Autor Thema: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben  (Gelesen 87871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Männlich
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #45 am: 15.10.2015, 18:50:20 »
Oder wünschst du dir auch den Trabi als Standardauto (natürlich so verbreitet, wie heute Autos generell sind) und Ikarus-Busse im Alltag zurück?
Die stinkenden Pappen wünscht sich bestimmt niemand zurück. Die Ikarus-Busse waren zwar ziemlich laut, aber für die damalige Zeit gar nicht mal so schlecht. Vor allem die Anordnung der Sitzpläzte war wesentlich effizienter gestaltet als z.B. im Silberpfeil. Die Firma Ikarus gibt es übrigens immer noch und deren aktuelle Fahrzeuge sind vielleicht auch für die LVB interessant.

Die (Service-) Wüste lebt!

Offline tramway

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #46 am: 15.10.2015, 19:32:44 »
Die Ikarus-Busse waren zwar ziemlich laut, aber für die damalige Zeit gar nicht mal so schlecht. Vor allem die Anordnung der Sitzpläzte war wesentlich effizienter gestaltet als z.B. im Silberpfeil.


Bei 100% Hochflur ist die Sitzplatzanordnung ja nun wirklich keine Kunst.

Offline tramway

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #47 am: 16.10.2015, 17:43:21 »
LVZ Artikel mit Bilderserie von den Probefahrten.
http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Neue-Zuege-auf-der-Strecke-Leipzig-Chemnitz

Ich hoffe, dass im Regelbetrieb ein vierter Waggon angehangen wird, ansonsten dürfte die Kapazität einer 612 Doppeltraktion arg unterschritten werden (auch wenn diese außerplanmäßig oft solo verkehrten- aber an Schlechtigkeiten gilt sich ja nicht zu orientieren).

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2913
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #48 am: 16.10.2015, 17:58:20 »
Ich hoffe, dass im Regelbetrieb ein vierter Waggon angehangen wird

Geplant sind sogar fünf Wagen, vier Abteilwagen und der Großraumsteuerwagen. Das ist auch erforderlich, da ansonsten die in der Ausschreibung geforderten 300 Sitzplätze je Zug nicht erreicht werden.

Gruß Peter
Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Offline tramway

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #49 am: 16.10.2015, 18:06:03 »
Viele Abteilbefürworter bringen ja gerne eine gewisse Gemütlichkeit mit ins Spiel. Auch ich genieße Abteile bei mäßiger Füllung. Doch diese Bilder machen geradezu einen sterilen Eindruck: keine Gardinen, keine Spiegel, als Müllbehälter gibt es weiße Plastetüten (warum nicht gleich ne Alditüte hinhängen). Das ganze Farbkonzept außen wie innen ist an Langeweile kaum zu überbieten.

Ich hoffe, dass es wenigstens genügend Steckdosen geben wird, wenn man schon so toll modernisiert.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2913
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #50 am: 17.10.2015, 15:37:25 »
Im Gegensatz zur LVZ leistet sich die Freie Presse auch etwas Kritik:

freiepresse.de

Gruß Peter
Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Offline tramway

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #51 am: 17.10.2015, 17:02:44 »
Im Gegensatz zur LVZ leistet sich die Freie Presse auch etwas Kritik:

freiepresse.de

Gruß Peter

Ist ja schön, dass mal jemand Kritik anbringt und nicht nur die Pressemeldungen der Bahnunternehmen abdruckt.
Aber ich möchte mal wissen, wer diesen Artikel in der FreienPresse zusammengeschustert hat. Liest sich wie ein Stück Brot, wo in jedem Absatz das gleiche geschrieben wird.
Und was soll bitte an dem Tisch im 1.Klasse Abteil DDR-Charme versprühen? Der ist doch ganz neu eingebaut, oder irre ich mich da?

DD_VIWler

  • Gast
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #52 am: 25.10.2015, 11:10:42 »
Zitat
Aber durch ihre silberne Lackierung wirkt die ältere Generation wie "Altbauwagen", die keiner mehr haben will.

Hab ich mir eben bei genauerem Betrachten der Bilder auch gedacht - zudem hätte eine moderne LED-Matrix am Steuerwagen nochmal ein bisschen mehr Farbe ins Spiel gebracht. Ich find die "Graue-Maus-Lackierung" der MRB ohnehin nicht ansehnlich...immerhin haben sie ja um die Fenster mit dem blau ein bisschen Farbe reingebracht. In den ersten Computeranimationen waren die ja schwarz umrahmt!

Man muss sich jetzt einfach überraschen lassen wie die neuen Wagen ankommen bei den Fahrgästen. Ich persönlich freue mich riesig auf Abteil, Schiebefenster und Beinfreiheit aber wie schon oft gesagt ich weiß dass man das auch anders empfinden kann ;)

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3792
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #53 am: 25.10.2015, 15:26:25 »
Ich will das mal hier fortsetzen und nicht im HBF-Thread: Die MRB-Mitarbeiter sind die letzten die dafür angegriffen werden sollten? Hat die Vergabeausschreibung vorgeschrieben, dass dort mit horns altem Zugmaterial gefahren werden soll?
Klar ist der Lokführer das "ärmste" Schwein, nur liegt die Verantwortung für das Zugmaterial selbst doch dann schon beim Betreiber?
Die MRB ist bei der Leipziger Interims-S-Bahnvergabe auch nicht mit Ferkeltaxen gefahren sondern mit modernem Zugmaterial. Und wenn das Wagenmaterial von woanders abgezogen wurde (Nordseebahn?), dann hätten es gern auch die Interconnexwagen getan. Zum Beispiel.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2913
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #54 am: 25.10.2015, 15:42:36 »
Die MRB-Mitarbeiter sind die letzten die dafür angegriffen werden sollten? Hat die Vergabeausschreibung vorgeschrieben, dass dort mit horns altem Zugmaterial gefahren werden soll?

Und was können da die MRB-Mitarbeiter dafür, vor allem die auf den Zügen?? Die Ausschreibung hat keine Neufahrzeuge vorgeschrieben. Also setzt jedes Unternehmen das Material ein, was am billigsten verfügbar ist. Neue, bessere Fahrzeuge haben meist höhere Kosten, mit denen wäre die Ausschreibung möglicherweise verloren gegangen. Auch DB Regio hat nicht mit neuem oder wenigstens modernem Zugmaterial geboten. Hätte die MRB verloren, dürften wir die nächsten zehn Jahre mit grau angetünchten Reichsbahn-Dostos vorlieb nehmen, bespannt mit 'ner ollen 218...

Die Schuld für das alte Material liegt alleine beim Besteller, und hier v.a. beim ZVMS, der sich kein modernes Material leisten konnte, nachdem der für das E-Netz Mittelsachsen selbst eine eigene teure (und vor allem nicht nötige) Werkstatt baut und die Flotte für das gleiche Netz selbst beschafft. Da bleibt für andere Strecken nix mehr übrig...

Die MRB ist bei der Leipziger Interims-S-Bahnvergabe auch nicht mit Ferkeltaxen gefahren sondern mit modernem Zugmaterial.

Halbwegs modern, ja. Aber auch schon über zehn Jahre alt. Und vor allem mit Diesel unterm Draht auf S-Bahn-Linien...

Und wenn das Wagenmaterial von woanders abgezogen wurde (Nordseebahn?), dann hätten es gern auch die Interconnexwagen getan. Zum Beispiel.

Das war eine Garnitur. Woher sollen die anderen drei kommen??

Gruß Peter
Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Offline schienenbruch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #55 am: 25.10.2015, 15:50:05 »
Servus,

Hat die Vergabeausschreibung vorgeschrieben, dass dort mit horns altem Zugmaterial gefahren werden soll?

das nicht, aber verlangt wurde eben auch kein neues Wagenmaterial. Und da kommt der schlaue BWLer um die Ecke und merkt dass man so einen entscheidenden Vorteil hat. Altes abgeschriebenes Material führt zum relativ sicheren Gewinn der Ausschreibung;). Denn ein biszumgehtnichtmehr günstiger Verkehrsvertrag war das einzige Ziel der Ausschreibung. Eigentlich hatte die Bahn ja schon mal das Rennen gemacht. Den Herrschaften war das Angebot anscheinend zu teuer.

Die MRB ist bei der Leipziger Interims-S-Bahnvergabe auch nicht mit Ferkeltaxen gefahren sondern mit modernem Zugmaterial. Und wenn das Wagenmaterial von woanders abgezogen wurde (Nordseebahn?), dann hätten es gern auch die Interconnexwagen getan. Zum Beispiel.

Es wird das genommen was zur Verfügung steht und zufälligerweise in die Ausschreibung passt.
Habe die damaligen Vergabebedingungen nicht im Kopf, jedoch gehe ich davon aus, dass dort definitiv kein Hochflurmaterial genehmigt war.
An die Married-Pair kommt man nicht ran weil die dem Land Schleswig-Holstein gehören (?). Auch die zwei eigenen Interconnexgarnituren sind in den Pool übergegangen. 

Wenn das Land Sachsen einen attraktiven Verkehr gewollt hätte, dann wäre auch ein solcher zustande gekommen. Aber doch nicht im Bahnland Sachsen (muhahaha).
Gruß ;)

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3792
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #56 am: 25.10.2015, 16:14:10 »
Und was können da die MRB-Mitarbeiter dafür, vor allem die auf den Zügen??
Nichts, ich weiß. Aber es waren die dort einzig verfügbaren, denen ich meine Meinung sagen konnte. Der MRB-Stand war zu diesem Zeitpunkt schon abgebaut. Ich weiß, dass die Zug-Mitarbeiter vor Ort den Unmut am meisten abbekommen, aber ich wollte meine Meinung durchaus kund tun.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2913
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #57 am: 25.10.2015, 16:35:48 »
aber ich wollte meine Meinung durchaus kund tun.

Dann schreib an ZVNL und ZVMS!! Die haben das verbockt. Oder auch an den Stadtrat Deines Vertrauens, damit der die Verbandsmitglieder, die aus der Stadt in den ZVNL entsandt wurden, zur Rechenschaft auffordert.

Gruß Peter
Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 5214
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #58 am: 14.11.2015, 09:50:10 »
Bei Transdev ist das neue Kundenmagazin "nah dran" erschienen, auch mit einem Artikel zu "großzügigien Wagen zwischen Leipzig und Chemnitz", siehe http://www.transdev.de/medien/mediathek - zum Download auch die bisherigen Ausgaben.

Offline Lonestarr

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #59 am: 13.12.2015, 17:38:53 »
Mal diese Diskussion wieder hervorgekramt.

Nach dem ersten halben Tag habe ich den Eindruck, daß die Fahrzeiten grundsätzlich gehalten werden können. Wenn die Personale ein paar Wochen Praxis haben, ist vielleicht auch die eine oder andere Reserveminute drin. Außerdem erweist sich der Fahrplan als relativ verspätungstolerant. Ab zwei Minuten Verspätung des stadtwärts fahrenden RE kann die planmäßig in Volkmarsdorf stattfindende Kreuzung schadlos nach Engelsdorf verlegt werden. Zwischen zwei und drei Verspätungsminuten ergibt sich dann dort eine fliegende Kreuzung und bis zu sieben Verspätungsminuten bleibt der landwärts fahrende RE noch immer pünktlich.