Autor Thema: Marode Streckenabschnitte - aktuell  (Gelesen 39700 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tramway

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 393
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #30 am: 10.12.2015, 15:46:21 »
Ich habe gestern im Bereich der  /HS Pfeffingerstr eine Baubrigade beim Schweißen gesehen. Speziell an der Stelle sind die Gleise ja völlig hinüber und meines Wissens nach schon lange La 10km/h

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4121
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #31 am: 10.12.2015, 16:03:00 »
welchen Sinn das zwischen S-Bf Connewitz (Hst. Klemmstraße) und Hildebrandstraße geben soll, erschließt sich nicht. Dort wurde so gut trassiert, dass trotz 110% Kurvenanteil die Fahrdynamik butterweich ist. Zwischen Hildebrandstraße und Pfeffingerstraße wurde dennoch immer artig gedonnert. Erst danach Langsamfahrt auf der Weiche.

Gruß
der Radler

Offline alfred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #32 am: 10.12.2015, 20:45:20 »
Die Verantwortlichen haben wohl mitgelesen, denn jetzt endet/beginn die Langsamfahrstelle an der Ecksteinstraße.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1485
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #33 am: 10.12.2015, 22:39:37 »
^Ich habe den Eindruck, dass solche anfangs fehlerhaft ausgeschilderten Langsamfahrstrecken kein Einzelfall sind. Da verschwindet öfter mal ein Tempolimit schon kurz nach seiner Einrichtung wieder spurlos ohne dass an den Gleisen gearbeitet wurde, während andere wiederum unmittelbar nach ihrer Verhängung gleich wieder verschärft werden.

Offline tramway

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 393
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #34 am: 04.01.2016, 08:29:37 »
Die La auf der Bornaischen Str zwischen den  /HS Pfeffingerstr und Hildebrandstr ist seit einigen Tagen schon von 30- auf 20 km/h heruntergesetzt worden.

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #35 am: 09.02.2016, 11:10:41 »
Unter der Überschrift "Leipzigs Straßenbahnen sollen schneller werden" hätte ich, naiv wie ich bin, angepaßte Ampelschaltungen und Separierungen der Gleise an neuralgischen Punkten erwartet.

Leider geht es dabei "nur" um die Halbierung der immerhin 11 km (!) Langsamfahrstellen im LVB-Tram-Netz. Immerhin.

So wollen die LVB mehr in die Langsamfahrstellen bzw. in deren Beseitigung investieren. Dabei gäbe es mehr und kürzere Baustellen. Außerdem sollen dieses Jahr 26 statt 23 Millionen investiert werden.

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Leipzigs-Strassenbahnen-sollen-schneller-werden

Offline Kai-Uwe Arnold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #36 am: 09.02.2016, 11:42:11 »
Unter der Überschrift "Leipzigs Straßenbahnen sollen schneller werden" hätte ich, naiv wie ich bin, angepaßte Ampelschaltungen und Separierungen der Gleise an neuralgischen Punkten erwartet.
http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Leipzigs-Strassenbahnen-sollen-schneller-werden

Geht mir auch so! Dennoch ein Schritt in die richtige Richtung!
Separierungen der Gleise scheinen ja kaum noch zu realisieren sein, eher wird das Gegenteil praktiziert!
Aber Vorrang bei Ampelschaltungen sollte doch möglich sein.
Wenn ich hier immer die vom Nutzer Radler ins Spiel gebrachten Zahlen lese, die diese Verbesserungen brächten,
verstehe ich nicht, warum dieses Problem nicht angegangen wird.
Leider hat die Straßenbahn offenbar keine Lobby mehr.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3436
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #37 am: 09.02.2016, 12:06:19 »
Es besteht schon ein Zusammenhang zwischen Langsamfahrstrecken und
Ampelschaltungen. Durch den Zeitverlust werden oft gewohnte frühere Freiphasen nicht mehr erreicht. Bei Ampeln mit Festzeitprogramm kann das bis zu 90 Sekunden längere Fahrzeit bedeuten.
Befinden sich Langsamfahrstrecken im Kreuzungsbereich, werden die Bevorrechtigungen (Zwischenphasen) für Straßenbahnen häufig weggenommen, da das Räumen der Kreuzung wesentlich länger dauert.
Extremstes Beispiel dafür war die Kurve Rosa-Luxemburg-/Eisenbahnstraße, als sich die Bahnen von beiden Richtungen anstellen mussten und dazwischen der Kraftverkehr.


Nachtrag:
In Kürze erfolgen Fahrzeitanpassungen auf den Linien /SL.001 /SL.002 wegen der verschlissenen Ratzelstraße und schon lange überfällige Anpassungen auf der Linie /SL.016 wegen zusätzlicher /HS Härtelstraße
« Letzte Änderung: 09.02.2016, 13:57:13 von Tino »

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1485
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #38 am: 09.02.2016, 14:13:20 »
Leider geht es dabei "nur" um die Halbierung der immerhin 11 km (!) Langsamfahrstellen im LVB-Tram-Netz. Immerhin.

Die Frage ist ja auch immer, wie viel Kilometer im laufenden Jahr neu zu Langsamfahrstellen erklärt werden müssen. Es wäre aber in der Tat schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, wenn der Zuwachs dieses Jahr mal unter dem Wert an Beiseitung liegen würde. Mittelfristig wird sich am verschlissen Zustannd des Netzes wohl trotzdem nicht viel ändern, denn dazu ist es den vergangenen 10 Jahren einfach zu sehr heruntergeritten worden und die meisten Bauarbeiten zielen ja auch eher auf Instandhaltungsmaßnahmen (zur Verlängerung der Nutzungsdauer) denn auf grundhafte Substanzerneuerung ab.

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3494
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #39 am: 10.02.2016, 05:37:50 »
Das Problem bei einer richtigen Sanierung ist wohl, dass die LVB immer hofft, dass die Stadt auch da was bauen will um sich dann die Kosten zu teilen. Aber z.B. Dresdner Straße müsste die LVB komplett selber Finanzieren, weil die Stadt da vor vielen Jahren schonmal Saniert hat - also kein Bedarf mehr besteht. Dass die LVB da überhaupt auf eine Kostenteilung hofft find ich richtig erschreckend. Da hätte man längst selbst die 200-300tEuro in die Hand nehmen können und die LA wäre dort komplett weg für die nächsten 15-20 Jahre.......

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Laany Toke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1750
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #40 am: 10.02.2016, 19:10:58 »
Ob das reichen würde? Wenn, dann müsste die Dresdner komplett vom Gerichtsweg bis zur Kohlgartenstraße gemacht werden und die GVPs dort rausfliegen. Schon sind wir bei einem Millionenbetrag...
Das Schönste an Dresden: Das Ortsausgangsschild.

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3494
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #41 am: 10.02.2016, 19:17:11 »
Also so lange die Dresdner Verkehrsbetriebe für 500 Meter Gleis nur einen niedrigen sechsstelligen Betrag aufwenden müssen, wird das bisschen Dresdner Straße sicher keine extreme Millionensumme sein...

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3436
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #42 am: 10.02.2016, 19:30:47 »
Immerhin plant man 2 Wochen Bau während des laufenden Betriebes und anschließend 6 Wochen Sperrung für die Straßenbahn. Sieht nicht nach Billigsanierung aus.
Nebenbei gibt es auch Instandsetzungen am Rabensteinplatz.

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #43 am: 11.02.2016, 09:44:10 »
Sind die Baustellen-Informationen aus der Printausgabe der LVZ?

Offline Linie15E

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3745
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marode Streckenabschnitte - aktuell
« Antwort #44 am: 11.02.2016, 09:48:30 »
Also dort stand zumindest was von Bauarbeiten in der Dresdner Straße, am Westplatz und in der Heiterblickallee, wenn mich nicht alles täuscht. Mit der Sanierung des Abschnittes in Paunsdorf werden auf der /SL.007 wohl wieder zwei Minuten Fahrzeit gewonnen, meine ich mich zu erinnern. Der Onlineartikel gab nicht so viele Informationen her wie der aus der Printausgabe. Wenn du magst, kann ich gerne im Verlauf des Tages nochmal die Zeitung suchen und die o.g. Vermutungen belegen ... ;)
Ein echter Leipziger in Frankfurt am Main.