Autor Thema: Fahrplanwechsel 2017  (Gelesen 8369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2274
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #90 am: 14.11.2017, 17:29:23 »
Aus Umlaufsicht kostet das ein bis eher zwei Fahrzeuge mehr.
Rechnen unter Zuhilfenahme der heutigen Fahpläne hilft bei der Beurteilung des potenziellen Fahrzeugbedarfes ungemein. Nehmen wir mal die Maximalvariante, dass die 74 von ihrer jetzigen Endstelle Sophienhöhe weiter über Mölkauer Str. - Zuckelhausen - Russenstr. - zum Herzzentrum fährt und dort auf die 76 übergeht, dann entspräche das einer Fahrzeitverlängerung im Umlauf der potenziellen 74/76 bis Probstheida von 13 Minuten je Richtung. 6 Minuten Wendezeit in Probstheida, 13 Minuten zur Sophienhöhe zurück und der Bus wäre dort genau einen Takt später zur Rückfahrt als heute. Heißt also ein Bus mehr im gemeinsamen Umlauf. Und das ist genau der eine Bus, der heute die 76 bedient. Von der Anzahl der benötigten Busse und Fahrer her also ein Nullsummenspiel. Und wenn man dann noch wie von @elnbb angedacht die Runde in Holzhausen dreht, wird die Gesamtfahrzeit noch etwas kürzer und die Wendezeit in Probstheida erreicht sogar ein erträgliches Maß mit einigem Puffer.

Gruß Peter
Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer

Offline Timotimo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #91 am: 14.11.2017, 19:23:17 »
Ja, aber sie erreicht nicht die nötigen 16 Prozent Wendezeitanteil. Und bei der Verspätungslage erst recht unrealistisch. Deswegen zwei Fahrzeuge. Die Einbeziehung realistischer Bedingungen hilft ungemein. ;)

Online MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2274
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #92 am: 14.11.2017, 20:44:54 »
Ja, aber sie erreicht nicht die nötigen 16 Prozent Wendezeitanteil. Und bei der Verspätungslage erst recht unrealistisch. Deswegen zwei Fahrzeuge.
Erstens, wo ist das gefordert?? Zweitens wäre es dann auch nur ein Bus mehr, um bei zwischen Lindenau und Holzhausen unveränderten und selbst bei großzügig zwischen Sophienhöhe und Herzzentrum geschätzten Fahrzeiten in Probstheida eine Wendezeit von 22 Minuten zu realisieren (Ich gebe zu, ich habe da vorhin etwas knapp geschätzt). Oder unterschlägst Du den bei einem durchgehenden Umlauf eingesparten Bus der 76??

Fahren wir eine gedrehte Route von Stötteritz kommend ab Holzhäuser Str. über Richard-Springer-Weg - Kärnerstr. - Hauptstr. - Bf. Holzhausen - Zuckelhausen zum Herzzentrum, wären es im Gesamten noch drei Minuten weniger Fahrzeit je Richtung im Vergleich zur einfachen Verlängerung Sophienhöhe - Herzzentrum, womit wir wahlweise bei 28 Minuten oder 8 Minuten Wendezeit in Probstheida wären. Im letzteren Fall blebt es beim Nullsumenspiel, bei der langen Wende wie geschrieben ein Bus mehr. Aber mit diesem einen Bus zusätzlich (wenn er wirklich erforderlich ist) hätten wir eine Kurzverbindung Holzhausen - Herzklinik und den Anschluss von Siedlung und Gewerbe an der Kärrnerstr. an die große weite Welt des ÖPNV.

Aber wir können uns natürlich auch jedwedem Fortschritt in Sachen ÖPNV verweigern, nur weil uns vermeintlich ein Bus fehlt...

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 14.11.2017, 20:54:03 von MD 612 »
Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer

Offline Dispohalt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #93 am: 15.11.2017, 11:53:23 »
Ich hoffe immernoch insgeheim, dass die bisherige  /BL.74E bis Holzhäuser Str. verlängert wird. Das dürfte auch einen Bus kosten.  :o

Offline Lößniger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2195
  • Geschlecht: Männlich
  • NGT12 Fan
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #94 am: 17.11.2017, 00:08:35 »
Eine wesentliche Änderung zum Fahrplanwechsel ist der Wegfall der letzten  /SL.016 vom Hbf. (1:00 Uhr) nach Lößnig. Diese Fahrt führt zum Straßenbahnbahnhof Paunsdorf.

Fahrplan ist bei Easy Go online, zudem 24. und 31.12.17

Offline Linie15E

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3394
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #95 am: 17.11.2017, 07:06:31 »
Die Busse der /BL.74E werden entlang der Prager Straße auf die /BL.076 zum Herzzentrum durchgebunden. Ganz ehrlich, hatten wir wirklich die verbesserte Anbindung Holzhausens erwartet? Es ändert sich ja eh nichts. ::)
"Komm wir essen Opa!"
Satzzeichen retten Leben.

Offline AG501

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3769
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #96 am: 17.11.2017, 08:08:44 »
Die Busse der /BL.74E werden entlang der Prager Straße auf die /BL.076 zum Herzzentrum durchgebunden. Ganz ehrlich, hatten wir wirklich die verbesserte Anbindung Holzhausens erwartet? Es ändert sich ja eh nichts. ::)

So ganz stimmt das mit den Ändetungen nicht. Immerhin gibts eine Verbesserung auf der  /BL.074, welche jetzt Montag bis Freitag durchgehend im 10-Minuten-Takt zwischen Lindenau und Naunhofer Str. verkehrt. Auch sind abends bis fast 21.00 Uhr noch ein paar Fahrten der  /BL.74E dazugekommen.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1106
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #97 am: 17.11.2017, 08:20:52 »
Die Busse der /BL.74E werden entlang der Prager Straße auf die /BL.076 zum Herzzentrum durchgebunden.
Auf so eine bescheuerte Idee muss man auch erst einmal kommen! Der gondelt nun zusätzlich zur ohnehin nicht gerade jenseits der Kapazitätsgrenze laufenden Straßenbahn auch noch ein Bus die Prager Straße entlang, muss teilweise andere Haltestellen als die Straßenbahn bedienen, sodass der Bus entlang der Prager Straße noch nicht mal als vernünftiger Verstärker taugt und das Herzzentrum ist weiterhin nur aus einer Richtung im 20-Minuten-Takt angebunden. Und damit es trotzdem nicht zu schnell geht, wird auch Richtung Herzzentrum nochmal durch die Wendestelle in Probstheida gegurkt.

Respekt LVB, ihr überrascht mich immer wieder. Leider nie im positiven Sinne ::)

Offline firefox

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #98 am: 17.11.2017, 08:28:10 »
Die schlechte und unattraktive ÖPNV-Anbindung des Herzzentrums in Verbindung mit der neu eingeführten Parkraumbewirtschaftung sind ein echtes Problem für den Standort und die Patienten des Klinikums. Das UKL hat hier mächtig aufgerüstet (medizinisch) und zieht jetzt massiv "Kunden" ab. Wenn hier nichts passiert, braucht es auch bald keine Straßenbahn zum Herzzentrum mehr.
Gruß Foxi   

Online MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2274
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #99 am: 17.11.2017, 09:50:19 »
Die Busse der /BL.74E werden entlang der Prager Straße auf die /BL.076 zum Herzzentrum durchgebunden.
... und haben dort eine Wendezeit von 15 Minuten, womit in Summe für 74+76 ein Bus mehr als derzeit gebraucht wird, was ja hier von einigen als Ding der Unmöglichkeit dargestellt wurde...

Die besch****** Anbindung des Herzzentrums ändert sich nicht, auf der Prager Str. ist kein Mehrwert zu erkennen, nichts verbessert sich, und dafür brauchen die einen Bus mehr. Herzlichen Glückwunsch für den Schwachsinn!!

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 17.11.2017, 10:00:08 von MD 612 »
Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg' dich!
Gustav-Adolf (genannt "Täve") Schur (*1931), deutscher Radrennfahrer

Offline elnbb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #100 am: 17.11.2017, 11:50:03 »
Auf so eine bescheuerte Idee muss man auch erst einmal kommen! Der gondelt nun zusätzlich zur ohnehin nicht gerade jenseits der Kapazitätsgrenze laufenden Straßenbahn auch noch ein Bus die Prager Straße entlang, muss teilweise andere Haltestellen als die Straßenbahn bedienen, sodass der Bus entlang der Prager Straße noch nicht mal als vernünftiger Verstärker taugt und das Herzzentrum ist weiterhin nur aus einer Richtung im 20-Minuten-Takt angebunden. Und damit es trotzdem nicht zu schnell geht, wird auch Richtung Herzzentrum nochmal durch die Wendestelle in Probstheida gegurkt.

Respekt LVB, ihr überrascht mich immer wieder. Leider nie im positiven Sinne ::)

Wow. Wie kommt denn auf sowas ???
Wenn man will ein Unternehmen von Welt sein will, dann bietet man Weltreisen an? Man kann dem Bus mit der Verstärker /SL.002 hinterherfahren und erwischt ihn in Probstheida trotzdem noch. 15 Minuten für /HS Naunhofer Straße - Herzzentrum sind wirklich rekordverdächtig unterirdisch. Warum die LVB nehmen, wenn man die Strecke in der Hälfte der Zeit mit dem Fahrrad schafft, vom Auto ganz zu schweigen. Was soll man denen, die sagen sie könnten den Nahverkehr nicht nutzen, weil er für ihre tägliche Pendelstrecke völlig ungeeignet ist, angesichts dieses Exempels noch entgegnen? Mal ganz zu schweigen von einem attraktiven Takt...

Außerdem ist es ein Schlag ins Gesicht der Stadtteile, die sich aktiv um eine verbesserte Anbindung bemühen, deren Vorschläge aber immer mit dem Verweis auf den dafür nötigen zusätzlichen Umlauf abgelehnt werden.

Offline Linie15E

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3394
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #101 am: 17.11.2017, 17:41:16 »
Durch diesen „Spaß“ beträgt die Übergangszeit zwischen 15 und 76 7 bzw. 8 Minuten beim 10-Minuten-Takt. Das muss man auch erstmal schaffen. Durch den schlechten Anschluss an die 15 und die unbequeme Umsteigesituation in Probstheida in Richtung Innenstadt (76 sicherlich am Fahrbahnrand, 15 mittig) kann ich mir jedoch vorstellen, dass die 76 stadteinwärts einen Großteil der Fahrgäste weiter befördert. An der Naunhofer Straße oder am MDR kann man ja dann auch in die S-Bahn umsteigen. Vielleicht dient die Aktion ja auch einer Anpassung des Fahrzeugeinsatzes auf der 15 auf NGT10, wenn die dann kommen.

Viele Grüße
Paul
"Komm wir essen Opa!"
Satzzeichen retten Leben.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3246
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #102 am: 17.11.2017, 17:51:13 »
Die Zusammenlegung beider Linien dürfte eher erfolgen aus innerbetrieblichen Gründen, bzw. Anpassungen von Wendezeiten.

Offline Linie 89

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 28
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #103 am: 17.11.2017, 18:08:44 »
Durch den schlechten Anschluss an die 15 und die unbequeme Umsteigesituation in Probstheida in Richtung Innenstadt (76 sicherlich am Fahrbahnrand, 15 mittig)
Wäre die Wendezeit am Herzzentrum so wie aktuell wäre ein längerer Anschluss zur 15 sogar akzeptabel...
Was mir gerade noch aufgefallen ist: die Fahrten 18:07 und 18:27 ab Herzzentrum fahren nur bis Naunhofer Straße.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 960
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fahrplanwechsel 2017
« Antwort #104 am: 18.11.2017, 00:35:05 »
Wo ist zu finden, dass der Bus  /BL.074 über die Prager Str. zum Herzzentrum verbunden wird? Ich habe dazu noch nichts vernommen.

Bevor hier mehr Spekulatius produziert wird, sollten wir uns an die Fakten halten.

Grüße
Sven