Autor Thema: Angebotserweiterungen - Nutzung Potentiale durch Zulauf der NGT10  (Gelesen 11753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1397
  • Geschlecht: Männlich
Hallo zusammen,

die nächsten Jahre werden wir eine Reihe von NGT10 in Leipzig begrüßen dürfen. In Summe sollen es ja 61 werden. Damit könnten wir mal über Angebotsverbesserungen sprechen. Wenn man die NGT8 nicht gleich alle stilllegt nach Ablauf der 30 Jahre, dann kann man von folgendem Bestand ausgehen:

NGT6: 50 Fahrzeuge (25 Großzüge)
NGT8: 56 Fahrzeuge (+43 NB4 für Großzüge)
NGT10: 61 Fahrzeuge
NGT12: 33 Fahrzeuge

Das wären in Summe 200 Fahrzeuge  8-)

Auf Basis des heutigen Fahrplans werden 136 Kurse gefahren. Ausgehend davon habe ich eine kleine Netzüberarbeitung mir überlegt und komme jetzt auf 154 Kurse. Bei der zur Verfügung stehenden Fahrzeugen habe ich 10% als nicht verplanbar (HU, Reserve, etc.) angenommen. Damit habe ich folgendes errechnet:

 /SL.001 bleibt so bestehen, 12 Kurse NGT8B
 /SL.002 neue Kennfarbe GRÜN fährt Grünau-Süd - Hbf - Paunsdorf-Nord/Sommerfeld (10'Min-Takt), 11 Kurse NGT10
Damit ergibt sich auf der Achse Schleussig - Hbf ein sauberer 5'Min-Takt

 /SL.003 bleibt so bestehen, 12 Kurse NGT8B
 /SL.004 Gohlis, Landsberger Str. - Hbf - Sommerfeld (10'Min-Takt), 11 Kurse NGT10
In Reudnitz findet ein Linientausch statt. Weiterhin fährt die neue 2 direkt zum Hbf und verlagert damit ein Teil der Fahrgäste auf diese Relation.

 /SL.007 Böhlitz-Ehrenberg - Hbf - Stötteritz (5'Min-Takt zwischen P-Reis-Str. und Stötteritz, sonst 10'Min-Takt), 22 Kurse NGT6-Traktion
Durch den Linientausch fahren auf jetzt dauerhaft Großzüge auf dem Ostast. Da auch der Westast eine Verstärkung braucht, kann man hier eine starke Durchmesserlinie aufbauen.

 /SL.008 Lindenau, Plautstr. - WLP - Meusdorf (10'Min-Takt), 10 Kurse NGT8
Kürzung aufgrund neuer Linie 10, dafür am Ostende dauerhaft nach Meusdorf

 /SL.009 bleibt so bestehen, 11 Kurse NGT10
 /SL.010 neue Kennfarbe GELB Grünau-Nord - WLP - Lössnig (10'Min-Takt), 11 Kurse NGT10
Die Linie fährt als normale Linie und ist keine Ergänzungslinie mehr. Ab Connewitz, Kreuz wird wie die 9 bis zum WLP gefahren (5'Min-Takt auf der A-Hoffmann-Str.), Ab WLP wird wie die "alte" 8 Richtung Grünau-Nord gefahren. Diese Linie würde ich als vollwertige Linie aufwerten. Damit bleibt der Abschnitt Waldplatz - Neues Rahthaus - WLP bis nachts in Betrieb. Weiterhin hätte man den Vorteil, das für Fussballspiele der Wechsel  /SL.010/SO.051 nicht mehr notwendig ist.

 /SL.1111E bleibt so bestehen, aber zwischen Wahren und  /S-Bahn Connewitz im 5'Min-Takt, 22 Kurse NGT12
Die NGT12 würde ich hier auf der stärksten Linie einsetzen und sukzessive später mit den NGT12.2 abtauschen. Durch den typenreinen Einsatz sollte der Nonius-Effekt nicht mehr so auftreten.

 /SL.012 Gohlis Nord - Hbf - Naunhofer Str., 7 Kurse NGT8
tagsüber dauerhafter Betrieb über die Prager Str. und damit dort 5'Min-Takt mit der 15

 /SL.014 bleibt so bestehen (Taktverdichtung aber notwendig)
 /SL.015 bleibt so bestehen
 /SL.016 bleibt so bestehen

Mit dieser Netzaufteilung besteht auf allen wichtigen Relationen im Zentrum mindestens ein 5'Min-Takt durch Überlagerung.

Am Hbf wird es aber dadurch bei der Gleisbelegung mehr als heute, am WLP ändert sich nichts:

Gleis 1/2: 36 Bahnen (+6 zu heute)
Gleis 3/4: 33 Bahnen (+6 zu heute) + weitere Kurse auf der  /SL.014
       WLP: 33 Bahnen (+/- 0) + weitere Kurse auf der  /SL.014

Wie seht Ihr die Mögichkeiten zwecks Angebotserweiterung? Weitere Ideen und Vorschläge (ausser Fahrer/Fahrerinnen einzustellen  ;D)

Meine Kalkulation kann ich gerne offenlegen für Fragen...

Grüße
Sven

Offline Lößniger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2483
  • Geschlecht: Männlich
  • NGT12 Fan
Meine Idee/ Vorschlag:

/SL.012 Gohlis Nord  - Hbf. - Dresdner Str. - techn. Rathaus - Naunhofer Str. (ganztags)

 /SL.014 Plagwitz - Hbf. - Arthur-Hofmann-Str. - Connewitz Kreuz -  /S-Bahn Bhf. Connewitz (Nachteil: die Ringrunde entfällt)

 /SL.15E (als Verstärker morgens und nachmittags) Grünau Nord - Meusdorf

Bei der  /SL.012 hätte es den Vorteil das die  /BL.070 in Reudnitz entlastet wird.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
Mal wieder eine Liniennetzreform in der Diskussion...  ::)

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1397
  • Geschlecht: Männlich
Mal wieder eine Liniennetzreform in der Diskussion...  ::)

Ja, weil es Zeit wird, am Netz Optimierungen durchzuführen. Wir leben nicht mehr in einer schrumpfenden Stadt wie Ende der 90er Jahre.

Wenn du genau schauen würdest, dann sind meine Ideen nur wenige Änderungen am bestehenden Linienkonzept. Wir reden ja hier nicht über solchen Unsinn wie CTL II  :P

Über ein neues Busnetz rede ich ja noch nicht. Auch hier hüllt sich die LVB in Schweigen. Wollte man nicht 2020 mit einem großen Wurf um die Ecke kommen?

Wie will man 25% Marktanteil erreichen?

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
Ja, weil es Zeit wird, am Netz Optimierungen durchzuführen.
Irgendwo in diesen Forumweiten schlummert bestimmt irgendwo schon eine Diskussion.  ;) Mit vielen Vorschlägen. Und ich meine mich zu erinnern, dass der NGT10 da auch eine Rolle spielte.

Offline nietenzähler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 32
NGT6: 50 Fahrzeuge (25 Großzüge)
Es sind nur noch 49 Fahrzeuge im Fahrgastverkehr und ein Fahrzeug davon ist
ein Einzelstück und nicht zum Großzug kuppelbar. Somit weniger "Großzüge".

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1397
  • Geschlecht: Männlich
Irgendwo in diesen Forumweiten schlummert bestimmt irgendwo schon eine Diskussion.  ;) Mit vielen Vorschlägen. Und ich meine mich zu erinnern, dass der NGT10 da auch eine Rolle spielte.

Olle Kamellen wollte ich jetzt nicht aufwärmen  ;D

Ein Denkanstoß für die LVB sollte ja bei mehr zur Verfügung stehenden Fahrzeugen möglich sein. Man muss nicht alles über Bord kippen, was man schon hat. Die Liste an notwendigen Änderungen ist jedoch lang...

Grüße
Sven

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1485
Ja, weil es Zeit wird, am Netz Optimierungen durchzuführen. Wir leben nicht mehr in einer schrumpfenden Stadt wie Ende der 90er Jahre.

Du hast ja recht, Veränderungen (Verbesserungen) müssen erfolgen, wenn man auch nur ansatzweise so etwas wie eine Mobilitätswende erreichen will. Und dies auch eher gestern als morgen, aber die Realität kennen wir doch nur zu gut. So wäre es ja bereits jetzt mit Zugang der Neuwagen theoretisch problemlos das Angebot auszubauen, aber tatsächlich praktiziert man trotzdem oder eher deshalb genau das Gegenteil ... Von daher sehe ich aktuell auch keinen allzu großen Gewinn darin über irgendwelche wünschenswerten Planspiele (so durchdacht sie auch sein mögen) zu diskutieren, bevor nicht konkrete Planungen bekannt werden (die gibt es natürlich auch innerhalb der LVB, auch wenn die sicherlich nicht allzu visionär ausfallen dürften - aber das würde sich ja auch nicht mit dem hart "erarbeiteten" Markenkern vereinbaren lassen ;D). Egal, was wir hier diskutieren, es wird den Herrschaften am Georgiring bei deren Planungen am Allerwertesten vorbeigehen. So bleibe es maximal ein netter Zeitvertreib für uns. Prinzipiell auch nicht verkehrt, aber zumindest mir fehlt dazu irgendwie Zeit und Lust ...

Offline Linie 22

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
Selbst wenn es bei der Fahrzeugbeschaffung etwas vorwärts geht , Fahrer braucht es ja auch dafür. Weiß jemand ob die LVB bei der Ausbildung auf den Bahnen voran kommen und ob da wieder nur eng auf Kante Personal geworben wird oder doch mal Richtung Fahrplanstabilität und Angebotsausbau ?

Offline 2101

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1267
Die LVB sind weiterhin voll dabei, motiviertes Personal für wenig Geld anzuwerben.  ;D Deshalb gibt es am 16.02.19 einen weiteren Recruiting Aktionstag. Könnte man eigentlich mal hinschauen. Beim letzten mal blieben einige Fragen unbeantwortet... Ich denke, diesmal hat man sich besser vorbereitet.  8-)

https://www.l.de/gruppe/wir-fuer-leipzig/veranstaltungskalender/veranstaltung/aktionstag_recruiting_fahrpersonal_auf_dem_leipziger_eistraum/5,1,YToxOntzOjg6ImV2ZW50X2lkIjtzOjM6IjE4NSI7fQ%3D%3D

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 5029
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
^ Nur mit den LVB werde ich Leipziger! ;-D Weißte Bescheid.

Hallo zusammen,

die nächsten Jahre werden wir eine Reihe von NGT10 in Leipzig begrüßen dürfen. In Summe sollen es ja 61 werden. Damit könnten wir mal über Angebotsverbesserungen sprechen. (...)

Danke, Sven, für deinen Denkanstoß!

/SL.002 neue Kennfarbe GRÜN fährt Grünau-Süd - Hbf - Paunsdorf-Nord/Sommerfeld (10'Min-Takt), 11 Kurse NGT10
Damit ergibt sich auf der Achse Schleussig - Hbf ein sauberer 5'Min-Takt

Die Linie 2 schickt man seit 2001 ja über den WLP, damit Grünau-Süd einen Anschluss zum Wilhelm-Leuschner-Platz und Augustusplatz hat. Genauso, wie es für Grünau-Nord die Linie 8 ist, was dann deine Linie 10 teilweise übernimmt.

Meine Idee/ Vorschlag:

 /SL.014 Plagwitz - Hbf. - Arthur-Hofmann-Str. - Connewitz Kreuz -  /S-Bahn Bhf. Connewitz (Nachteil: die Ringrunde entfällt)

Damit würde man der Linie 14 endlich eine "richtige" Endstelle geben. Bis der Ausbau nach Anger-Crottendorf kommt, wo die Linie 14 über Kohlgartenstraße verkehren könnte, ist aussichtslos.

Offline Sankt Georg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Hallo,

weiß jemand wann die /SL.010 nun auf NGT10 umgestellt werden soll?

Und weiß jemand welche Linie danach von NGT8 auf NGT10 umgestellt werden soll?  /SL.009 oder /SL.012?

Offline 2198

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1325
Nach der (4) soll bzw. wird schon die (3) auf NGT10 umgestellt werde.
Grund hierfür ist deren Anbindung an den Bh. Angerbrücke, der bereits wegen der (4) mit den NGT10 befasst ist.
Auf der (4) fahren derzeit elf Kurse, die (3) müssten werktags 13 oder 14 Kurse befahren.
Daher wird es noch etwas dauern, bis sich die Frage nach der Umstellung weiterer Linien stellt.

Sollte wegen der Störanfälligkeit auch weiterhin die Nähe zur Angerbrücke erforderlich sein, bleibt dann eigentlich nur die (8). ;)

2198

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1485
Nach der (4) soll bzw. wird schon die (3) auf NGT10 umgestellt werde.
Grund hierfür ist deren Anbindung an den Bh. Angerbrücke, der bereits wegen der (4) mit den NGT10 befasst ist.
Auf der (4) fahren derzeit elf Kurse, die (3) müssten werktags 13 oder 14 Kurse befahren.
15 Kurse sind es mittlerweile nach den jüngsten Fahrzeitverlängerungen. Eine Dauerlösung kann der Einsatz auf der /SL.003 eigentlich nicht sein (schon die jetzige Verlegenheitslösung ist eigentlich ein Schlag ins Gesicht der Fahrgäste Beförderungsfälle), denn hier sind die Wagen Mo-Fr noch ungeeigneter als auf der /SL.004. Nur auf NGT8/TT-Linien würden die Wagen tatsächlich eine Kapazitätserhöhung bedeuten - dafür hat man sie ja eigentlich auch beschafft (die Älteren erinnern sich vielleicht ...)

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1397
  • Geschlecht: Männlich
Die Linie 2 schickt man seit 2001 ja über den WLP, damit Grünau-Süd einen Anschluss zum Wilhelm-Leuschner-Platz und Augustusplatz hat. Genauso, wie es für Grünau-Nord die Linie 8 ist, was dann deine Linie 10 teilweise übernimmt.

Hallo Dave,

wollen wirklich soviel Leute aus Grünau-Süd oder Schleussig zum WLP? Die Erfahrungen der BVG mit Ihrer Idee der Metrolinien zeigen genau den anderen Fall -> Verstärkung auf den wichtigen Relationen, Bündelungen zu einer Hauptlinie.

Wenn ich mir die Relation aus dem Südwesten anschaue, dann wäre es auch für die Fahrgastverteilung besser, wenn man alle 5 Minuten den Hbf. erreicht.

Mit meiner Idee der 8 und 10 hätte man ab Westplatz auch alle 5 Minuten eine Bahn Richtung Neues Rahthaus und WLP.

Mir war wichtig, dass auf den wichtigen Achsen alle 5 Minuten gefahren werden sollte.

Mit den 18 Kursen mehr als heute kann man viel erreichen, wenn man möchte.

Grüße
Sven