Autor Thema: Fahrplanwechsel 2020/21  (Gelesen 2076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3637
  • Geschlecht: Männlich
Fahrplanwechsel 2020/21
« am: 21.08.2020, 16:28:15 »
Die Fahrpläne für den Fahrplanwechsel am 31.08.2020 stehen zur Verfügung:
https://www.l.de/verkehrsbetriebe/fahrplan/verbindung

Den nächsten Fahrplanwechsel gibt es wahrscheinlich erst wieder mit Beginn der großen Baumaßnahmen 2021.
Bis dahin nur kleinere Anpassungen und natürlich die Ferienfahrpläne.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1886
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #1 am: 21.08.2020, 18:49:27 »
Wobei ja zumindest im Straßenbahnbereich bis Jahresende praktisch jede Linie wieder einen aktualisierten/normalisierten Fahrplan bekommen wird, wenn die Baumaßnahmen abgeschlossen sind. Mal sehen, ob man dann auch wieder die Einschränkungen abends und an Sonntagen rückgängig macht :-X

Offline Südvorstadt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #2 am: 21.08.2020, 23:26:17 »
Man muss sich über die kleinen Dingen freuen... Endlich wieder 10er Takt, auch am Samstag. Und  /SL.010 und  /SL.011 fahren wieder in nem brauchbaren Abstand. Wir nähern uns wieder dem Zustand "nutzbarer ÖPNV"

Offline Fahrer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #3 am: 21.08.2020, 23:53:56 »
Samstag fand ich die Bahnen gar nicht so voll, das man unbedingt den 10-Minuten-Takt brauchte. Abends bleibt es aber bei der Unbrauchbarkeit. Wenn man dann noch am Hbf zwischen den Linienbündeln wechseln muss...

Offline Schattenmann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #4 am: 22.08.2020, 00:29:36 »
Linie 2  verkehrt weiterhin nicht am Sonntag !

Offline Südvorstadt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #5 am: 22.08.2020, 20:48:16 »
Samstag fand ich die Bahnen gar nicht so voll, das man unbedingt den 10-Minuten-Takt brauchte. Abends bleibt es aber bei der Unbrauchbarkeit. Wenn man dann noch am Hbf zwischen den Linienbündeln wechseln muss...
Angebot und Nachfrage... So lange ich quasi planen muss, wann ich an der Haltestelle zu sein habe, um nicht ewig warten zu müssen, nutze ich das Angebot kaum. Und heute waren wieder so viele Leute ohne Maske unterwegs, da bin ich froh, wenn die Bahn schlecht ausgelastet ist.

Offline Halleipzig

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 562
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #6 am: 23.08.2020, 11:08:21 »
Da ist der Spätverkehr der  /S-Bahn klar im Vorteil ggü dem LVB Spätverkehr. 30min Takt hab ich auch bei der  /S-Bahn auf vielen Ästen sogar 15min oder weniger, Maskenpflicht und bin sogar ggf schneller.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3637
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #7 am: 23.08.2020, 11:18:23 »
Durch die versetzten Sammelanschlüsse ergibt sich auf den Hauptästen der Tram auch ein 15er Takt.
Die Vor- und Nachteile wurden aber alle schon mal durchdiskutiert. Für viele besser, für einige schlechter.

Offline Linie 22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #8 am: 23.08.2020, 11:40:01 »
Auf allen Hauptlinien sollte Mo-Sa nach 20 Uhr bis ca. 23 Uhr zumindest ein 20-Minutentakt stattfinden!
Der geplante 30-Minutentakt am Abend kneift vor allem Schichtarbeitern in Logistik, Callcentern o.Ä. in den ohnehin oft schon schlecht bezahlten Arbeitsplätzen in den Hintern!
Wer dann noch nach der harten Arbeit lange auf seine Bahn warten muss, fragt sich zurecht was dort für weltfremde Personen so etwas entscheiden!
Die LVB-Planer kennen ihre Kunden nicht! Traurig ist dazu noch eine harmlose Bezeichnung! >:(

Offline Fahrer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #9 am: 23.08.2020, 11:55:19 »
Die Verbesserungen ergeben sich doch nur auf einzelnen kurzen Ästen.  Johannisplatz <-> Lindenau, Eisenbahnstraße,  auf dem Bereich der  /SL.11E sind die Umsteiger zwischen den Bündeln so wenig? Ich würde fast sagen, für die Mehrzahl der Fahrgäste hat es keinen Unterschied. Gravierendes Manko ist aber, dass die Fern- und Regionalzüge oft so fahren, dass man keinen Anschluss an die Linien  zur Minute 15/45 hat. Wer 34 Minuten Umsteigezeit zum Zug hat, wird wohl nicht den ÖPNV nutzen,  noch dazu, wenn er kein City-Ticket hat. Bei der  /S-Bahn -Bahn hat man ja Verständnis, da erkennbar nur eine begrenzte  Zahl an S-Bahnen im Tunnel halten kann, aber der Bahnhofsvorplatz hätte ohne große Probleme die Bahnen unterkriegen können, wie es früher ja auch geklappt hat. Und wenn es mit der  /SL.003 zu viele Bahnen auf Steig C gibt, dann  kann ja auch eine Bahn vorausfahren und dann in Lindenau einen Anschluss - keine Weiterfahrmöglichkeit - herstellen. (Wer auf diese Bahn angewiesen ist, steigt zunächst am Bahnhof in eine andere Bahn ein und dann ana der Umstiegshaltestelle wieder um. )


Der geplante 30-Minutentakt am Abend kneift vor allem Schichtarbeitern in Logistik, Callcentern o.Ä. in den ohnehin oft schon schlecht bezahlten Arbeitsplätzen in den Hintern!

Der Takt ist finde ich nicht mal das größte Problem, sondern die längeren Wartezeiten. Wenn ich dann auch noch 15-20 Minuten warten muss, dann sorry, aber dafür wäre mir die Zeit zu schade.  Ändert aber nichts daran, dass die Start- bzw. Endzeiten des 30-Minuten-Takts ziemlich weit in den Tag hineinreichen, wahrscheinlich für viele Fahrgäste zu weit.

Offline Linie 22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #10 am: 23.08.2020, 12:37:47 »
Anscheinend geht es den LVB-Entscheidern in erster Linie um Einsparungen!
Nachdem zurecht kritisiert worden ist, dass seit Lockerung des Lockdowns im Mai der gräßliche 15-Minutentakt auf vielen Linien beibehalten worden ist anstatt in den 10-Minutentakt zurück zu kehren, hat man jetzt die "Sparmöglichkeit" im Abendverkehr  für sich entdeckt!
Aus Corona-Sicht ist es ja nicht mal falsch den Abendverkehr für Feierfreudige etwas zu deattraktivieren, nur der 30-Minutentakt ist dabei zu viel!
Den trifft vor allem Menschen die Montags bis Samstags in Schichten bis ca. 22 Uhr arbeiten müssen!
Auch wen es Manchem im Forum vielleicht allmählich zum vomitieren bringt, wieder der Vergleich zum ca. 3mal kleineren Erfurt:

seit 7.Mai: -Alle Straßenbahnlinien wieder Mo-Fr im 10-Minutentakt (außer die 5-tägige Pendellinie Domplatz-Pilse)!
                -Mo-Sa zumindest bis 22 Uhr ein 20-Minutentakt (besser wäre auch hier bis 23 Uhr)!

Und mal wieder kommt man in Leipzig schlechter weg als in Erfurt! :(

Offline Halleipzig

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 562
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #11 am: 23.08.2020, 13:43:41 »
Und mal wieder kommt man in Leipzig schlechter weg als in Erfurt! :(

Warum in die Ferne schweifen, gucken wir einfach mal nach Halle!
Normalfahrplan gilt dort bereits wieder seit 20.4.! https://dubisthalle.de/ab-montag-wieder-15-minuten-strassenbahn-takt-in-halle
Das schließt den 20min Takt im Spätverkehr bis Mitternacht ein. ;)
Und es wurden kostenlos Masken an die Fahrgäste verteilt! https://dubisthalle.de/havag-teams-verteilen-kostenlose-masken-in-der-strassenbahnen

Und was macht man in Leipzig ???

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1308
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #12 am: 23.08.2020, 13:59:28 »
Durch die versetzten Sammelanschlüsse ergibt sich auf den Hauptästen der Tram auch ein 15er Takt.
Die Vor- und Nachteile wurden aber alle schon mal durchdiskutiert. Für viele besser, für einige schlechter.
Jeder Satz versucht eine Beschwichtigung:
  • "Hauptäste": wie lang sind sie?
  • "alle (...) durchdiskutiert": nein, es tun sich jetzt vor allem Nachteile für mehr auf
  • "für viele, (...) für einige": die "einigen" sind dann halt die Doofen
Bitte hier im Forum kein virales LVB-, Marketing- und Smart-Sprech. Danke.
« Letzte Änderung: 23.08.2020, 15:25:20 von sfn »
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Jens

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #13 am: 03.09.2020, 06:30:13 »
Moin,

Fahren auf der /BL.079 jetzt planmäßig zwei Gelenkbusse?

MfG Jens

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Fahrplanwechsel 2020/21
« Antwort #14 am: 04.09.2020, 22:42:04 »
Fahren auf der /BL.079 jetzt planmäßig zwei Gelenkbusse?
Gelenkbusse fuhren auf der 79 schon vor dem Fahrplanwechsel. Wie viele Umläufe es sind, würde mich aber auch interessieren. Liegt es eigentlich daran, dass die Standardbusse zu voll waren oder hat der Einsatz der Gelenkbusse andere Gründe (Relikt der Sommerferien)? Wagendurchlauf kommt bei der 79 doch nicht in Frage.

Schönes Wochenende!