Autor Thema: Linie 4 und GoLa  (Gelesen 4131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kaktus

  • Gast
Linie 4 und GoLa
« am: 25.09.2008, 16:30:55 »
Hej, kann mir jemand verraten, was heute auf der 4 Richtung Gohlis los war? saß an der GoLa und musste von 13.30 bis 13.55 warten, bis dann 3 bahnen hintereinander kamen.
Von den mindestens 7 Personen die zu den LVB/IFTEC gehört haben und dort rumstanden war anscheinend auch niemand informiert, oder sie wollten die wartenden Fahrgäste nicht einweihen... ;)
Diese Leute waren zusammen mit einer Leo-Doppeltraktion dort. Ich dachte gelesen zu haben das wäre wegen irgendeiner Sache mit den Oberleitungen/Weichen nicht möglich!? Schienen jedenfalls teilweise wichtige leute zu sein, wer weiß etwas darüber?

Hier noch ein paar Bildchen davon, leider nur mit Handy:









Kaktus
« Letzte Änderung: 25.09.2008, 16:33:25 von Kaktus »

Offline Oliver Wadewitz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2596
  • Geschlecht: Männlich
    • Olivers-Bahnseiten
Probefahrten mit Leolinertraktion zwischen GoLa und Viertelsweg
« Antwort #1 am: 25.09.2008, 17:41:45 »
Hallo,

nachdem seit geraumer Zeit der eingleisige Abschnitt der Linie 11 zwischen den Haltestellen Wahren und Stahmeln so umgebaut wurde das problemlos eine Straßenbahn mit 2 angelegten Stromabnehmer hindurch fahren kann, so folgt jetzt anscheinend der Nordabschnitt der Linie 4 zwischen der Haltestelle Beyerleinstraße und der Endstelle in der Landsberger Straße.

Zumindest fanden heute entsprechende Probefahrten in Gohlis mit der Leolinertraktion 1303+1308 statt.
Gependelt wurde zwischen der Endstelle Gohlis Landsberger Straße und dem Gleisdreieck Viertelsweg.

Bislang konnte ja keine Straßenbahn mit 2 angelegten Stromabnehmer nach GoLa fahren ohne nicht eine Signalstörung im eingleisigen Abschnitt zu verursachen.

So wie es scheint gehört dies aber bald der Vergangenheit an, es gab zwar noch ein paar Kleinigkeiten zu bereinigen (die Signalanlage mußte ab und an ausgeschaltet werden und der eingleisige Abschnitt mußte mit Postenregelung befahren werden) aber im großen und ganzen befuhr die Leolinertraktion den eingleisigen Abschnitt ohne Probleme in der Signalanlage zu verursachen.

Anbei noch ein paar Bilder von heute:











Fachbuch über die Grundlagen der Fahrzeugtechnik und Infrastruktur des ÖPNV in Deutschland. Bei Interesse bitte auf das Bild klicken.

Andreas M

  • Gast
Re: Linie 4 und GoLa
« Antwort #2 am: 25.09.2008, 18:16:46 »
Interessant.

Dies bedeutet ja, dass das Gleisdreieck "rückwärts" befahren wurde. Wie hatte man dies denn signal- und Ampeltechnisch geregelt?

Andreas M

Offline Oliver Wadewitz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2596
  • Geschlecht: Männlich
    • Olivers-Bahnseiten
Re: Linie 4 und GoLa
« Antwort #3 am: 25.09.2008, 21:05:51 »
Hallo,

richtig das Gleisdreieck wurde rückwärts von GoLa kommend befahren und ebenso wurde auch wieder "falsch" ausgefahren.

Wegen der anderen Frage sende ich dir einmal eine PM...



Fachbuch über die Grundlagen der Fahrzeugtechnik und Infrastruktur des ÖPNV in Deutschland. Bei Interesse bitte auf das Bild klicken.