Autor Thema: Die Straßenbahnen sind sprachlos  (Gelesen 304535 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Minol-Pirol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #900 am: 01.01.2020, 18:44:41 »
Wir haben jetzt also zur nicht mehr vorhandenen Beschriftung der Haltestellenhäusschen (...)

Ein guter Vorsatz für die LVB 2020: Anbringung sämtlicher Schilder noch in diesem Jahr. :D

Offline elnbb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #901 am: 02.01.2020, 09:22:53 »
Ein guter Vorsatz für die LVB 2020: Anbringung sämtlicher Schilder noch in diesem Jahr. :D
Für die Fahrgastunterstände ist RBL zuständig.

Offline Minol-Pirol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #902 am: 03.01.2020, 13:47:54 »
Das ist richtig. Den Durchschnittsfahrgast wird das allerdings nicht interessieren. Aber scheinbar ist die Außenwirkung auf den Fahrgast selbst mittlerweile vollkommen egal.

Offline elnbb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #903 am: 04.01.2020, 10:37:19 »
Genauso wie es den Durchschnittsfahrgast nicht interessiert, ob ein einzelner Mitarbeiter oder das Verkehrsunternehmen an sich etwas verbockt hat. Trotzdem nimmt der Mitarbeiter sich nicht vor, in kommenden Jahr die Fehler seines Arbeitgebers zu beheben. Die "Außenwirkung" ist ihm klar, aber er kann es einfach nicht ändern. Trotzdem wird er hin und wieder angeschnauzt. Das kann unfair sein, wenn jemand seinen Frust einfach schnell irgendwo ablassen wollte.
Und was sollen die LVB nun machen? Kopfstand? Sie haben keinen Vertrag mit der RBL, sondern die Stadt.

Offline Fabi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #904 am: 04.01.2020, 12:18:24 »
An Stelle des Verkehrsunternehmens würde ich dann mal freundlich bei der Stadt anfragen wann sich der Zustand ändert und wie lange die Kunden noch mit der Situation leben sollen.

Offline NGT12

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #905 am: 04.01.2020, 12:44:00 »
Du meinst das Verkehrsunternehmen, welches bereits am Samstag vor dem 4. Advent im Ferienfahrplan  /SL.002 /SL.008 /SL.010 mit kleinsten Fahrzeuggrößen fährt. Welches es nicht einmal schafft seine Aushängefahrpläne zu aktualisieren, sodass der Fahrgast evtl.  herauslesen könnte, wann denn seine Bahn fährt, und welches an den Haltestellen noch die Liniennetzpläne aus dem Vorjahr hängen hat??? Diesen Service-Champion soll irgendetwas interessieren?

Offline Südvorstadt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 543
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #906 am: 05.01.2020, 15:14:28 »
Das ist richtig. Den Durchschnittsfahrgast wird das allerdings nicht interessieren. Aber scheinbar ist die Außenwirkung auf den Fahrgast selbst mittlerweile vollkommen egal.
Kann man bei FB jetzt übrigens schön beobachten. Meldung der L-IZ: Goerdeler Ring wird umgebaut. Kommentare fast ausschließlich "Warum baut die LVB nicht erstmal die Haltestellenhäuschen fertig?" ....

Offline Minol-Pirol

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #907 am: 05.01.2020, 17:33:00 »
Sehr schön! :D