Autor Thema: S-Bahn Mitteldeutschland  (Gelesen 1891931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6015 am: 27.01.2020, 17:02:40 »
Denn Du stellst die Aussagen der schreibenden Person einfach in Abrede.
Ich stelle gar nichts in Abrede. Ich zeige nur Möglichkeiten auf, wie es auch gewesen sein könnte. Und dafür gibt es handfeste Anhaltspunkte. Oder kannst Du uns etwa erklären, wieso @frank_le in besagter S-Bahn offensichtlich der einzige Fahrgast auf Irrfahrt war?? Woher wussten andere potenzielle Fahrgäste zu den drei Stationen von den Haltausfällen?? Doch nicht etwa durch Lautsprecherdurchsagen??

Du pflaumst die Leute einfach nur an, beleidigst
Anpflaumen, beleidigen. Kannst Du diese Falschbehauptung untermauern?? Natürlich kannst auch Du das nicht...

und palaverst was von " wer wie Du austeilt muss auch einstecken können".
Das war nicht palavert, sondern eine zugegebenermaßen etwas überspitzt formulierte, aber ernst gemeinte Feststellung. Wenn Dir sowas nicht gefällt, solltest Du das aber auch anderen Usern hier im Thread ankreiden. Speziell jenem, der mit seiner ebenso überspitzt formulierten Bemerkung diesen Disput abseits des eigentlichen Themas erst ausgelöst hat.

Ich hoffe nicht und daher bitte ich Dich, überdenke doch bitte noch mal Dein Verhalten, welches Du hier gegenüber anderen Mitforisten an den Tag legst.
Ich schrieb es schon jemand anderem hinter die Ohren: Niemand braucht hier irgendwelche Belehrungen. Hier schreibt jeder, was er denkt und nicht ausdrücklich nur was Dir gefällt.
Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller

Offline opi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 270
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6016 am: 27.01.2020, 17:50:11 »
Ich stelle gar nichts in Abrede. Ich zeige nur Möglichkeiten auf, wie es auch gewesen sein könnte. Und dafür gibt es handfeste Anhaltspunkte. Oder kannst Du uns etwa erklären, wieso @frank_le in besagter S-Bahn offensichtlich der einzige Fahrgast auf Irrfahrt war?? Woher wussten andere potenzielle Fahrgäste zu den drei Stationen von den Haltausfällen?? Doch nicht etwa durch Lautsprecherdurchsagen??

Woher nimmst Du die Information das er der offensichtlich einzige Fahrgast war? Du hast die Behauptung aufgestellt, aber wo sind Deine Beweise? Und vielleicht sind die potentiellen Fahrgäste durch die letzten nächtlichen Irrfahrten einfach so angepisst, das sie auf das ebenfalls magere Produkt der LVB zurück greifen? Doch nicht etwa dadurch, das sie von der S-Bahn hochgradig unerfreut sind?

Deine Behauptung inklusive dreister Unterstellung: "Ansonsten hätte er uns ja sicher von zehn weiteren Betroffenen berichtet, wenn vier Leute in Leutzsch mit ihm ausgestiegen und wieder zum Hbf zurück gefahren wären"

Zumal ich nun bereits mitgeteilt habe, das mir ebendies bereits passiert ist, nur hat mich das damals überhaupt nicht gejuckt, da ich bis zum Allee-Center fahren musste. Andere Insassen hat es nicht so berauscht.

Anpflaumen, beleidigen. Kannst Du diese Falschbehauptung untermauern?? Natürlich kannst auch Du das nicht...

> "Ist grad wieder frank's Märchenstunde??"
> "Ich schrieb's ja schon, sachliche und vernünftige Beiträge schreiben kannst Du nicht."
> "Erneutes Rumkrakeele wie schon oben beschrieben!! "

Braucht es noch mehr? Aber ja, ich habe tatsächlich etwas vergessen. Das Unterstellen von Sachen die überhaupt nicht vorhanden sind und das Diskreditieren anderer Menschen.

Das war nicht palavert, sondern eine zugegebenermaßen etwas überspitzt formulierte, aber ernst gemeinte Feststellung. Wenn Dir sowas nicht gefällt, solltest Du das aber auch anderen Usern hier im Thread ankreiden. Speziell jenem, der mit seiner ebenso überspitzt formulierten Bemerkung diesen Disput abseits des eigentlichen Themas erst ausgelöst hat.

Das war kein überspitztes Schreiben mehr, sondern das geht bereits in die Richtung Drohung und Gewalt. Und der Auslöser dieses Disputes ist Deine Wenigkeit.

Ich schrieb es schon jemand anderem hinter die Ohren: Niemand braucht hier irgendwelche Belehrungen. Hier schreibt jeder, was er denkt und nicht ausdrücklich nur was Dir gefällt.

Du musst mir nichts hinter die Ohren schreiben oder wie Du es ausdrückst "Du musst mich nicht Belehren". Es soll keiner Schreiben was mir gefällt, wie Du mir unterstellst, aber Dein Benehmen hier ist gelinde gesagt unter aller Sau. Das hat nichts mit dem Denken zu tun, sondern nur mit dem Nichtdenken.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6017 am: 27.01.2020, 18:17:56 »
Woher nimmst Du die Information das er der offensichtlich einzige Fahrgast war? Du hast die Behauptung aufgestellt, aber wo sind Deine Beweise?
Du hast die Antwort bereits selbst zitiert. Reicht Dir das nicht als Anhaltspunkt?? Und ich hatte auch nicht behauptet, dass er der einzige auf Irrfahrt war. Ich habe das nur als Wahrscheinlichkeit in den Raum gestellt und mittels genannten Anhaltspunkt begründet, was von @frank_le auch nicht dementiert wurde. Also wird da wohl auch was dran sein...

Und vielleicht sind die potentiellen Fahrgäste durch die letzten nächtlichen Irrfahrten einfach so angepisst, das sie auf das ebenfalls magere Produkt der LVB zurück greifen?
Vielleicht waren sie nur einfach gut informiert, wir wissen es nicht...

> "Ist grad wieder frank's Märchenstunde??"
> "Ich schrieb's ja schon, sachliche und vernünftige Beiträge schreiben kannst Du nicht."
> "Erneutes Rumkrakeele wie schon oben beschrieben!! "
Was ist an den Aussagen falsch?? Und vor allem, was ist daran beleidigend??

Das war kein überspitztes Schreiben mehr, sondern das geht bereits in die Richtung Drohung und Gewalt.
Ich glaube es reicht mit Deinen haltlosen Unterstellungen!! In keinem der Beiträge hier ist etwas von Drohungen und Gewalt zu lesen, weder in meinen noch in denen der anderen User.

Und der Auslöser dieses Disputes ist Deine Wenigkeit.
Nein, das war @frank_le's Unsachlichkeit, die ich auf's Korn nahm. Daran haben sich die Geister hochgeschaukelt. Auf einmal war nicht mehr das Thema wichtig, jetzt musste der User angegriffen werden, der Euch den Spiegel vor die Augen hält. Euch geht es doch schon längst nicht mehr um's Thema.

Dein Benehmen hier ist gelinde gesagt unter aller Sau.
Das hast Du zu beurteilen?? Und wenn ja, nur ich alleine?? Dein Problem ist eher, dass Du nicht (mehr) objektiv urteilen kannst.
Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller

Offline Senny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6018 am: 27.01.2020, 18:57:18 »
Huhu,

langsam nervt mich Euer ewiges hin und her. Ich bitte darum, dass langsam mal ein Moderator oder Admin eingreift. Es geht hier die letzten Beiträge absolut gar nicht mehr ums Thema.

Mit freundlichen Grüßen

Offline Minol-Pirol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6019 am: 27.01.2020, 19:02:58 »
Vielleicht waren sie nur einfach gut informiert, wir wissen es nicht...

Nein, dass kann ich mit bei unserer S-Bahn beim besten Willen nicht vorstellen. Ich tippe eher darauf, dass entweder keiner weiter mitgefahren ist oder die anderen weiter wollten oder die Leute einfach wissen, dass die S1 regelmäßig unzuverlässig ist und von vornherein mit was anderem fahren. :D

Offline Thomas Thiele

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6020 am: 28.01.2020, 19:36:09 »
Das Problem hat doch ursächlich gar nichts mit der  /S-Bahn-Bahn Mitteldeutschland zu tun.
Es ist inzwischen prinzipiell so, dass die Anzeigen, sowohl DSA (Dynamischer Schriftanzeiger) als auch die großen FIA (Fahrgast-Informationsanzeiger) täglich mit den aktuellen Fahrplandaten geladen werden.  Und solange dieser Fahrplan eingehalten wird ist alles ok. Deswegen werden Züge, die nur an bestimmten Tagen bestimmte Wege nehmen vom System auch nicht als Abweichung erkannt. Und schon gibt es keine Hinweise auf dem Bahnsteig.
Bliebe noch die Möglichkeit eine Laufschrift einzugeben, die darauf hinweist. Aber auch der Bediener im Ansagezentrum hat auf seinen PC nur die HEUTE gültigen Daten.
Kommen wir zum Zug. Der Triebfahrzeugführer hat einen Fahrplan für, na? Genau, für den aktuellen Tag. Offiziell weiß auch er gar nicht, ob und an welchen Tagen der Zug welchen Laufweg nimmt.
Bei Bauarbeiten werden Abweichungen über Fahrplananordnungen bzw Aushänge für die Reisenden bekannt gegeben. Was allerdings im Fahrplan steht, ist jedoch keine Änderung und wird nicht kommuniziert.
Und das betrifft aber nicht nur unsere  /S-Bahn-Bahn, sondern alle Verkehrsunternehmen.

Daraus resultieren dann solche Anzeigen wie S5 nach Neukieritzsch. Dabei wird unterschlagen, dass von Neukieritzsch bis Altenburg SEV stattfindet und ab Altenburg wieder die /S-Bahn-Bahn fährt. Oft erlebe ich aber in Leipzig, dass es dort manuell angepasst wird und tatsächlich S5 nach Zwickau (S.) Hbf steht und der SEV von Neukieritzsch bis Altenburg im Hinweistext hinzugefügt wird. Dieses ist aber so an den DSA unterwegs nicht möglich.

Schönen Abend
Thomas

Offline Benedikt

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6021 am: 29.01.2020, 09:22:50 »
Das Problem hat doch ursächlich gar nichts mit der  /S-Bahn -Bahn Mitteldeutschland zu tun.
Es ist inzwischen prinzipiell so, dass die Anzeigen, sowohl DSA (Dynamischer Schriftanzeiger) als auch die großen FIA (Fahrgast-Informationsanzeiger) täglich mit den aktuellen Fahrplandaten geladen werden.  Und solange dieser Fahrplan eingehalten wird ist alles ok. Deswegen werden Züge, die nur an bestimmten Tagen bestimmte Wege nehmen vom System auch nicht als Abweichung erkannt. Und schon gibt es keine Hinweise auf dem Bahnsteig.
Bliebe noch die Möglichkeit eine Laufschrift einzugeben, die darauf hinweist. Aber auch der Bediener im Ansagezentrum hat auf seinen PC nur die HEUTE gültigen Daten.
Kommen wir zum Zug. Der Triebfahrzeugführer hat einen Fahrplan für, na? Genau, für den aktuellen Tag. Offiziell weiß auch er gar nicht, ob und an welchen Tagen der Zug welchen Laufweg nimmt.
Bei Bauarbeiten werden Abweichungen über Fahrplananordnungen bzw Aushänge für die Reisenden bekannt gegeben. Was allerdings im Fahrplan steht, ist jedoch keine Änderung und wird nicht kommuniziert.
Und das betrifft aber nicht nur unsere  /S-Bahn -Bahn, sondern alle Verkehrsunternehmen.

Daraus resultieren dann solche Anzeigen wie S5 nach Neukieritzsch. Dabei wird unterschlagen, dass von Neukieritzsch bis Altenburg SEV stattfindet und ab Altenburg wieder die /S-Bahn -Bahn fährt. Oft erlebe ich aber in Leipzig, dass es dort manuell angepasst wird und tatsächlich S5 nach Zwickau (S.) Hbf steht und der SEV von Neukieritzsch bis Altenburg im Hinweistext hinzugefügt wird. Dieses ist aber so an den DSA unterwegs nicht möglich.

Schönen Abend
Thomas
Danke für die Erläuterung. Sowas hatte ich mir auch schon gedacht. Als jemand, der in einer anderen Branche solche Technik macht (Dashboards, Wallboards, Reports): Man kann niemals alle Anwendungsfälle mit Technik abdecken. Das ist unmöglich (solange es keine wirkliche künstliche Intelligenz gibt). Aber es gibt in (fast) jeder Bahn einen Zugbegleiter. Der kann sich auf den Bahnsteig stellen und Fragen beantworten, wenn die Anzeige das falsche anzeigt. Er kann Ansagen machen, wenn sich im Laufweg die Linie ändert.
Ich denke nicht, dass sich dieses Problem mit noch mehr Technik lösen lässt.

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6022 am: 29.01.2020, 10:20:33 »
Auch hier bietet es sich an, mal über die Stadt- oder Landesgrenzen hinaus zu gucken und mal zu schauen wie andere große Verkehrsbetriebe ihre Kunden über Änderungen informieren.

Bei der S-Bahn Berlin werden bspw. bei größeren Änderungen in den Bahnhöfen Aufsteller mit allen wichtigen Informationen aufgestellt (SEV, schematische Darstellung der Änderungen etc.) so dass man auf einen Blick erkennen kann wo und wann Änderungen auftreten, ohne erst ewig danach suchen zu müssen.

Bei TFL (Transport for London) gibt es einen wöchentlichen Newsletter in dem Änderungen bei allen Verkehrsmitteln (Overground, Underground, Bus, Straßenbahn, Zug, Fähre, Leihfahrräder(!), ...) kommuniziert werden. Zudem gibt es auf der Website eine Darstellung des Netzplans auf dem betroffene Strecken markiert werden und Anzeigen in den Bahnhöfen die immer mitteilen wo es gerade Probleme gibt.

Bei der BVG werden Änderungen zusätzlich auf Twitter kommuniziert, teilweise auch mehrfach damit man sie nicht "übersehen" kann.

Hier bei der S-Bahn ist es wirklich mühsam sich alle Informationen zu Änderungen und Co. zu beschaffen. Dazu gehört auch, dass es diverse Websites mit unterschiedlichem Informationsstand gibt (DB Baustellenseite, S-Bahn Mitteldeutschland-Seite) und die Informationen teilweise auch nicht deckungsgleich zu den Informationen auf den Aushängen oder in der Kundenzeitung sind.

Außerdem ist das Layout der Aushänge sehr suboptimal, wie ich auch schon mehrfach angemerkt habe. Ich verstehe bspw. nicht, warum man die Liniennummer nicht auch in der entsprechenden Farbe druckt und warum Aushänge bei Änderungen im Spät-/Nachtverkehr genau so aussehen wie Aushänge bei Änderungen im Tagesverkehr. Hier könnte man bspw. bei nächtlichen Änderungen ein anderes Farbkonzept verwenden oder einen Mond etc. auf dem Aushang aufdrucken.

Datum, Uhrzeiten, betroffene Streckenabschnitte sind viel zu klein / versteckt aufgedruckt so dass man erstmal eine gewisse Zeit lang suchen muss um festzustellen, ob die Informationen überhaupt für die eigene Reise relevant sind oder nicht. Gerade an den Stationen im City-Tunnel, wo fast alle Linien aufeinander treffen, wäre es einfacher eine Nadel im Heuhaufen zu suchen.

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6023 am: 06.03.2020, 21:03:40 »
Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Rampe vom Bahnsteig Miltitzer Allee zur dortigen Fußgängerbrücke, Fertigstellung im Dezember dieses Jahres. Gleichzeitig wird die Bahnsteigbeleuchtung auf LED-Lampen umgestellt. Der Zugang zum Bahnsteig während der Bauzeit erfolgt über einen stufenfreien Behelfszugang von der Brackestraße aus, vermutlich der alte Dienstweg am ehemaligen Stellwerk entlang.

deutschebahn.com

Gruß Peter
Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller

Offline MD 612

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6024 am: 06.03.2020, 21:20:22 »
Sorry, Beitrag war im falschen Thread gelandet...
Menschen ohne Rückgrat sind anfällig fürs Gehen krummer Wege.
Ernst Ferstl, österreichischer Schriftsteller

Offline Benedikt

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6025 am: 10.03.2020, 11:13:14 »
In Dieskau wurde vor einigen Wochen der Fahrkartenautomat gesprengt. In der Folge wurden die "sterblichen Überreste" komplett abgebaut, so dass nun keine Spur mehr vom Automaten zu sehen ist. Müssen die dortigen Fahrgäste in Zukunft auf einen Automaten verzichten? In Anbetracht der Tatsache, dass man S-Bahn-Tickets mit Bahncardrabatt nach wie vor nicht über eine App kaufen kann, ist das sehr ärgerlich.

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1314
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6026 am: 10.03.2020, 12:19:37 »
Kann man nicht S-Bahn-Tickets mit Bahncardrabatt zumindestens direkt beim Zub kaufen?


(Die Frage ist ernstgemeint. Ich hätte auf "ja" getippt - mein letzter Kauf in dieser Art liegt aber viele Jahre zurück.)
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Männlich
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6027 am: 10.03.2020, 13:38:12 »
Kann man nicht S-Bahn-Tickets mit Bahncardrabatt zumindestens direkt beim Zub kaufen?

Kann man - habe ich vor ca. einer Woche erst wegen des defekten Automats in Leipzig Nord gemacht. Ging vollkommen problemlos.

Offline frank_le

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6028 am: 10.03.2020, 14:14:05 »
Kann man - habe ich vor ca. einer Woche erst wegen des defekten Automats in Leipzig Nord gemacht. Ging vollkommen problemlos.

Fahrkartenverkauf ohne Bordzuschlag steht auch im Verkehrsvertrag drin.

Da man jetzt erst wieder Fahrkartenautomaten abgebaut hat (Coppiplatz)  ist das ja auch logisch ...

Offline Benedikt

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
Re: S-Bahn Mitteldeutschland
« Antwort #6029 am: 10.03.2020, 15:21:15 »
Dafür müsste ein Schaffner sichtbar sein, was oft nicht der Fall ist. Speziell Richtung Halle hat der Schaffner oftmals durchkontrolliert und sich im Anschluss in eine Fahrerkabine zurückgezogen. Außerdem ziehe ich persönlich es vor, meine Verbindung vor dem Kauf auf dem Bildschirm zu überprüfen. Insofern ist der Verlust des Automaten sehr ärgerlich, auch wenn ich verstehen kann, das ein solch teures Gerät, das alle paar Jahre wegen Vandalismus ausgetauscht werden muss, sich nicht rechnet.