Autor Thema: Anbindung S-Bahnstation "MDR"  (Gelesen 26864 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3880
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #30 am: 19.12.2013, 17:06:42 »
^ In Bezug auf eine Verbindung Schleußig/Südvorstadt <-> Technisches Rathaus / Reudnitz /Volkmarsdorf ist weder die S-Bahn von Relevanz noch derzeit ein Fahren ohne Umsteigen und längere Fahrten durch irgendeinen Stadtteil möglich.

Streckenläufer: Die  /BL.060 gesamt betrachtet: Wie groß ist der Zeitunterschied Johannisallee - Arthur-Hoffmann-Str.?  Wer in den Norden will kann auch gleich zum Hbf fahren oder zum Augustusplatz. Ansonsten ist es im Grunde genommen egal, ob jemand, egal ob nach Nord oder Süd (mit der  /S-Bahn) am Bayr. Bf. umsteigt. Da aber Leute in der Südvorstadt wohnen und ggf. lieber noch eine Station mehr mit der  /S-Bahn fahren und am "MDR" umsteigen wollen..., dort die Umsteigewege kürzer sind... Eine Verstärkung der  /BL.074 halte ich für kaum möglich, sofern nicht anderswo im Netz eingespart wird.

Wer von Reudnitz nach Schleusig will, dem ist der Umsteigepunkt zur  /S-Bahn egal, richtig.

Nein, mir konnte noch keiner sagen, was durch eine Nicht-Bedienung des Bayr. Platzes der  /BL.060 wirklich ernsthaft wegfallen würde.

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #31 am: 19.12.2013, 17:53:40 »
Wer in den Norden will kann auch gleich zum Hbf fahren oder zum Augustusplatz. Ansonsten ist es im Grunde genommen egal, ob jemand, egal ob nach Nord oder Süd (mit der  /S-Bahn) am Bayr. Bf. umsteigt.
Ja, aber was fährt denn zum Hauptbahnhof? Die Mini-Trams der  /SL.004 , durch die schon seit der  /TRAM -Netzreform diese Linie keine attraktive Verbindung mehr darstellt. Seitdem dürfte die Fahrgastzahl auf dieser Strecke zugenimmen haben, ohne daß sich etwas geändert hätte (der sporadische Großzug-Einsatz hilft nur einzelnen Verbindungen). Zudem bedient der Bus  /BL.060 auch Streckenabschnitte, die nicht direkt an den Tramstrecken liegen, also etwas weiter von Riebeckstr. oder Ostplatz entfernt. diese würden also auf jeden Fall zum   /S-Bahn MDR zwangsumgeleitet.
Außerdem sollte der Tunnel ja gerade so funktionieren, daß sich eben nicht alles am Hbf als einzigem Umsteigepunkt abspielt.
Und schließlich würde ich zumindest bei schlechtem Wetter den Bayerischen Bahnhof auf jeden Fall dem MDR als Umsteigepunkt vorziehen.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4452
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #32 am: 19.12.2013, 18:00:34 »
@Streckenläufer:  Du hast dich jetzt schon etwas widersprochen: Die Linie 4 wäre schlechter geworden seit 2001 und als Begründung: Die Fahrgastzahlen haben zugenommen. Da ist eine der beiden Aussagen falsch  :-)   

Und ich bleibe dabei:
- Klare einfache und leicht kommunizierbare Angebote sorgen für vermehrte Nutzung
- nur ein dichtes Buslinienbündel (öfter oder = 5 Minuten Takt) nimmt die Laufkundschaft mit
- Bereich Nationalbibliothek ist ebenfalls bestens angebunden
- Ganzes Wohngebiet 18.Oktober (Süd) wird an S-Bahn angebunden, die Tram zum Bayerischen nutzt nichts, da sie das Gebiet nur umfährt.
- Der Bayerische Bf. ist nicht unterversorgt
- zusätzliche Tramstationen kompensieren einzelne längere Wege

Gruß
der Radler

Offline Südvorstadt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #33 am: 19.12.2013, 18:18:56 »
Nein, mir konnte noch keiner sagen, was durch eine Nicht-Bedienung des Bayr. Platzes der  /BL.060 wirklich ernsthaft wegfallen würde.
Nutzt du die  /BL.060 Richtung Lipsiusstraße täglichen zwischen 7.30h und 9Uhr bzw. in die Gegenrichtung zwischen 17 und 18Uhr?

Die Haltestelle Körnerstraße wird morgens gerne genutzt, immer von den gleichen Leuten (irgendwann "kennt" man ja seine Mitfahrer). In der Regel steigen die Leute dann an der Johannisallee oder am Ostplatz aus. Am Bayr. Platz steigen auch morgens immer viele Leute aus - die bereits vor mir im Bus saßen - die kommen also nicht aus dem Bereich der  /SL.009.
Am Abend steigen am Bayr. Platz oft viele ältere Menschen ein, die entweder bis zur Karli/Kurt-Eisner oder zum Adler weiterfahren.

Gesetzt den Fall, man ignoriert die Körnerstraßen-Fahrgästen, sollen sie doch bis zu Arthur-Hoffmann-Straße weiterlaufen, um in die /BL.060 zu steigen: Es bleibt der Punkt, dass die  /BL.060 ziemlich flüssig durch die Arthur-Hoffmann-Straße durchfährt. Selbst wenn Schleußiger Weg&Kurt-Eisner-Straße mal wieder komplett verstopft sind, was praktisch der Dauerzustand vom Ende der Sommerferien bis Ende der Herbstferien dieses Jahr war. Dann würdest du die  /BL.060 anschließend noch über die volle Semmelweisstraße schicken, mit der Eingangs von mir erwähnten Ampelsituation. Dann kannst du den Fahrplan völlig in den Wind schießen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie für den Streckenabschnitt ne intelligente Ampelschaltung aussehen soll. Es sind teils "normale" Verkehrsampeln, die den Bus auf der Umleitungsstrecke aufhalten, teilweise Fußgängerampeln. Und je nach Verkehrslage hast du bei der Linienführung über die Semmelweisstraße ne völlig unberechenbare Fahrtzeit.

Die jetzige Linienführung über die Arthur-Hoffmann-Straße passt einfach. Sie wird genutzt und ist kaum anfällig für Ampelärger&Verstopfung.

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #34 am: 19.12.2013, 19:19:32 »
@Streckenläufer:  Du hast dich jetzt schon etwas widersprochen: Die Linie 4 wäre schlechter geworden seit 2001 und als Begründung: Die Fahrgastzahlen haben zugenommen. Da ist eine der beiden Aussagen falsch  :-)   
Schlechter geworden nicht seit 2001, sondern mit der Umstellung. Und seitdem haben die Fahrgastzahlen zugenommen (um nur ein Beispiel zu nennen, durch die Eröffnung des Reudnitz-Centers) ohne daß darauf reagiert worden wäre.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3880
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #35 am: 19.12.2013, 20:28:35 »
Ich bestreite doch nicht, dass der ein oder andere den Streckenverlauf der  /BL.060 vermissen würde. Es wird immer jemanden geben, der eine alte Linie vermisst. Und wenn es seeehr viele gibt, die sich über einen neuen Streckenverlauf freuen... Fakt ist: Der Bayr. Pl. ist bestens angebunden, die Körnerstr. ist auch gut ohne Bus angebunden. Für die Alte Messe gibt es noch Erschließungsbedarf, für Str. d. 18. Oktober auch und für "MDR" sowieso.

Und hängt euch nicht an den Ampelschaltungen auf. Das ist zwar so wie ihr es beschreibt misslich, aber kaum ein Grund, den Bus dort nicht lang zu führen. Stichhaltige Gründe...

Bestreitet eigentlich jemand, dass "MDR" besser angebunden werden sollte, und zwar mindestens im 10'-Takt. MINDESTENS!

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #36 am: 19.12.2013, 20:41:40 »
Bestreitet eigentlich jemand, dass "MDR" besser angebunden werden sollte, und zwar mindestens im 10'-Takt. MINDESTENS!
Da dürften wir uns hier alle einig sein. Die Meinungsverschiedenheite n betreffen nur das "Wie".

Offline TLpz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 558
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #37 am: 20.12.2013, 08:33:26 »
Schlechter geworden nicht seit 2001, sondern mit der Umstellung. Und seitdem haben die Fahrgastzahlen zugenommen (um nur ein Beispiel zu nennen, durch die Eröffnung des Reudnitz-Centers) ohne daß darauf reagiert worden wäre.

Was genau ist denn da "schlechter" geworden? Die  /SL.004 fährt immer noch von Stötteritz bis Hbf. und wird zu aufkommensstarken Zeiten von der  /SL.412 unterstützt.

@all
Eine bessere Anbindung des  /S-Bahn MDR ist ja richtig. Aber bei dem ganzen Umverlegungshype der  /BL.060 wird m.E. die Anbindung des Uniklinikums am Bayrischen Platz völlig unterschätzt. Aus beiden Richtungen. Da hilft auch der Verweis auf die  /HS Liebigstr. nicht, die liegt ja am ganz anderen Ende. 

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #38 am: 20.12.2013, 09:38:25 »
Was genau ist denn da "schlechter" geworden? Die  /SL.004 fährt immer noch von Stötteritz bis Hbf. und wird zu aufkommensstarken Zeiten von der  /SL.412 unterstützt.
Das starke Fahrgastaufkommen hält sich leider nicht daran, was von den Planern als "aufkommensstarke Zeit" eingestuft wird und auch nicht an die jeweilige Einsatzrichtung der  /SL.4E12 .

Offline TLpz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 558
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #39 am: 20.12.2013, 10:24:50 »
Das starke Fahrgastaufkommen hält sich leider nicht daran, was von den Planern als "aufkommensstarke Zeit" eingestuft wird und auch nicht an die jeweilige Einsatzrichtung der  /SL.4E12 .

Aha! Du musst wohl auch mal stehen in der Bahn? Oder gab es mal Zeiten wo man mit der Bahn nicht mehr mitgekommen ist weil diese zu voll war (wohlgemerkt zu Zeiten mit regulärem Verkehr, nicht während der Umleitung der  /SL.007)?

Kannst du deine Platitüden auch mit konkreten Angaben untermauern?

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #40 am: 20.12.2013, 11:53:55 »
^ Du scheinst ja von jeglicher Kritik an der hochheiligen Linie  /SL.004 mächtig genervt zu sein. Kann ja sein, daß du zu derjenigen Sorte von Zeitgenossen (Planer bei den LVB ?) gehörst, die ein  Sardinenbüchsen-Gefühl noch unter attraktiven Nahverkehr verbuchen, du solltest aber auch akzeptieren, daß eine derartige Meinung nicht mehrheitsfähig ist (bei den Fahrgästen zumindest, BWL-Studenten mögen das anders sehen).

Offline TLpz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 558
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #41 am: 20.12.2013, 12:29:55 »
^Nö, Kritik gerne wenn diese angebracht ist. Allerdings hab ich was gegen pauschale Aussagen wie "sie ist seit der Netzreform schlechter geworden". Was genau ist denn schlechter geworden? Nur dass sich das Aufkommen auf der Linie erhöht hat?

Die einzige konkrete Aussage deinerseits bezog sich auf die "Mini- Trams". Dazu muss man wissen das bis vor dem Umbau der  /HS Weißestraße keine Großzüge nach Stötteritz fahren konnten. Jetzt ist es theoretisch möglich, allerdings fehlen die großen Bahnen, die auf anderen Linien unterwegs sind. Mehr haben die LVB (leider) nicht. Auch auf anderen Linien sind die NGT8 mittlerweile zu klein...

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #42 am: 20.12.2013, 13:10:43 »
^ auf der "alten"  /SL.004 (vor 2001) fuhren aber sehr wohl Großzüge. Dazu war die Riebeckstraße noch durch die  /TRAM 20 erschlossen und außerdem fuhr noch die  /TRAM 22 anstelle der Buslinie  /BL.070 . Das Platzangebot in diesem Bereich hat also deutlich nachgelassen.
Aber irgendwie sind wir mit dieser Diskussion nicht mehr beim Thema Anbindung des  /S-Bahn MDR ...

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1325
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #43 am: 20.12.2013, 14:21:27 »
Aha! Du musst wohl auch mal stehen in der Bahn? Oder gab es mal Zeiten wo man mit der Bahn nicht mehr mitgekommen ist weil diese zu voll war
Merkst Du eigentlich selbst, dass Du diese Frage "Nicht mal mitgekommen, weil Bahn zu voll?" schon als Deine typische Platitüde adoptiert hast und seit ca zehn Jahren wiederholst? Selbst im alten Forum wurdest Du damit nicht müde (im Zusammenhang mit  /TRAM 16) und wirst aber auch jetzt nicht recht bekommen

Sei konsequent und fordere die Abschaffung aller Sitzplätze. Dann haben wir eine klare Ausgangsbasis.

Aber bei der temporeichen Kurverei gerade in den Leipziger Straßenbahnen immer mit dieser Deinen Platitüde zu kommen, spricht Hohn für die diversen Omas und auch die jüngeren Fahrgäste, die sich nur mühsam festhalten können.

Mach mal eine überraschende Vollbremsung mit Sanden mit, während Du stehst. Dann reden wir weiter.

Erzähl mir nix, Du kannst Dich immer festhalten! Einmal in Jahren passiert es doch, und Du rempelst bei einer Kurvenfahrt oder einer Bremsung stehend (unfreiwillig) einen Fahrgast an. Dann hast Du verloren und kannst Deine Platitüde mal schön beerdigen.
« Letzte Änderung: 20.12.2013, 14:35:46 von sfn »
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4452
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #44 am: 20.12.2013, 15:47:26 »
Um mal wieder was zum Thema zu schreiben:
Heute früh konnte ich 2 Busse beobachten mit Aussteigern am S MDR, eine Aussteigerin aus einer S 4 oder S-sonstwas nach Süden rannte schon vielahnend auf dem Bahnsteig los und erreichte flotten Schrittes den ostwärts einfahrenden Bus 74. Bereits das unzureichende unkommunizierte Angebot wird also beansprucht.

Vision: Entspannt können Umsteiger die Bahnsteige verlassen, weil direkt am oberen Treppenrand die Busse halten (das ist nämlich dort echt gut gelöst!!) und sowieso dauern Busse mehrerer Linien vorbei fahren. Große dynamische Echt-zeit-Informationen verstärken das sichere Gefühl, richtig effizient unterwegs zu sein. Was ist daran so schwer?

Und: Mehrfach habe ich Fahrgäste (eher Auswärtige) staunen hören, wieso diese Station MDR heißt, wo doch das Hochhaus am Augustusplatz der MDR ist. Tja, Menschen denken eben nicht wie der wiehernde Amtsschimmel....

Gruß
der Radler