Autor Thema: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben  (Gelesen 58653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Männlich
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #165 am: 18.04.2018, 13:26:17 »
Wir reden hier von Nahverkehr, was ich in meinem Posting auch klar geschrieben habe.  Was soll der Vergleich mit RegioJet oder dem ICE?

Vermutlich wollte Jörg zum Ausdruck bringen, dass Catering auch in Nahverkehrszügen gut funktionieren kann und von den Fahrgästen genutzt wird.
In der "alten" MRB in Richtung Torgau / Eilenburg und Wurzen wurde der Verkauf durch das Zugpersonal meines Wissens nach auch recht gut angenommen. Auch in der S-Bahn Mitteldeutschland wurde mal mit "Snackverkauf auf einzelnen Linien" geworben - allerdings wurde das scheinbar nicht umgesetzt.

Gerade für Pendler ist ein Snackverkauf aber sicher ein Punkt zur Attraktivitätssteigerung der Bahn - ein vernünftiges Angebot und vernünftige Preise vorausgesetzt.


Offline Benedikt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 191
    • @HalleVerkehr
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #166 am: 18.04.2018, 13:52:49 »
In der "alten" MRB in Richtung Torgau / Eilenburg und Wurzen wurde der Verkauf durch das Zugpersonal meines Wissens nach auch recht gut angenommen. Auch in der S-Bahn Mitteldeutschland wurde mal mit "Snackverkauf auf einzelnen Linien" geworben - allerdings wurde das scheinbar nicht umgesetzt.
In der S5x gab es das 2014/2015 zwischen Halle und Leipzig. Ich habe das Angebot allerdings nur einmal in Anspruch genommen, mir war das zu teuer im Vergleich zu den Angeboten am HBF Halle.

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #167 am: 18.04.2018, 14:24:09 »
Wir reden hier von Nahverkehr, was ich in meinem Posting auch klar geschrieben habe.  Was soll der Vergleich mit RegioJet oder dem ICE?

Ähm, was ist der 605 nochmal??? Danke.
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3454
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #168 am: 18.04.2018, 17:23:37 »
Ähm, was ist der 605 nochmal??? Danke.
Dieser ist ein ausgedienter ICE. Der Einsatz ist aber im Regionalverkehr geplant. So lange jedenfalls SPNV-Preise gelten. Nicht, dass man auf die Idee kommt, ausgediente ICE fahren zu lassen und das dann als IC oder IR vermarktet.

Der Bord-Service der MRB vor der Einführung des  /S-Bahn - Systems war ganz ok - und die Preise auch. Das haben sie in normalen Triebwagen angeboten - und da braucht es in der Tat kein ganzes Bistro, um ein paar Flaschen und Riegel zu verkaufen.
Vielleicht wäre die Lösung aber auch die, dass aus offenbar mehreren (?) abgestellten 605, zumindest 2 (?) weiteren, je ein normaler Personenwagen heraus genommen wird und somit in den Zügen, die reanimiert werden, die Bistros mit den Wagen der anderen Züge getauscht werden? Also je ein Bistro raus - je ein "normaler" Wagen aus anderen Zügen rein? Wie sähe es dann mit dem Platzangebot aus?

Online 2101

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1059
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #169 am: 18.04.2018, 20:51:44 »
So viel mehr bringt das nicht. Der „normale Mittelwagen“ hat 45 Sitzplätze im Großraumbereich + 6 Plätze im Mutter-Kind-Bereich. Der Wagen mit der Bordküche hat 40 Sitzplätze im Großraum.

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #170 am: 18.04.2018, 21:15:56 »
Das ist ein Umbau sich zugunsten von mehr Sitzplätzen nicht zwingend lohnen muss sieht man bei den alten MET-Würsten.
Der Apmkz 116.6 (Galleywagen) ist 2x in der Zuggarnitur drin, aber nur einer ist geöffnet. Den anderen hätte man demnach auch umbauen können, hat man aber nicht.

Vielleicht kann man ja LSG Sky Chefs für die Nummer als Betreiber gewinnen (duckund weg  ;D).

MfG
dor Jörsch
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Linie 89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #171 am: 04.06.2018, 19:42:00 »
In der Freien Presse vom Wochenende findet sich der aktuelle Stand zur weiteren Entwicklung der Strecke:
Eine Elektrifizierung sei wohl nicht vor 2026 realistisch, dafür will die MRB ab Dezember mindestens eine barrierefreie und klimatisierte Garnitur einsetzen.

Hier der Artikel: https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Politiker-Bahnstrecke-nach-Leipzig-nicht-vor-2026-elektrifiziert-artikel10223385.php

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2491
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #172 am: 04.06.2018, 20:53:48 »
Ich kann den Artikel leider nicht lesen, mein Adblocker verhindert das...

Fraglich ist, wo die  Wagen herkommen sollen. Es würden ja nur gebrauchte Doppelstockwagen in Frage kommen, die am Markt kaum verfügbar sein werden. Und wenn dann nur von der direkten Konkurrenz. Fraglich ist zum Zweiten, wer das wie finanzieren soll. Die MRB wird den Mehraufwand kaum tragen, schließlich erfüllen deren Züge die vertraglichen Anforderungen. Wenn der ZVMS etwas Besseres will, muss er es auch finanzieren. Was dann aber wieder die Frage aufwirft, inwieweit das wettbewerbsrechtlich zulässig ist. Immerhin könnte der unterlegene Bieter geltend machen, dass er unter den geänderten Vertragsbedingungen mit klimatisierten und barrierefreien Wagen ein wirtschaftlicheres Angebot gemacht hätte als seinerzeit die MRB. Es bleibt also spannend...

Gruß Peter
Die Welt ist nicht schlechter geworden. Wir haben nur ein besseres Kommunikationsnetz.
Kin Hubbard (1868–1930), US-amerikanischer Humorist

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3454
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #173 am: 04.06.2018, 21:03:48 »
Die MRB "bemüht sich", bis...

Also bitte keine falschen Hoffnungen machen.

Bemüht sich, wenigstens eine Garnitur...  ::)

Offline Oliver Wadewitz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2361
  • Geschlecht: Männlich
    • Olivers-Bahnseiten
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #174 am: 10.06.2018, 00:00:25 »
...und der eine Doppelstockwagen in der Garnitur soll nun wirklich die Fahrgäste besänftigen?  ::)


Fachbuch über die Grundlagen der Fahrzeugtechnik und Infrastruktur des ÖPNV in Deutschland. Bei Interesse bitte auf das Bild klicken.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #175 am: 10.06.2018, 09:56:55 »
Immerhin könnte der unterlegene Bieter geltend machen, dass er unter den geänderten Vertragsbedingungen mit klimatisierten und barrierefreien Wagen ein wirtschaftlicheres Angebot gemacht hätte als seinerzeit die MRB. Es bleibt also spannend...

Gruß Peter

DB Regio ist in der Tat dafür bekannt, ständig vor den Kadi zu ziehen (aktueller Fall: S-Bahn Hannover). Die Rechtsabteilung scheint dort schon größer zu sein als das "fahrende" Volk. Gibt es eigentlich Verkehrsverträge, bei denen DB Regio die Leistung erbringt, die so versprechen? Mir fällt da nur die S-Bahn Dresden und das Elbe-Elster-Netz ein.

Grüße
Sven

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2491
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #176 am: 10.06.2018, 11:55:48 »
DB Regio ist in der Tat dafür bekannt, ständig vor den Kadi zu ziehen (aktueller Fall: S-Bahn Hannover).
Nur DB Regio?? Nein, aktuell auch DieLänderbahn wegen der Vergabe Ostsachsennetz, eins von mehreren Beispielen.
Und ständig?? Mit Sicherheit nicht, hier in der Region bspw. nicht bei den Vergaben Dieselnetz Nordwestsachsen, E-Netz Saale-Thüringen-Südharz, Dieselnetz Sa.-Anhalt und weitere.
Und generell zu Unrecht?? Mit Sicherheit ebenfalls nicht, wie die Entscheidung der Vergabekammer Sa.-Anhalt zum Thema MDSB2 zeigte.

Aber ja, DB Regio geht gefühlt öfter als andere gegen Vergabeentscheidungen in Widerspruch. Was aber auch daran liegt, dass DB Regio der einzige Anbieter bundesweit ist, der sich an fast allen Ausschreibungen beteiligt. Aber man geht eben auch nur dann in Widerspruch, wenn es rechtliche Zweifel an der Vergabe gibt. Was ist daran verwerflich, dass Du denen das vorhältst??

Gibt es eigentlich Verkehrsverträge, bei denen DB Regio die Leistung erbringt, die so versprechen?
Schlechtleistungen gibt es in vielen Netzen, egal wer sie fährt.

Bleibt die Frage, was das mit einer eventuellen Änderung des Fahreugeinsatzes auf dem RE6 zu tun hat. Ich hatte "könnte" geschrieben, was alleine meine persönliche Meinung war. Und ganz von der Hand zu weisen ist das ja nicht. Denn die ursprüngliche Ausschreibung, bei der klimatisierte Dostos für den RE6 gefordert waren, hat der ZVMS ja annulliert, weil ihm das Angebot des einzigen Bieters zu teuer war. Was es aber nachweisbar nicht war. Da wird man ja mal drüber nachdenken dürfen, was das aus wettbewerbsrechtlicher Sicht bedeuten kann, wenn man dann doch das ursprüngliche Konzept mit einem Unternehmen umsetzt, welches sich an der ursprünglichen Ausschreibung gar nicht beteiligt hat.

Gruß Peter
Die Welt ist nicht schlechter geworden. Wir haben nur ein besseres Kommunikationsnetz.
Kin Hubbard (1868–1930), US-amerikanischer Humorist

Online 2101

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1059
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #177 am: 02.07.2018, 15:56:18 »
Hallo!

Gerade bei DSO gelesen. Angeblich sollen „neue gebrauchte“ Wagen für den CLEX angeschafft werden, u.a. sollen auch Dostos im Zugverband mitfahren. Zudem sollen auch die Reisezugwagen gegen weniger alte Wagen getauscht werden. Laut dem Bericht in der Kombination Steuerwagen-Reisezugwagen-Dosto-Diesellok. Schaun wir mal...

https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Bahnlinie-nach-Leipzig-Neue-Wagen-aber-keine-modernen-artikel10249040.php?cvdkurzlink=y


Offline 2198

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1152
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #178 am: 02.07.2018, 20:09:30 »
Naja, wenn es denn tatsächlich eines Tages so kommt, heißt das wohl drei Flachwagen einschließlich Steuerwagen und ein Doppelstockwagen.

Denn vier Flachwagen und ein Doppelstockwagen wären ja noch schwerer als bisher und die Windlast des einzelnen Doppelstock(mittel)wagens in beiden Fahrtrichtungen ist dem Energiebedarf der Lok bei unveränderten Fahrzeiten sicher auch nicht zuträglich.

Zumindest bezüglich der Barrierefreiheit halte ich diese Lösung im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten für keine schlechte, ähnlich wie Tatra + NB4 schafft das eine gewisse Unabhängigkeit für Mobilitätseingeschränkte.

2198

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 4843
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: CLEX Chemnitz-Leipzig vergeben
« Antwort #179 am: 05.07.2018, 07:31:37 »
Zitat
VMS-Pressemitteilung
Chemnitz/VMS, 4. Juli 2018

Übergangskonzept bis zur Elektrifizierung der Strecke Chemnitz - Leipzig
Vorstellung Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Betriebsqualität


(...)

Die Klarheit zum Streckenausbau ermöglicht nun den Aufgabenträgern die
Umsetzung eines angemessenen Maßnahmenpaketes für eine verbesserte Qualität
auf der Strecke für einen Übergangszeitraum aus heutiger Sicht von bis zu
acht Jahren.

Der ZVMS hat gemeinsam mit dem ZVNL (Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig)
dafür in der Vergangenheit eine Reihe von Varianten geprüft und am
Donnerstag, den 28. Juni 2018, in nicht-öffentlicher Sitzung über die
Realisierung eines konkreten Übergangskonzeptes für die Strecke
entschieden. Dieser Grundsatz-Beschluss mit mehreren Komponenten soll ab
dem 1. Quartal 2019 die Qualität auf der Strecke bis zur Elektrifizierung
verbessern und den täglichen Betrieb stabilisieren.

Zum Übergangskonzept gehören ein verändertes Fahrzeugkonzept, die ortsnahe
Instandhaltung der Züge in Chemnitz, eine verbesserte Fahrgastinformation
sowie eine mögliche Direktverbindung zwischen Chemnitz und Berlin.

1. Fahrzeugkonzept:
Die aktuell verkehrenden Züge werden durch eine Zusammenstellung aus
moderneren Wagen und einem zusätzlichen Reservezug ersetzt. Es kommen
künftig jeweils ein Doppelstock-Steuerwagen, ein Doppelstock-Mittelwagen
sowie zwei Reisezugwagen zum Einsatz. Beide Doppelstockwagen bieten W-LAN
und Klimatisierung, automatische Türöffnung sowie einen breiten Ein- und
Ausstieg. Der Steuerwagen sowie das darin vorhandene WC sind
rollstuhlgerecht und barrierefrei erreichbar. Im Mittelwagen ist ein
Standard-WC vorhanden. Die beiden Reisezugwagen sind mit Abteilen, großen
Sitzteilern, ebenfalls jeweils einem Standard-WC und Teppichboden
ausgestattet. Alle vier Wagen der Garnituren sorgen mit Scheibenbremsen für
weniger Lärmbelastung und haben eine Gesamtkapazität von 350 Sitzplätzen
pro Zug, das heißt, noch einmal bis zu 50 Sitzplätze mehr als jetzt. Die
Züge werden durch die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft
Preßnitztalbahn der MRB für den Betrieb zur Verfügung gestellt.

Die Kosten für die Investition in die gebrauchten Fahrzeuge und für deren
Re-Design werden rund 11 Mio. Euro betragen. Diese werden zu 50 % aus der
Förderrichtlinie ÖPNV (RL ÖPNV) durch den Freistaat Sachsen und zu 50 %
durch die Aufgabenträger ZVMS und ZVNL getragen. Den zusätzlichen Aufwand
für die Betriebsdurchführung werden zu 38 % der ZVMS und zu 62 % der ZVNL
tragen. Zusatzkosten entstehen durch die fünfte Wagengarnitur und eine
bessere Ausstattung (z.B. Klimaanlage, W-LAN).

2.  Instandhaltung:
Derzeit erfolgt die Instandhaltung der Züge, die auf der Strecke Chemnitz –
Leipzig zum Einsatz kommen in Delitzsch. Mit der künftigen Instandhaltung
der Fahrzeuge im betriebsnahen Eisenbahnbetriebshof des Elektronetzes
Mittelsachsen in Chemnitz soll eine höhere Verfügbarkeit gewährleistet
werden. Die kurzen Wege ermöglichen zukünftig auch einen schnelleren
Austausch der Wagen bei Störungen und erleichtern die Ver- und Entsorgung
der WC-Anlagen.

3. Fahrgastinformation:
Es wird durch die MRB eine Online-App für den Verkauf von Fahrausweisen und
für Meldungen in Echtzeit eingeführt. Darüber hinaus wird der
Fahrgastservice am Chemnitzer Hauptbahnhof durch die DB Station und Service
AG mit der Verlegung der DB-Information zum Querbahnsteig verbessert. Hier
beteiligt sich der ZVMS an den dafür notwendigen Investitionen.

4. Durchbindung von RB-45-Fahrten über Elsterwerda nach Berlin:
Derzeit gibt es einen regelmäßigen Taktverkehr zwischen Chemnitz und
Elsterwerda mit der RB 45. In Elsterwerda werden verschiedene jedoch
unregelmäßige Anschlüsse Richtung Berlin erreicht. Grundsätzlich besteht
die Möglichkeit, eine Früh- und eine Nachmittagsverbindung sowie
gegebenenfalls eine zusätzliche Mittagsverbindung von Chemnitz über Riesa
und Elsterwerda direkt nach Berlin aus der RB 45 heraus ohne Umstieg
anzubieten. Die Untersuchungen dafür laufen aktuell in Zusammenarbeit mit
der MRB. Für eine Betriebsaufnahme im laufenden Jahr 2019 finden derzeit
die notwendigen Prüfungen und Abstimmungen mit dem Verkehrsverbund
Berlin-Brandenburg statt.

Der neue Zug:
https://www.vms.de/fileadmin/user_upload/bilder_pdf_kurzzeitig/20180704_PM_Entwurf_Gestaltung_FZG_Linie_RE_6_1.jpg
https://www.vms.de/fileadmin/user_upload/bilder_pdf_kurzzeitig/20180704_PM_Entwurf_Gestaltung_FZG_Linie_RE_6_2.jpg