Autor Thema: Nahverkehr in den Zeiten der Corona  (Gelesen 68426 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rabbit09

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #510 am: 23.01.2021, 06:01:44 »
Wir werden sehen, wie sich das ab Montag entwickelt. Ich für mein Teil habe nun den E-Scooter meiner Partnerin erst einmal ausgeliehen, denn ob jemals "normale Mund-Nase-Bedeckungen" wieder erlaubt werden, darf stark bezweifelt werden. Seit Beginn der Maskenpflicht sah ich kaum Leute mit OP- oder FFP2 Masken, daher meine Zweifel, ob diese Änderung den erhofften Effekt bringen wird.

Offline TLpz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 566
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #511 am: 23.01.2021, 08:20:55 »
Seit Beginn der Maskenpflicht sah ich kaum Leute mit OP- oder FFP2 Masken, daher meine Zweifel, ob diese Änderung den erhofften Effekt bringen wird.

Hä? Da widerspricht du dir ja selbst.

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1390
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #512 am: 23.01.2021, 10:22:23 »
Nicht wirklich. Das Wort "Änderung" bezieht sich wohl auf die Regeländerung.

Weil der Hase aber kaum Leute mit OP- oder mit FFP2-Maske gesehen hat, vermutet er, dass die Leute auch weiterhin keine OP- oder FFP2-Masken tragen werden. Sprich: die Regeländerung wird faktisch gar nicht umgesetzt werden.

Wie so vieles im öffentlichen Nahverkehr hierzustadt faktisch nicht umgesetzt wird.

In professionelleren Stadtverkehren werden die Türen nach wie vor alle geöffnet. Eine gute Maßnahme zum kurzen Durchlüften.
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3073
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #513 am: 23.01.2021, 12:46:57 »
Seit Beginn der Maskenpflicht sah ich kaum Leute mit OP- oder FFP2 Masken, daher meine Zweifel, ob diese Änderung den erhofften Effekt bringen wird.
Mal abgesehen davon, dass schon seit Wochen immer mehr Menschen auch FFP2-Masken in den Öffis tragen, die hellblauen Wegwerf-Masken, die seit letztem Frühjahr von sehr vielen Menschen genutzt werden, sind genau diese jetzt vorgeschriebenen OP-Masken. Zukünftig nicht mehr erlaubt sind nur die teilweise recht schicken Stoffmasken sowie Schal- oder andere Tücher, die über ein dreiviertel Jahr hinweg trotz des wieder starken Anstieges der Infektionszahlen im Herbst als ausreichend erachtet wurden.

Gruß Peter
Richte dein Gesicht immer zur Sonne und die Schatten werden hinter dich fallen.
Walt Whitman (1819-1892), amerikanischer Dichter

Offline Kurs 150

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #514 am: 25.01.2021, 16:17:25 »
LVB Nachrichten:

Ab 28.Januar wieder 10er Takt auf allen 10er Taktlinien.

find ich gut

Günter

Offline SES

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Männlich
  • Seit 123 Jahren im Einsatz
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #515 am: 25.01.2021, 18:58:39 »
"Alle Änderungen im Überblick
alle Straßenbahnlinien (außer Linie  /SL.014) fahren montags bis samstags tagsüber im 10-Minuten-Takt, die Linie  /SL.014  verkehrt alle 15 Minuten
die gewohnten 10-Minuten-Buslinien  /BL.060/BL.065/BL.070/BL.074/BL.080 und  /BL.090 fahren montags bis freitags tagsüber alle 10 Minuten, die übrigen Buslinien alle 20 bzw. 30 Minuten
alle Fahrten mit dem Vermerk „nur an Schultagen“ werden durchgeführt [demnach auch Linie  /SL.018 und  /SL.019?] dieser Fahrplan wird auch in den vorgezogenen Winterferien (1. bis 5. Februar) angeboten ... das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ist ab voraussichtlich 28. Januar bei der Nutzung des ÖPNV verpflichtend."
1898-05-26 Behördliche Probefahrten.
1898-05-27 Eröffnungsfahrten und -feier.
1898-05-28 Aufnahme des Fahrplanmäßigen Betriebes.

Offline Q-terra

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1173
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #516 am: 25.01.2021, 19:20:21 »
alle Fahrten mit dem Vermerk „nur an Schultagen“ werden durchgeführt [demnach auch Linie  /SL.018 und  /SL.019?]

Ja. Die beiden Linien sind übrigens seit einigen Tagen bereits wieder für die Abschlussklassen unterwegs, die Präsenzunterricht erhalten.

Offline Linie 22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #517 am: 25.01.2021, 21:53:19 »
Wieder mal ein Schreibfehler bei den LVB: "Fahrplananpassung: ab 28. Januar wieder im 10-Minuten-Takt

Die aktuelle Situation verlangt uns allen sehr viel ab. Neben den Erwartungen unserer Kunden – vor allem derer, die auch in der aktuellen Situation auf ein stabiles Nahverkehrsangebot angewiesen sind – stehen wir wirtschaftlichen Herausforderungen und politischen Forderungen gegenüber.

Ab 28. Februar wieder 10-Minuten-Takt" ???

Was den nun? 28. Januar oder 28. Februar?
Bitte vor Veröffentlichung nochmals Korrekturlesen.

Offline SES

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Männlich
  • Seit 123 Jahren im Einsatz
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #518 am: 26.01.2021, 02:17:43 »
Bis auf die Eckige Klammer mit einer Anmerkung von mir ein unverändertes Zitat laut www.l.de. Zitate ändert man nicht 😉.
1898-05-26 Behördliche Probefahrten.
1898-05-27 Eröffnungsfahrten und -feier.
1898-05-28 Aufnahme des Fahrplanmäßigen Betriebes.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #519 am: 26.01.2021, 19:46:10 »
Bis auf die Eckige Klammer mit einer Anmerkung von mir ein unverändertes Zitat laut www.l.de. Zitate ändert man nicht 😉.

Viel interessanter finde ich den Vermerk auf der HP bei den Änderungen zu den Fahrplänen:

Bis voraussichtlich 5. Februar werden alle Aushangfahrpläne an den Haltestellen aktualisiert.

Scheint echt bei der LVB ein Problem zu sein, Pläne zu drucken und an die Haltestellen zu bringen...

Grüße
Sven

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #520 am: 27.01.2021, 10:08:52 »
^ Bis zum 5. Februar, okay. Vorsichtshalber sagt man nicht welchen Jahres ...  :P

Offline SES

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Männlich
  • Seit 123 Jahren im Einsatz
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #521 am: 27.01.2021, 18:47:33 »
Evtl. Infrastrukturelle Probleme? Druckerpapier oder -patronen alle? 😉

Oder Personalumverlegung zum Winterdienst?
1898-05-26 Behördliche Probefahrten.
1898-05-27 Eröffnungsfahrten und -feier.
1898-05-28 Aufnahme des Fahrplanmäßigen Betriebes.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4479
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #522 am: 29.01.2021, 09:30:00 »
^

da es auch Zeiten gab, in der eine Nacht reichte, ist es eher ein Eingeständnis, dass es krasse Organisationsprobleme gibt.

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1390
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #523 am: 29.01.2021, 19:01:41 »
Diese "Organisationsprobleme" - also für das nächtliche Auswechseln  der Fahrpläne - gibt es schon seit ca. zehn Jahren.

Vorher schien man bei den LVB regelrecht stolz drauf zu sein, die jährlichen... richtig - buchstäblich: "Fahrplanwechsel" superpünktlich in einer einzigen Nacht umzusetzen. Ich fand das toll!

Da wurde also nicht einmal schon Tage vorher der neue Fahrplan reingehängt und Tage später der alte Fahrplan abgehängt, wie das in anderen Städten geschieht. Ebenso so instantane Fahrplanwechsel bei Umleitungen. Da gab es wohl jemanden beim technischen Personal, der sich dahintergeklemmt hat.

Später? (Nachdem diese gute Seele in den Ruhestand ging?) Ein Sammelsurium. Mal hing ein Umleitungsfahrplan schon Wochen vorher im Glaskasten. Mal wurde am Haltestellenschild schon ein Umleitungslinienschild (der mit dem Baubiber) montiert, ohne dass die Umleitung stattfand - sehr lustig, wenn es die gleiche Liniennummer war  ::) . Manchmal hing erst Tage verzögert ein Umleitungsfahrplan im Glaskasten, und vielleicht sogar noch ohne das zugehörige Umleitungsschild.

Und jetzt? Nichts passiert mehr. Der Glaskasten nur noch zum Beputztwerden.
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3712
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nahverkehr in den Zeiten der Corona
« Antwort #524 am: 28.02.2021, 11:39:07 »
Laut LVB ist seit Wiedereinführung des 10-Minuten-Taktes die Auslastung nun auf 10-15% gesunken.
www.radioleipzig.de