Autor Thema: S-Bahn Mitteldeutschland  (Gelesen 1161349 mal)

benny96, Amdusias und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Linie15E

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4785 am: 16.05.2018, 21:41:59 »
Ich denke, dass ein Großteil der Relationen nicht an den Stationen Taucha (hier noch am ehesten), Pönitz und Jesewitz beginnt oder endet. Insofern fände ich eine umsteigefreie Verbindung für Fahrgäste zwischen Leipzig und Eilenburg und darüber hinaus nicht verkehrt. Ich behaupte, dass die Fahrgäste sehr wohl bereit sind, eine um zehn Minuten höhere Fahrzeit zu akzeptieren. Ist zwar nicht schön, aber da man eh mindestens ne halbe Stunde unterwegs ist und der MIV über die B87 keine wirklich brauchbare Alternative darstellt, ist diese Routenführung nicht undenkbar, hinzu kommt, dass nur zum Fahrtrichtungswechsel in Delitzsch Gbf gehalten werden muss und die /S4 ihre vmax zwischen Messe und Delitzsch ausfahren kann.

In der ersten Dezemberwoche des letzten Jahres gab es durch eine Sperrung auf dieser Schiene SEV zwischen Eilenburg und Leipzig - dieser brauchte ggü. der Fahrzeit der Züge fast eine Stunde länger - besser also die weitestgehend fahrzeugneutrale Umleitung über Delitzsch mit Fahrgästen (für das EVU mit Vorteil, dass, wenn die Fahrzeiten soweit passen, keine großen Veränderungen an Wagenlauf- und Dienstplänen vorgenommen werden müssten), als diese mit knapp anderthalb Stunden Busfahrt zu vergraulen.
"Komm wir essen Opa!"
Satzzeichen retten Leben.

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 734
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4786 am: 16.05.2018, 22:20:34 »
Ich denke, dass ein Großteil der Relationen nicht an den Stationen Taucha (hier noch am ehesten), Pönitz und Jesewitz beginnt oder endet. Insofern fände ich eine umsteigefreie Verbindung für Fahrgäste zwischen Leipzig und Eilenburg und darüber hinaus nicht verkehrt. Ich behaupte, dass die Fahrgäste sehr wohl bereit sind, eine um zehn Minuten höhere Fahrzeit zu akzeptieren. Ist zwar nicht schön, aber da man eh mindestens ne halbe Stunde unterwegs ist und der MIV über die B87 keine wirklich brauchbare Alternative darstellt, ist diese Routenführung nicht undenkbar, hinzu kommt, dass nur zum Fahrtrichtungswechsel in Delitzsch Gbf gehalten werden muss und die /S4 ihre vmax zwischen Messe und Delitzsch ausfahren kann.

Eine andere Alternative wäre, für Fahrgäste, die direkt nach Leipzig Hbf. wollen, ein SEV Eilenburg-Ost <> Wurzen und dann von dort aus mit dem RE oder der S4 in Gegenrichtung weiter.
Zwar müsste man dann noch einmal mehr umsteigen (von Bus wieder zurück in den Zug), aber Eilenburg-Ost und Wurzen liegen ja nicht weit auseinander. Laut Google Maps schafft man das in 15 Minuten, mit dem Bus dauerts vielleicht noch mal 5-6 Minuten länger.

Natürlich bräuchte man dann trotzdem noch einen zweiten SEV, der dann die Unterwegsbahnhöfe zwischen Eilenburg-Ost und Leipzig Hbf. abklappert.

Zum RE10, der ja theoretisch auch betroffen wäre, sind übrigens noch keine Infos bei der Bahn hinterlegt:
https://bauinfos.deutschebahn.com/sachsen/Linie/RE_10-Leipzig-Falkenberg_Elster-Cottbus/52

Offline AntenneKL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4787 am: 17.05.2018, 08:25:08 »
Hallo,
sinnvoller wäre wohl die S4 bis Leipzig Messe zu führen und dort den Schienenersatzverkehr bis Jesewitz über Theka und Taucha einzurichten. Dürfte schneller und stabiler klappen.

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 734
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4788 am: 17.05.2018, 08:55:17 »
Hallo,
sinnvoller wäre wohl die S4 bis Leipzig Messe zu führen und dort den Schienenersatzverkehr bis Jesewitz über Theka und Taucha einzurichten. Dürfte schneller und stabiler klappen.

Das kommt darauf an, wo genau gebaut wird.
Scheinbar scheint es ja den Bahnhof Taucha zu treffen und vor Taucha (aus Richtung Eilenburg) kommt man, soweit ich weiß, nicht auf Gleisen zur Messe.
Die Abzweigung ist ja erst in Mockau.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3691
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4789 am: 17.05.2018, 11:11:00 »
ich denke, user AntenneKL meinte vom Hbf tief bis Messe die S4 zu führen, damit L-Nord zu bedienen und den SEV von Messe bis Jesewitz über Thekla, Heiterblick, Taucha und Pönitz zu führen.

Gruß
der Radler

Offline 2198

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1098
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4790 am: 17.05.2018, 11:37:25 »
Vielleicht sollte man davon abkommen, die genannten Stationen nacheinander mit dem selben Bus zu bedienen.
Die Vielzahl der so erforderlichen Stichfahrten führt zu sehr langen Fahrzeiten im SEV.

Da ohnehin nicht alle Fahrgäste eines dreiteiligen 442 in einen Bus passen, müsste nicht jeder der in "Kolonne" fahrenden Busse jeden Haltepunkt bedienen.
Die Anzahl der Fahrgäste z.B. von Pönitz nach Heiterblick dürfte sich in Grenzen halten.
Weiterhin wäre die Frage, ob die Haltestelle des SEV-Busses unbedingt in der Nähe des Bahnsteiges sein muss.
Bei den Zwischenhaltestellen, an denen gar nicht während der Bauzeit in den Zug umgestiegen werden kann, könnte man z.B. auch eine Ersatzhaltestelle an der B87 (Heiterblick, Taucha) einrichten, was dort unnötige Schleifenfahrten erspart.
Und letztlich müssten es genug Busse sein sein, um verspätete Abfahrten "aus vorangegangener SEV-Fahrt" (im Volksmund auch als zu knappe bzw. wirtschaftliche Umlaufzeiten bekannt) zu vermeiden.

Wenn alles nichts hilft, könnte man die Hamster noch von Eilenburg nach Lüptitz schleppen, von wo aus nach ca. 5km Fußmarsch die S4 nach Leipzig erreicht werden kann.;)

2198

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3691
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4791 am: 17.05.2018, 12:16:26 »
so einfach ist es eben nicht. Dummerweise sind die SEV-Bedienungen verpflichtend, wobei gerade innert Leipzigs allzuoft die Bimmel besser unterwegs ist.

Erfahrungsgemäß brechen in solchen Zeiten die Fahrgastmengen radikal zusammen!

Gruß
der Radler

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 734
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4792 am: 17.05.2018, 13:27:54 »
Weiterhin wäre die Frage, ob die Haltestelle des SEV-Busses unbedingt in der Nähe des Bahnsteiges sein muss.
Bei den Zwischenhaltestellen, an denen gar nicht während der Bauzeit in den Zug umgestiegen werden kann, könnte man z.B. auch eine Ersatzhaltestelle an der B87 (Heiterblick, Taucha) einrichten, was dort unnötige Schleifenfahrten erspart.

Das ist schon jetzt so.
Die SEV-Haltestelle in Heiterblick befindet sich in der Wendeschleife am VW-Autohaus.

Auch auf anderen Linien ist das so, bspw. ist die Ersatzhaltestelle vom Bhf. Olbrichtstraße die LVB-Haltestelle "S-Bf. Möckern" - diese ist mehr als 600m vom eigentlichen Bahnhof entfernt.

Sicher trifft das auch noch auf weitere Bahnhöfe bzw. SEV-Haltestellen zu.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2381
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4793 am: 12.06.2018, 17:53:12 »
Um die Spekulationen zu beenden hier nun der Baufahrplan der S4 und RE10 in mehreren Etappen bis Ende Juli 2018:

bauinfos.deutschebahn.com

Das Wesentliche tagsüber zusammengefasst:

11.06. - 28.06.18:

 /S4 mit veränderten/verlängerten Fahrzeiten Leipzig - Eilenburg - Torgau - Hoywoy und Standzeiten in L.-Thekla und L.-Nord; die in L.-Hbf (tief) zur ungeraden vollen Stunde fahrenden Bahnen fahren nach/von Miltitzer Allee

28.06. - 07.07.18

 /S4 zur vollen Stunde ab/an L.-Hbf zwischen L.-Nord und Eilenburg ohne Halt über Delitzsch Gbf (Kopf) abwechselnd bis/ab Torgau bzw. Hoywoy; SEV L.-Nord - Eilenburg mit allen Unterwegshalten
 /S4 zur halben Stunde ab/an L.-Hbf nur Wurzen - L.-Hbf (tief) sowie Durchlauf Miltitzer Allee (S1) - Stötteritz - Eilenburg (-Torgau); SEV L.-Hbf - Heiterblick
RE10 ab Taucha von/nach Stötteritz, Anschluss von/zur S1

08.07. - 21.07.18:

 /S4 mit veränderten/verlängerten Fahrzeiten Leipzig - Eilenburg - Torgau - Hoywoy und Standzeiten in L.-Thekla und L.-Nord; die in Leipzig tief zur ungeraden vollen Stunde fahrenden Bahnen fahren nach/von Miltitzer Allee

22.07. - 29.07.18:

 /S4 zur vollen Stunde ab/an Hbf zwischen L.-Nord und Eilenburg ohne Halt über Delitzsch Gbf (Kopf) abwechselnd bis/ab Torgau bzw. Hoywoy; SEV L.-Nord - Eilenburg mit allen Unterwegshalten
 /S4 zur halben Stunde ab/an L.-Hbf endet/beginnt in L.-Hbf (tief); SEV L.-Hbf - Eilenburg (-Torgau) mit allen Unterwegshalten
RE10 nur Cottbus - Eilenburg; SEV Eilenburg - L.-Hbf

ab 30.07.18:
 /S4 neuer Fahrplan; die in Leipzig tief zur ungeraden vollen Stunde fahrenden Bahnen fahren statt Eilenburg Ost nach/von Miltitzer Allee, damit vorerst kein Direktanschluss  /S4-RE10 in L.-Nord.

Gruß Peter
« Letzte Änderung: 12.06.2018, 18:02:43 von MD 612 »
Der beste Platz, helfende Hände zu finden, ist am Ende deiner Arme.
Konfuzius (551–479 v. Chr.), chinesischer Philosoph

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1140
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4794 am: 12.06.2018, 20:31:24 »
Hallo Peter,

danke für die detaillierten Infos. Bleibt eine Frage übrig: Wohin fahren die im Tiefbahnhof endenen Fahrzeuge hin? In die Abstellanlage östlich der VDE 8.2?

Grüße
Sven

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2381
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4795 am: 12.06.2018, 20:58:33 »
Wohin fahren die im Tiefbahnhof endenen Fahrzeuge hin? In die Abstellanlage östlich der VDE 8.2?
Die Abstellanlage ist noch in Bau. Aber in Höhe Verwaltungsgebäude des ehemaligen Bw West gibt es inzwischen ein Abstellgleis westlich der S-Bahn-Gleise, das käme dafür in Frage. Ansonsten wäre auch nördlich aus dem Tunnel raus hinter's nächste Signal und dann zurück nach Bahnsteig 8a noch 'ne Option.

Gruß Peter
Der beste Platz, helfende Hände zu finden, ist am Ende deiner Arme.
Konfuzius (551–479 v. Chr.), chinesischer Philosoph

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3691
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4796 am: 13.06.2018, 07:43:36 »
aktuell muss es wieder einige Fahrzeuge entschärft haben - seit einigen Tagen sind die Rennstrecken nach Halle (S3 / S5) fast nur solo-Züge unterwegs. Kein Vergnügen, wenn - wie heute morgen in Halle - aus der üblicherweise nicht mal vollsten Fahrt der S5 - knapp 190 Leute aussteigen, vorher am Airport auch zahlreiche. Woran hängt es diesmal?

Gruß
der Radler

Offline Linie15E

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4797 am: 13.06.2018, 12:21:02 »
Aber in Höhe Verwaltungsgebäude des ehemaligen Bw West gibt es inzwischen ein Abstellgleis westlich der S-Bahn-Gleise, das käme dafür in Frage.
Am Samstag, als bereits die Umleitung über Delitzsch für einen Tag gefahren wurde, endeten, wie du beschrieben hast, die Züge, die zur halben Stunde den Hbf tief erreichten, in dem beschriebenen Stumpfgleis. Es wurde auch überschlagen gewendet, also z.B. 09:27 Uhr an auf 10:34 Uhr ab.

ab 30.07.18:
 /S4 neuer Fahrplan; die in Leipzig tief zur ungeraden vollen Stunde fahrenden Bahnen fahren statt Eilenburg Ost nach/von Miltitzer Allee, damit vorerst kein Direktanschluss  /S4-RE10 in L.-Nord.
Der Richtigkeit halber noch der Hinweis, dass diese Korrespondenz momentan wahlweise in Taucha oder Eilenburg besteht, da der RE10 nicht mehr in Nord hält.
« Letzte Änderung: 13.06.2018, 12:26:31 von Linie15E »
"Komm wir essen Opa!"
Satzzeichen retten Leben.

Offline 2198

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1098
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4798 am: 13.06.2018, 15:33:51 »
Besteht diese Übergangsmöglichkeit S4 - RE10 momentan wirklich?
Ich dachte, diese unmittelbar vor bzw. nach dem RE10 verkehrende S4 bis / ab Eilenburg entfällt nun wegen der Bauarbeiten bzw. fährt ab Lpz. Hbf tief zur Messe bzw. zur Miltitzer Allee?

2198

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 901
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #4799 am: 13.06.2018, 15:50:22 »
Am Samstag, als bereits die Umleitung über Delitzsch für einen Tag gefahren wurde,...

Hallo,

spannend war es den S-Bahn-Mitteldeutschland Radar in diesem Zusammenhang zu beobachten bei den genannten Zügen der  /S4 via Delitzsch. Lt. System (http://s-bahn-mitteldeutschland.hafas.de/bin/help.exe/dn?tpl=livefahrplan) fuhren die weiter über die gewohnte Strecke bis Höhe Wölpern um dann komplett aus dem System zu verschwinden. Dafür macht so ein Tool Sinn. Ist genauso bratzig wie das Original der DB Zugradar (http://www.apps-bahn.de/bin/livemap/query-livemap.exe/dn?L=vs_livefahrplan&livemap=yes).

Wären im Grunde genommen schöne Tools, aber leider nur im Grunde genommen.

MfG
dor Jörsch

By the way: Mit nem richtigen Turmbahnhof à la Osnabrück hätte man in Delitzsch mehr Möglichkeiten gehabt. Aber leider wurde es nach der Wende verpennt, die Bahnhöfe zusammenzulegen.
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.