Autor Thema: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken  (Gelesen 99657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1778
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #180 am: 13.02.2020, 18:55:44 »
Irgendwie passt der Artikel ganz gut hierher:

https://www.l-iz.de/wirtschaft/mobilitaet/2020/02/Die-Fahrgastzahlen-der-LVB-stagnieren-im-dritten-Jahr-hintereinander-316067

Beschrieben wird das Dilemma der LVB, das Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander driften und auch die nächsten Jahre nicht übereinstimmen werden.

Grüße
Sven

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #181 am: 10.04.2020, 20:49:04 »
Nochmal die Primärquelle dazu: Quartalsbericht III/2019 (PDF S. 50)
daraus die Zahlen, die hier von Interesse sind:

             Q1               Q2               Q3               Q4                gesamt
2018   40,544 Mio.  39,988 Mio.  35,143 Mio.  40,697 Mio.  156,372 Mio.
2019   39,178 Mio.  38,422 Mio.  35,059 Mio.  ??                 152,xxx  Mio. ?

Nicht nur ein stagnierender oder rückläufiger Anteil am Modal Split, sondern rückläufige absolute Zahlen, während die Stadt weiterhin wächst. Dafür braucht man eine gute Erklärung (warmer Winter?, wie die Jahre zuvor?), aber wegen der aktuellen Krisensituation kommen die LVB darum herum und es wird sich niemand mehr dafür interessieren.
Vielleicht müsste man endlich an der Angebotsschraube drehen?

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #182 am: 10.04.2020, 20:53:55 »
Verwiesen sei an dieser Stelle auch noch auf den hier noch nicht erwähnten Statistischen Quartalsbericht IV/2018 (PDF S. 47) und der damaligen Einschätzung der LVB:

Zitat
Anmerkungen der LVB zu den Fahrgastzahlen 2018 (Seite 38)

 Nach dem außergewöhnlichen Fahrgastzuwachs innerhalb von 5 Jahren, seit Inbetriebnahme des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes um 15 Prozent (20 Millionen Fahrgäste), haben sich die Fahrgastzahlen im Jahresverlauf 2018 stabilisiert. Mit 156,4 Millionen beförderten Fahrgästen lagen die Verkehrsbetrie-be leicht über dem hohen Vorjahreswert. Die Gründe für die geringere Wachstumsdynamik in 2018 sind vielfältig: Angefangen von einer extremen Wettersituation im „heißen“ 3. Quartal, über eine Normalisie-rung des Bevölkerungszuwachses und die Jahreskalenderlage bis hin zu temporären personalbedingten Angebotsreduzierungen.
 Ein spürbares Abflachen der Nutzerzahlen (circa 2 Millionen Fahrgäste) war im 3. Quartal durch ein verändertes Mobilitätsverhalten auf Grund der anhaltenden hohen Temperaturen und trockenen Witte-rung zu verzeichnen. So entschieden sich viele ÖPNV-Nutzer auf Grund der Hitze Wege zum Einkaufen in die Innenstadt gar nicht oder mit anderen Verkehrsmitteln zu realisieren. Da in der Einnahmeentwick-lung ein weiteres Wachstum festzustellen ist (+4,7%), haben vor allem Stammkunden ihr Mobilitätsver-halten angepasst und weisen eine geringere Nutzungshäufigkeit auf. Gleichzeitig hat sich das außer-gewöhnliche Bevölkerungswachstum zwar weiter fortgesetzt, aber normalisiert. Zogen 2016/2017 noch jährlich etwa 10.000 Menschen in die Messestadt, waren es 2018 circa 6.000. Die kalenderbedingte Konstellation von Feiertagen und Ferien in 2018 führte zu weiteren Änderungen in der Nutzungshäufig-keit (0,5 Millionen).
 Durch die temporären Angebotsreduzierungen, auf Grund der schwierigen Situation am Arbeitsmarkt zur Gewinnung neuer Beschäftigte, auf den Linie 2, 8 und 10 konnte kein unmittelbarer Kundenverlust festgestellt werden, da parallele Linien genutzt worden, jedoch blieb ein Wachstum auf den genannten Linien aus. Hier zeigt sich ein zunehmendes Spannungsfeld zwischen den bestehenden Wachstums-zielen und den Herausforderungen bei der Ressourcengewinnung am angespannten Arbeitsmarkt.
 Dass der strategische Wachstumskurs unverändert marktgerecht orientiert ist, zeigen konkrete Fahr-gastgewinne bei den umgesetzten Angebotsverbesserungen (Nachtverkehr, Linien74/76, Linie 86A) von mindestens einer halben Million Fahrgästen und die längerfristige Tendenz mit einem Fahrgastplus von 25% in den letzten 10 Jahren.

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #183 am: 10.04.2020, 21:01:23 »
Über die neue SrV-Auswertung 2018 (März 2020) der TU Dresden gibt es einen L-IZ-Artikel.

SrV-Studie zeigt: In Leipzig hat der Radverkehr 2018 den ÖPNV überholt
https://www.l-iz.de/wirtschaft/mobilitaet/2020/04/SrV-Studie-zeigt-In-Leipzig-hat-der-Radverkehr-2018-den-OePNV-ueberholt-325916

Zitat
2011 erreichte der Radverkehr immerhin 14,4 Prozent Anteil an den täglichen Wegen der Leipziger, 2013 waren es dann 15,2 Prozent und 2015 schon 17,3 Prozent.

Mit den nun für 2018 ermittelten 18,7 Prozent hat der Radverkehr erstmals den ÖPNV in Leipzig überholt, der nach 17,6 Prozent im Jahr 2015 nun auf 17,5 Prozent kam.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4436
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #184 am: 10.04.2020, 22:21:34 »
Entgegen der Meinung der LVB-Einschätzung hat die Angebotshalbierung der 2 / 8 / 10 im fast gesamten Jahr 2019 sehr wohl LVB-Fahrgäste gekostet. Mit der 10 vor der Haustür sind im knappen Jahr allein von mir hunderte Mitfahrten entfallen.

Bildlich gesprochen wirken die Erklärungen wie die eines Schülers, welcher eine miese 4 nach Hause bringt und fabuliert, warum alles und jedes andere Schuld daran tragen, dass nicht mal eine 3 möglich war.

Gruß
der Radler

Offline opi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 270
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #185 am: 11.04.2020, 12:35:09 »
Du meinst so etwas hier?

Zitat
Das Verwaltungsgericht Gießen hat die Klage eines Medizinstudenten abgewiesen. Der wollte eine entscheidende medizinische Prüfung wiederholen dürfen, weil es im Prüfungsraum, der Gießener Kongreßhalle, zu kalt gewesen sei. Laut Gericht war es im Raum aber gar nicht kühler als 20 Grad gewesen. Zudem, so urteilte das Verwaltungsgericht, hätte der verfrorene Medizinstudent die Prüfung sofort abbrechen müssen, nicht aber mit seinem Widerspruch bis zur Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse warten dürfen.
https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/mittelhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/233508/toTopic/raum-kalt-student-darf-pruefung-nicht-wiederholen.html

Ja, so kommt mir das bei der LVB auch immer vor.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1778
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #186 am: 11.04.2020, 12:57:08 »
Danke für den Artikel, den hatte ich schon gesehen und wollte ihn auch verlinken.

Das sollte hoffentlich der Weckruf am Georgiring sein, dass man grundsätzlich etwas falsch macht.

Für die Politik bedeutet es aber auch, die Radinfrastruktur weiter auszubauen. Da dies Zahlen von 2018 sind, sollte der Trend beim Rad weiter nach oben gehen. Ich finde gerade die Artikel nicht, aber war nicht Leipzig beim Radmarathon letztes Jahr besser als Münster?

Der Radverkehr wird in Leipzig die 25% erreichen, der ÖPNV nie - ohne Zwangsmaßnahmen für den MIV! Die LVB tun gut daran, sich eher Richtung 15% zu orientieren ODER das Ruder komplett herumreissen.

Grüße
Sven

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #187 am: 30.05.2020, 10:13:54 »
Bilanz 2019: Leipziger Gruppe setzt stabile Entwicklung fort
https://www.l.de/gruppe/presse/pressemitteilungen/pressemeldung/5,1,YToyOntzOjc6ImNvbW1hbmQiO3M6MTA6InNob3dEZXRhaWwiO3M6NjoiZW50aXR5IjtzOjM6IjU0MiI7fQ%3D%3D

Stadtwerke und Wasserwerke waren mal wieder erfolgreich. Hier destilliert, was die LVB betrifft:
Zitat
"Den Verkehrsleistungsfinanzi erungsvertrag - eine wesentliche Aufgabe des Gesellschafters an die Leipziger Gruppe - hat der Unternehmensverbund im zurückliegenden Jahr einmal mehr aus eigener Kraft erfüllt", sagt Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Aufsichtsratsvorsitzende r der LVV. "Die Stadtratsentscheidung zum Tarifmoratorium der LVB sowie zur Erhöhung des LVV-Anteils auf 54 Mio. Euro im Jahr 2019 wurden ebenso umgesetzt.
[...]
Die Verkehrsbetriebe treiben die Erneuerung ihrer Bahnen, Busse und Infrastruktur voran und arbeiten an neuen digitalen Angeboten, um für noch mehr Menschen der Mobilitätsanbieter Nummer eins in der Region zu sein. Mit 116.937 Stammkunden, konnten die Verkehrsbetriebe innerhalb von 5 Jahren ihre Kundenanzahl um 40 Prozent steigern, auch wenn erstmalig die Fahrtenhäufigkeit sank (152,2 Millionen).
[...]
Die Verkehrsbetriebe bewegen sich beim Fahrgastaufkommen (153 Millionen) in etwa auf Vorjahresniveau (156 Millionen), erreichten mit mehr als 110.000 Vertragskunden einen neuen Rekord und steigerten die Umsatzerlöse im gleichen Zeitraum von 141 Mio. Euro auf 147,8 Mio. Euro", so Müller.

Ein sinkendes Fahrgastaufkommen in Zeiten einer wachsenden Stadt und stabilen Fahrpreisen - da sollte die Suche nach den Ursachen und deren Behebung in Gang kommen. Laut Print-LVZ (online mit Bezahlschranke) begründete "ein Sprecher" das mit den Ausdünnungen auf einen 20-Minuten-Takt bei der Straßenbahn.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1891
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #188 am: 30.05.2020, 11:56:31 »
Zitat
Bilanz 2019: Leipziger Gruppe setzt stabile Entwicklung fort
Die Verkehrsbetriebe bewegen sich beim Fahrgastaufkommen (153 Millionen) in etwa auf Vorjahresniveau (156 Millionen).
Goldig. Ich male mir gerade aus wie der Satz wohl gelautet hätte, wenn statt 153 Millionen Fahrgäste 159 Millionen gezählt worden wären.


Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #190 am: 17.06.2020, 17:28:35 »
Kennzahlen und Jahresabschluss der LVB für 2019

Offline elnbb

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #191 am: 26.06.2020, 06:50:32 »
Zitat
Die Verkehrsbetriebe bewegen sich beim Fahrgastaufkommen (153 Millionen) in etwa auf Vorjahresniveau (156 Millionen)

Die 153 Millionen werden auch nur mit dem fast größtmöglichen Rundungseffekt erreicht. Laut Quartalsbericht 4/2019 sind es 152,504 Mio Fahrgäste.

Offline xXx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1891
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #192 am: 26.06.2020, 07:04:34 »
^ Gegenüber 2018 mit ihren knapp 156,4 Mio. Fahrgästen (Fun Fact: Im Geschäftsbericht 2018 wurde diese Zahl natürlich auch schon in der Einleitung bereits auf die Kommastelle genau angegeben, immerhin musste ein beeindruckendes Plus von 0,4 Mio. vermeldet werden) also ein Rückgang um 2,5%. Und selbst im 4. Quartal fiel der Rückgang deutlich aus (über 2%), in dem die vorgeschobenen Begründungen (intensive Bautätigkeit im Innenstadtbereich und ausgedünnter Fahrplan infolge Personalmangel) nicht mehr ziehen. Also liegen die Hauptgründe vielleicht doch etwas tiefer ...

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4436
Re: Leipziger ÖPNV - Rekorde und Statistiken
« Antwort #193 am: 26.06.2020, 08:49:57 »
bis zum Lockdown stiegen die S-Bahn-Zahlen im Bereich Leipzig deutlich an. Auch wenn ich nicht alle Stationen und Zeiten füllen konnte, so wies der Schnitt spürbar nach oben. Während im Jahr davor das tägliche Stadtgebietsmittel so bei 90.000 Ein/Aussteigern lag, ging es im Winter deutlich über die 100.000er Marke.

Gruß
der Radler