Autor Thema: Einrichtung neuer Haltestellen  (Gelesen 185079 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3748
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #675 am: 16.08.2018, 21:12:34 »
dafür dass es "die wenigsten" sind, fährt der Rest PKW. Der Markt ist größer als der Bestand IN den Fahrzeugen  ;-)


Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1173
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #676 am: 16.08.2018, 21:38:21 »
@Peter:

Ich kenne nicht deine Nutzungszeiten der  /SL.012, aber im Berufsverkehr steht die Autoschlange regelmäßig an der Kreuzung GSS/Lützowstr. Alleine hier verliert man ein bis zwei Minuten.

Morgens ist die Gohliser Str. Richtung Süden regelmäßig zugestaut. Auch das hält auf. Damit sind die Mehrfahrzeiten gegenüber DDR-Fahrzeiten allemal erklärbar.

Wenn die Strecke frei ist, dann braucht man im NGT8 auch nur 9 Minuten bis zum Goerdelerring.

Grüße
Sven

Online MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2430
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #677 am: 16.08.2018, 21:43:03 »
dafür dass es "die wenigsten" sind, fährt der Rest PKW. Der Markt ist größer als der Bestand IN den Fahrzeugen
Deswegen machen wir mit unsinnigen Haltestellen die Strab da draußen noch unattraktiver, damit dann auch noch der Rest in den PKW umsteigt. Dann können wir die Außenstrecke endlich ganz dicht machen. Auch 'ne Strategie...

Ich kenne nicht deine Nutzungszeiten der  /SL.012, aber im Berufsverkehr steht die Autoschlange regelmäßig an der Kreuzung GSS/Lützowstr. Alleine hier verliert man ein bis zwei Minuten. Morgens ist die Gohliser Str. Richtung Süden regelmäßig zugestaut.
Also nicht anders als Ende der 80er, und vor allem damals wie heute nicht im Fahrplan berücksichtigt. Es ging ja um planmäßige Fahrzeitverlängerungen, die alleine durch vermehrten Autoverkehr verursacht wurden. Eben die gibt es in dem Abschnitt nicht.

Gruß Peter
Die Welt ist nicht schlechter geworden. Wir haben nur ein besseres Kommunikationsnetz.
Kin Hubbard (1868–1930), US-amerikanischer Humorist

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3748
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #678 am: 16.08.2018, 21:55:27 »
die kürzeren Fußwege tauchen halt im Fahrplanbuch nicht auf.... Und seltsamerweise sind die neuen Stationen Grundlage für dortigen Zuwachs, trotz der Bedenken von MD612

Gruß
der Radler

Offline André Loh-Kliesch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipzig-Lexikon
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #679 am: 17.08.2018, 10:36:12 »
Zitat
(Limburger Str.)

(Limburgerstr.)

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3748
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #680 am: 17.08.2018, 10:39:29 »
jepp....Asche aufs Haupt... das ist kein Käse  *g*

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #681 am: 17.08.2018, 11:13:00 »
ich würde mich freuen, wenn die Diskussion nicht in persönliche Dinge abgleitet, sondern Sachargumente ausgetauscht werden, soviel noch als Präambel

Die Bereitschaft zu weiten Fußwegen nimmt enorm ab, die Diskussion um Parkplätze zeigt die sichtweise der PKW Nutzer, welche ja Potenzial der Zukunft sind. Sinnvolle kurze Wege bleiben also anhaltend das Maß.

Was hat meine Feststellung mit persönlichen Dingen zu tun? Es gibt zum einen ellenlange Streckenabschnitte, wie der von mir erwähnte Rödelstraße - Adler, wo es durchaus Sinn machen würde, eine Haltestelle dazwischen einzufügen (Sportbad an der Elster). Zum anderen wird aber bei schon relativ kurzen Haltestellenabstand noch ein "Kurzstreckenkiller" eingefügt, so wie z.B. die Haltestelle Schwantesstraße. Wenn man neue Fahrgäste gewinnen will - vor allem PKW-Nutzer - dann geht das nur über den Preis und entsprechenden Komfort in den Fahrzeugen. Die Errichtung neuer Haltestellen kostet viel Geld, was letztendlich wieder auf den Fahrpreis umgelegt wird. Eine Katze, die sich in den Schwanz beißt.
« Letzte Änderung: 17.08.2018, 11:20:30 von Thomas L.E. »
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1222
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #682 am: 17.08.2018, 11:35:43 »
^Ok, dann fahren wir einfach ohne Haltestellen von Endstelle zu Endstelle und sparen Geld. Ach verdammt, dann nehmen wir ja auch kein Geld ein - irgendwie auch ne Katze, die sich in den Schwanz beißt ...
Was an der  /HS Schwantesstr. nun ein "Kurzstreckenkiller" (übrigens ein sehr sachliches Argument  ::)) sein soll, bleibt auch dein Geheimnis. Erstens betrug der Haltestellenabstand vorher mit ca. 650m grade mal ca. 200m weniger als in deinem Beispiel (jeweils von Kreuzungsmitte bis zur Folgehaltestelle gemessen) und damit weit mehr als für städtische, dicht besiedelte Lagen (Plattengebiet Schönefeld und Wissenschaftspark) empfehlenswert ist, zum anderen dürfte der Anteil der Kurzstrecken-Nutzer gerade entlang der Torgauer Straße noch kleiner sein als die ohnehin schon marginalen Werte im sonstigen Stadtgebiet. Die Nutzung der Station spricht denke ich jedenfalls für sich.

Online Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #683 am: 17.08.2018, 13:31:23 »
Die Nutzung der Station spricht denke ich jedenfalls für sich.

Also wenn ich mit der 3 fahre (vormittags stadtauswärts, nachmittags stadteinwärts), werden die Haltestellen Permoser-/Torgauer-Str. und Bautzner Str. deutlich mehr genutzt als die Schwantesstraße.. aber vielleicht ist das auch nur zufällig bei den Bahnen, mit denen ich fahre, so.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1222
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #684 am: 17.08.2018, 13:55:17 »
Permoserstraße wird definitiv stärker nachgefragt, Bautzner Str. kommt immer etwas auf die Tageszeit an; aber das andere Haltestellen stärker genutzt werrden heißt ja nicht, dass die Schwantesstraße nicht genutzt werden würde und gerade zu den typischen Berufsverkehrszeiten sind da durchaus im Schnitt 10+x Ein-/Aussteiger zu beobachten.

Offline klm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #685 am: 18.08.2018, 17:03:38 »
(Limburgerstr.)

Oha, ich wäre auch davon ausgegangen, dass die nach der Stadt Limburg benannt wäre (also Limburger Str.). Ist aber wohl nicht der Fall. Wer war denn Herr / Frau Limburger? - Wikipedia kennt nur den Käse; nach dem wird sie ja wohl nicht benamst sein.

Verwirrung: ich habe noch einen alten gedruckten Falkplan gefunden (15. Auflage, 2009). Dort heißt sie noch Limburger Str. Also gehe ich mal davon aus, dass Limburgerstr. schlicht falsch ist, es sei denn, es gab tatsächlich mal einen Menschen namens Limburger. Kann jemand zur Aufklärung beitragen?

Online MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2430
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #686 am: 18.08.2018, 17:45:10 »
In einem Reprint des Stadtplanes von 1940 steht Limburger Straße.
In einem Stadtplan von 1983 steht Limburgerstraße
Im offiziellen Straßennamensverzeichnis der Stadt Leipzig steht Limburgerstraße

Wikipedia findet einen Paul Bernhard Limburger, der in Leipzig geboren, in Dölitz verstorben zu seinen Lebzeiten als Kaufmann wirkte und eine bekannte Persönlichkeit in Leipzigs Musikszene war. Und dort steht auch, dass 1897 eine Straße im Leipziger Südwesten „zu Ehren des verstorbenen Kaufmanns und seiner Leipziger Vorfahren“ als Limburgerstraße benannt wurde.

Gruß Peter
Die Welt ist nicht schlechter geworden. Wir haben nur ein besseres Kommunikationsnetz.
Kin Hubbard (1868–1930), US-amerikanischer Humorist

Offline LE Mon. hist.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #687 am: 18.08.2018, 19:53:24 »

Offline klm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #688 am: 18.08.2018, 20:30:42 »
^/^^ Wieder eine Bildungslücke geschlossen, danke!

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
Re: Einrichtung neuer Haltestellen
« Antwort #689 am: 18.08.2018, 20:31:11 »
jepp....Asche aufs Haupt... das ist kein Käse  *g*
braucht nicht viel Asche zu sein, man muss einigen Urleipzigern was übriglassen... aber bei Käse wäre die Schreibung ohne Leerzeichen auch richtig gewesen, nur bei Städtenamen ist ein Leerzeichen geboten.

Man erinnere sich noch an die alte Ansage einer Haltestelle, die aufgrund einer fälschlich vorgenommenen Nebenbetonung den Eindruck machte, es gäbe eine Stadt Goerdel.
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder Keine Anschlüsse.

Sinnlosaktionen: Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Haltestellennamen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig