Autor Thema: Anbindung S-Bahnstation "MDR"  (Gelesen 26862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AG501

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5925
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #15 am: 18.12.2013, 15:36:07 »
Was soll dieser Käse? Gerade die Verlängerung in den Westen und Verbindung zur  /SL.003  /SL.007  /SL.008 und  /SL.015 im 10' Minutentakt hat der  /BL.074 weitere Fahrgäste beschert.

Grüße
Sven

Bitte nicht verwechseln. Ich habe von einer ganztägig fahrenden  /BL.74E geschrieben, welche ggf. zeitweise gekürzt werden könnte, die  /BL.074 muss selbstverständlich so bleiben. Im übrigen verkehert die  /BL.074 außerhalb der Hauptzeiten nur in einem 20-Minuten-Verkehr Richtung Westen.

Offline 1131

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 482
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #16 am: 18.12.2013, 16:03:01 »
Wenn wir schon wieder "spinnen" (= angeblich weder finanziell machbare noch irgendwie sinnvolle Ideen durchträumen, also mal kreativ sind), wie wäre es mit folgender Variante:
- /BL.074 ab /HS Naunhofer Straße weiter über Marienbrunn bis zum Connewitzer Kreuz (Umstieg zur /TRAM und /S-Bahn an der Naunhofer Straße)
- /BL.070 Ost und /BL.060 West durchbinden über Semmelweisbrücke (mehrere Umstiege /TRAM, Umsteigepunkt /S-Bahn am MDR)
- /BL.060 Ost bis Kurt-Eisner-Straße (zentraler Umstieg /TRAM und /S-Bahn am Bayerischen Bahnhof), dann weiter (ggf. auch mit Schlenker am MDR vorbei, falls das Sinn macht) via /HS HTWK zum Kreuz und entweder zum /S-Bahn Connewitz oder später (falls die /SL.009 südlich des Kreuzes nicht mehr fahren sollte) nach Markkleeberg-West (und ggf. am WE einzelne Durchbindungen bis Hafen Zöbigker)

Vorteile:
- bessere Anbindung Marienbrunn
- direkte östlich-südliche Durchmesserlinie (quasi als Metrobus zur Ergänzung des /TRAM- und /S-Bahn Netzes), häufigere Bedienung des /S-Bahn MDR
- Erschließung der Uniklinik und Str.d.18.Okt. bleibt erhalten, ebenso Verbindung Naunhofer Str. zum Kreuz (bzw. überhaupt aller Strecken mit Ausnahme der Automeile)
Was soll der Käse?
Was fährt dann nach Holzhausen?

Offline GK

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1362
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #17 am: 18.12.2013, 16:19:09 »
^ Die 74 auf dem östlichen Abschnitt. Die westliche 74 quasi zum Connewitzer Kreuz verschwenken und die Durchmesserlinie 60-West/70-Ost entsprechend für eine Anbindung von Schleußig, Plagwitz und Lindenau samt TRAM-Umstieg nutzen - derzeit fahren auf dem gemeinsamen Abschnitt 60 und 74 ja ohnehin fast im Rudel, für den Schleußiger Bedarf ggf. einen Quartierbus schaffen mit evtl. Verbindung zur 67.

Offline AG501

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5925
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #18 am: 18.12.2013, 17:30:02 »
^ Die 74 auf dem östlichen Abschnitt. Die westliche 74 quasi zum Connewitzer Kreuz verschwenken und die Durchmesserlinie 60-West/70-Ost entsprechend für eine Anbindung von Schleußig, Plagwitz und Lindenau samt TRAM-Umstieg nutzen - derzeit fahren auf dem gemeinsamen Abschnitt 60 und 74 ja ohnehin fast im Rudel, für den Schleußiger Bedarf ggf. einen Quartierbus schaffen mit evtl. Verbindung zur 67.

Nach dem Vorschlag soll allen Ernstes auf der Verbindung Schleußig - Südvorstadt nur noch Busse im 10-Minuten-Takt fahren, oder habe ich da etwas falsch verstanden? Der derzeitige Zustand zu den Hauptverkehrszeiten ist jetzt schon stark ausgelastet, da wären manchmal auf der Linie /BL.074 Gelenkbusse angebracht.

Wozu auch noch eine zusätzliche Linie zum Connewitzer Kreuz? Statt der /BL.070 sollen dann die /BL.060 und /BL.074 dorthin fahren. Ist das nicht etwas übertrieben?

Und die Quartierbuslinie für Schleußig mit Anbindung zur /BL.067 ist doch nur ein schlechter Scherz, oder?

Offline GK

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1362
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #19 am: 18.12.2013, 17:40:03 »
^ Alternativvorschläge (außer Festhalten am Bestehenden) sind aber auch schwierig zu formulieren, oder?

Die /BL.060 zum Kreuz zu schicken, war ja nur eine Option für die Anbindungsfans in dieser Richtung. Alternativ auch die /BL.060 wie bisher nach Schleußig schicken und dort auf die Route der /BL.074 schicken (also die Durchmesserlinie zum Bushof Lindenau schicken und die jetzt schon sich herumschlängelnde /BL.060 dann durch Schleußig schlängeln lassen).

Und der Begriff "Quartierbus" bedeutet aus meiner Sicht nicht, dass da ein Kleinbus im Stundentakt herumfährt, das zählt aus meiner Sicht in einer Großstadt wie Leipzig nämlich als nicht-existente Buslinie.

Oder eben andere Ideen formulieren, die nicht nur auf "ist nicht, weil geht nicht, will nicht und war schon immer so" hinauslaufen. Wir definieren hier ja keine Vorgabe für die LVB sondern lassen mal die Gedanken spielen, dachte ich. Und so eine Änderung ist ja auch nichts für mal eben und 2 Jahre, sondern es geht aus meiner Sicht auch um längerfristige Gedanken.

Offline AG501

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5925
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #20 am: 18.12.2013, 17:49:35 »


Die /BL.060 zum Kreuz zu schicken, war ja nur eine Option für die Anbindungsfans in dieser Richtung. Alternativ auch die /BL.060 wie bisher nach Schleußig schicken und dort auf die Route der /BL.074 schicken (also die Durchmesserlinie zum Bushof Lindenau schicken und die jetzt schon sich herumschlängelnde /BL.060 dann durch Schleußig schlängeln lassen).



Der Vorschlag gefällt mir richtig gut. Es ist ja mittlerweile so, das es zwischen den Haltestellen Elsterpassage und K.-Liebknecht-Str. eine richtig gute Auslastung auch in Nebenzeiten gibt. Deshalb würde ich die Querverbindung zwischen Lindenauer Markt und der Südvorstadt nicht unterbrechen wollen.

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #21 am: 18.12.2013, 21:27:07 »
Auf die Frage hin, warum am S MDR (mit - wenn es so umgesetzt würde - zwei Buslinien) plötzlich alle Umsteigen w/sollen, wenn es auch am Bayerischen Bahnhof geht (mit mehr Umsteigemöglichkeiten, auch im Nachtverkehr), hat noch immer keiner erklärt ?!?!?!
Die Effekte, dort Umzusteigen sind doch sogar besser als am S MDR?!


Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Online Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4452
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #22 am: 18.12.2013, 21:41:03 »
^^ doch, das ist erklärt, Beitrag #8 sind die Unterschiede drin.

Und die Logik sagt es auch:
leicht kommunizierbar:
Bus = S-Bf MDR
Tram = S Bf Bayerischer Bf.

Bündelung:
Für alle Nicht-Umsteiger gibt es dann viel bessere, gleichmäßigere und stetige Angebote zwischen Nationalbibo und Rödelstraße, eine richtig starke Achse (Neue Haltestelle Am Kohlrabizirkus noch einfügen)

Umsteigen zur Tram 9
Heute = hier und da kommt ein Bus
Sonst = Bus kommt verlässlich an gleicher Stelle, Hst ostwärts kann sinnigerweise nach der Kreuzung kommen

Zeitersparnis:
Wer AUS S-Bahnen aussteigt und DANN westwärts mit den Bussen zur Eisnerstraße oder Schleußig will steigt heute wo aus?
Dank Murphys Gesetz dort, wo der Bus gerade weg ist

ODER Bus = MDR immer  -->viel einfacher

Und:
Zugangsqualität:
Durch dichte Taktung kann das Laufpublikum zum S -Bf MDR eingesammelt werden, dann verbleiben den LVB Fahrgast(zahlen) und der Umsteigekomfort steigt, im ggs zu heute (mal ohne Umleitungs-60), wo man schon riesiges Glück braucht, die 74 zu treffen.

Reicht das?
Gruß
der Radler

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3880
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #23 am: 18.12.2013, 22:02:39 »
Tatra, steht in diesem Thread alles schön geschrieben, auch schon VOR deinem ersten Beitrag in DIESEM Thread.

Abgesehen davon dürfte der Weg von der  /S-Bahn zur  /HS kürzer sein als am Bayr. Bf.

Offline GK

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1362
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #24 am: 19.12.2013, 10:12:10 »
Der /S-Bahn MDR bündelt noch alle S-Bahn-Linien (anders als /HS Naunhofer Str., Stötteritz o.dgl.) und eine direkte Durchmesserlinie Süd-Ost ist genau das, was in Leipzig noch fehlt (habe ich bereits mehrfach schmerzlich vermisst). Und eine Bündelung der westwärts fahrenden /BUS an einem Umsteigepunkt hat natürlich auch seinen Vorteil, oder für welche /HS soll man sich sonst zum umsteigen entscheiden? Natürlich ist die /HS Bayerischer Bf. auch ein guter Umsteigepunkt, nur animieren die derzeiten Linienverläufe eher für Kurzstrecken-Zubringer als für größere Ergänzungen zum S-Netz. Die derzeitigen Buslinien gurken gerade rund um das S-Netz alle ewig um die Häuserblöcke - sie nehmen eine Menge /HS mit, aber kommen gefühlt nie ans Ziel und erzeugen einen Umsteigezwang für größere Verbindungen. Wenn eine der Linien genau diese andere Aufgabe übernehmen würde, wäre das eine tolle Ergänzung für das Gesamtsystem - und könnte mit den Diskussionen hier je nach Variante sogar ohne Zusatzkosten für Zusatzkurse (ja immer das k.o.-Kriterium) erreicht werden.

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #25 am: 19.12.2013, 14:35:08 »
Die bisherige Diskussion zu einer möglichen Verlegung der Linie  /BL.060 ist für meine Begriffe einseitig aus der Warte Kurt-Eisner-Str./Schleußig gesehen. Für den gesamten jetzigen Ostabschnitt dieser Linie, also zwischen A.-Hoffmann-Str. und Lipsiusstr., würde eine solche Lösung eigentlich nur Nachteile bringen. Ich stimme @Südvorstadt (Beitrag #5) zu, daß die derzeitige Umleitung ostwärts eine Zumutung ist und ich glaube auch nicht, daß eine optimierte Ampelschaltung daran sehr viel ändern würde. Mit der gegenwärtigen Linienführung (ohne Umleitung) haben gerade von der Nahverkehrsplanung stiefmütterlich behandelte Viertel wie die südlichen Bereiche von Reudnitz und Anger-Crottendorf eine schnelle Verbindung zu allen  /S-Bahn - Linien am Bayerischen Bahnhof gewonnen. Bei einer Führung über  /S-Bahn MDR würde selbst für Umsteigeverbindungen Richtung Süden noch eine Mehrfahrzeit anfallen, von anderen Verbindungen ganz zu schweigen.
Auch eine Verlegung der Linie  /BL.070 erscheint mir ungünstig. Diese Linie wird ihrer Bedeutung als Alternative zu der weggefallenen Bahn-Verbindung Leipzig-Ost - Stötteritz - Connewitz so schon mehr schlecht als recht gerecht und das würde sich durch einen Wegfall des Umsteigeknotens an der Alten Messe noch weiter verschlechtern.
Somit bleibt meines Erachtens für die Lösung des Problems nur eine dauerhafte Verstärkung der Linie  /BL.074 , d. h. über die jetzigen Einsatzzeiten der  /BL.74E hinaus.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3880
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #26 am: 19.12.2013, 15:54:56 »
Ich stimme @Südvorstadt (Beitrag #5) zu, daß die derzeitige Umleitung ostwärts eine Zumutung ist und ich glaube auch nicht, daß eine optimierte Ampelschaltung daran sehr viel ändern würde. Mit der gegenwärtigen Linienführung (ohne Umleitung) haben gerade von der Nahverkehrsplanung stiefmütterlich behandelte Viertel wie die südlichen Bereiche von Reudnitz und Anger-Crottendorf eine schnelle Verbindung zu allen  /S-Bahn - Linien am Bayerischen Bahnhof gewonnen. Bei einer Führung über  /S-Bahn MDR würde selbst für Umsteigeverbindungen Richtung Süden noch eine Mehrfahrzeit anfallen, von anderen Verbindungen ganz zu schweigen.

Mit einer Verlegung der  /BL.060 über Semmelweisstr. hätte alle potentiellen Fahrgäste aus dem Osten ebenfalls eine (schnelle) Verbindung zu allen S-Bahnlinien gewonnen. Worin besteht denn die "Zumutung"? "Nur" aus den Ampelschaltungen? Wie gesagt, könnte lösbar sein.

Offline AG501

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5925
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #27 am: 19.12.2013, 16:00:58 »
Mit einer Verlegung der  /BL.060 über Semmelweisstr. hätte alle potentiellen Fahrgäste aus dem Osten ebenfalls eine (schnelle) Verbindung zu allen S-Bahnlinien gewonnen. Worin besteht denn die "Zumutung"? "Nur" aus den Ampelschaltungen? Wie gesagt, könnte lösbar sein.

Wobei die Frage ist, wieviel Prozent der Fahrgäste den S-Bahnanschluß überhaupt nutzen. Erfahrungsgemäß steigt ein großer Teil der Fahrgäste am Bayrischen Platz aus.

Offline Streckenläufer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 286
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #28 am: 19.12.2013, 16:39:37 »
Mit einer Verlegung der  /BL.060 über Semmelweisstr. hätte alle potentiellen Fahrgäste aus dem Osten ebenfalls eine (schnelle) Verbindung zu allen S-Bahnlinien gewonnen. Worin besteht denn die "Zumutung"? "Nur" aus den Ampelschaltungen? Wie gesagt, könnte lösbar sein.
Nein, schon in der Mehrfahrzeit. Riebeckstr. - Bayrischer Bahnhof 7 Minuten, Riebeckstr. - MDR im günstigsten Fall (bei optimierten Ampeln) 9 Minuten. Und warum erst zum  /S-Bahn MDR fahren, wenn man in nördlicher Richtung weiter will? Die oft überlastete  /SL.004 uim Hbf ist keine gute Alternative (Oststr.-Hbf. 13 Minuten).

Offline GK

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1362
Re: Anbindung S-Bahnstation "MDR"
« Antwort #29 am: 19.12.2013, 16:50:28 »
^ In Bezug auf eine Verbindung Schleußig/Südvorstadt <-> Technisches Rathaus / Reudnitz /Volkmarsdorf ist weder die S-Bahn von Relevanz noch derzeit ein Fahren ohne Umsteigen und längere Fahrten durch irgendeinen Stadtteil möglich.