonen in Leipzig. Und da sei der Seitenhieb auf Dein Durcheinander aus Partei, Bürgermeister und Verordnung(?) zur Benutzung von Fußwegen durch Radler erlaubt. Denn wenn man sowas schon hier einbringt, dann sollten wenigstens die Begrifflichkeiten halbwegs stimmen.

Und im Übrigen, Du kannst gerne im realen Leben Menschen aus dem Weg gehen, die Deine Meinung nicht teilen. Wenn Du aber hier schreibst, dann klappt das eben nicht. Damit musst Du leben können...

Gruß Peter
Richte dein Gesicht immer zur Sonne und die Schatten werden hinter dich fallen.
Walt Whitman (1819-1892), amerikanischer Dichter