Autor Thema: Die Straßenbahnen sind sprachlos  (Gelesen 320947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Linie 17

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #840 am: 09.10.2017, 16:02:44 »
bist du beruflich mit Windows-Systemen vertraut?

Als Anwender, ja.

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #841 am: 09.10.2017, 18:22:48 »
Na wenn du nur Anwender bist...
Was ist denn das Display auf ticontrol und ITT? Grafisch. Was braucht man also dazu? Eine grafische Benutzeroberfläche. Erschließt sich dir jetzt der Einsatz von Windows?

SSDs "verfallen", je öfter sie durch Schreib- und Lesezyklen belastet werden, wenn man minderwertige Qualität kauft, halten die SSDs natürlich noch weniger. Vorteil hier natürlich stoßunempfindlichkeit und kompakte Bauform. Allerdings sind in den Bussen und Straßenbahnen auch schon lange Zeit normale HDDs im Einsatz (z.B. Videoüberwachung von DKS).

Das bei den Fahrgast-TV-Rechnern noch Windows XP embedded genutzt wird, liegt einfach daran, dass es zur Zeit der Rechner kein anderes embedded gab und die Architektur kein aktuelles Betriebssystem zulassen. Zumal auch hier wieder der Wert des Geräts mit den Kosten für neue Software und neues Betriebssystem nicht zusammenpassen.

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Fahrg.ast1234

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 318
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #842 am: 09.10.2017, 18:22:58 »
Kann das sein das die Umleitungsanssage (jetzt bei Linie  /SL.016) vom Band kommt?

Durfte ich heute auch erleben. Ich fand es teilweise genuschelt und schwer verständlich, aber im großen und ganzen okay. Was allerdings schade ist, ist  dass die Ansage erst mit Ankunft an der  /HS Triftweg ertönte, wenn sich die Türen schon wieder schlossen. Als ich heute gefahren bin, fuhr die Bahn schon wieder, als auf den  /SEV.00 hingeweisen wurde. DAs sollte verbessert werden.

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #843 am: 09.10.2017, 18:47:06 »
Was ist denn das Display auf ticontrol und ITT? Grafisch. Was braucht man also dazu? Eine grafische Benutzeroberfläche. Erschließt sich dir jetzt der Einsatz von Windows?
Dafür braucht man aber nicht zwingend das anfällige Windows. In ähnlichen Anwendungsgebieten sind Unix basierte Betriebssysteme, wie z.B. Linux die bessere Wahl. Die grafische Bedienoberfläche gibt es dort genau so. Ich vermute mittlerweile auch, dass der Grund für die Instabilität in dem verwendeten Windows 8 Embedded liegt.

Was die Fahrgast-TV Rechner anbelangt: zum Abspielen von Bild- und Videosequenzen ist Windows XP Embedded völlig ausreichend. Ich gehe jedoch davon aus, dass auf den Rechnern in den neuen Solaris-Bahnen ein moderneres OS auf den Rechnern läuft.
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4405
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #844 am: 09.10.2017, 19:20:56 »
^

Auch wenn es aus (Privat)Anwendersicht erstaunen mag: Windows ist im Business-Umfeld das Betriebssystem schlechthin. XP und Win7 sind zwar veraltet und längst abgekündigt. Doch aufgrund der Daten und Speicherstrukturen in Rechenzentren gibt es kaum andere mit nennenswertem Marktanteil. Absturzursachen können auf fehlende oder ungünstige Treiber sein, fehlende updates oder fehlende Sicherheiten, so dass unberechtigte Zugriffe zu Schäden führen.

SSDs gibt es tatsächlich in allen Preisklassen, wer hier spart, wird nicht lange Freude daran haben. SSDs mit vielen Lese- oder Schreibzyklen kosten halt deutlich mehr, noch teurer wird es im Enterpriseumfeld.

Gruß
der Radler

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #845 am: 10.10.2017, 04:57:33 »
Ich gehe jedoch davon aus, dass auf den Rechnern in den neuen Solaris-Bahnen ein moderneres OS auf den Rechnern läuft.

Vielleicht findest du es ja raus: vianova MS700 ... www.vianova-tn.de

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #846 am: 10.10.2017, 07:30:00 »
Ich vermute mal Windows 8.1 Embedded um ein Höchstmaß an Kompatibilität zu erreichen.
Weiß eventuell jemand etwas Näheres (Betriebssystem, Funktionsweise) über die Systeme, welche bei den Eisenbahnunternehmen wie DB, MRB, EB u.s.w. zum Einsatz kommen.
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4405
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #847 am: 10.10.2017, 07:44:27 »
alles älter als Win10 wird als Neuware nicht mehr verkauft. Das gibt es nur noch auf dem "Gebrauchtmarkt"

Gruß
der Radler

Offline Linie 17

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #848 am: 10.10.2017, 08:05:54 »
Na wenn du nur Anwender bist...
Was ist denn das Display auf ticontrol und ITT? Grafisch. Was braucht man also dazu? Eine grafische Benutzeroberfläche. Erschließt sich dir jetzt der Einsatz von Windows?

Der Rechner ist in diesem Fall nur Ausgabemedium, kein Eingabemedium (im Sinne der Nutzung, nicht der tatsächlichen technischen Vorgänge). Der Verzicht auf eine Grafische Benutzeroberfläche und anderen Schnickschnack, der die Bedienung angenehm macht, hätte nicht zur Folge, dass keine Bildchen und Farben mehr angezeigt werden. Eine Lösung, meinetwegen Unix-basiert, wie Thomas L.E. sagte, die ausschließlich auf diesen Zweck ausgerichtet ist, den wir täglich in Bus und Bahn sehen, würde die ganze Geschichte stabiler machen. Es war nun mal damals, als Windows auf den Weg gebracht wurde, die Idee, eine Softwarebasis für Anwender zu kreieren und nicht für „Maschinen“.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4405
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #849 am: 10.10.2017, 08:29:44 »
das ist wie geschrieben nur eine Seite der Medaille.

Das Thema Managebarkeit, Verwaltbarkeit und Sicherheit und auch die Lizenzierungen der eingesetzten Software läuft mit Windows einfacher, warum eine uralte XP-Version gewählt wurde, ergibt zwar keinen Sinn. Doch im gewerblichen Bereich ist es state of the art.

Gruß
der Radler

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #850 am: 10.10.2017, 09:43:41 »
alles älter als Win10 wird als Neuware nicht mehr verkauft. Das gibt es nur noch auf dem "Gebrauchtmarkt"
Das betrifft aber nur Desktop-Betriebssysteme. Bei Windows Embedded ist 8.1 die aktuellste Version.
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline Linie 17

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #851 am: 10.10.2017, 19:59:15 »
Das betrifft aber nur Desktop-Betriebssysteme. Bei Windows Embedded ist 8.1 die aktuellste Version.

Soweit ich weiß, wird Windows Embedded gar nicht mehr angeboten, sondern als Nachfolger Windows IoT, aber das führt jetzt eh zu weit.

Das Thema Managebarkeit, Verwaltbarkeit und Sicherheit und auch die Lizenzierungen der eingesetzten Software läuft mit Windows einfacher, warum eine uralte XP-Version gewählt wurde, ergibt zwar keinen Sinn. Doch im gewerblichen Bereich ist es state of the art.

Wie Du schon sagst: Auf Sicherheit scheint man mit dem XP-Rechner keinen Wert zu legen. Bzgl. der Verwaltung habe ich keine Erfahrung, wie Unix-Systeme da im Vergleich abschneiden. Aber Lizenzierung ist für mich kein Argument, weil das dem Entwickler obliegt, wie er das handhabt. Egal auf welcher Plattform.

Um die Diskussion abzuschließen: Ich kann mir eben nur vorstellen, dass für so einen simplen Einsatzzweck eine Eigenentwicklung (theoretisch sogar eine „Webapp“ könnte das leisten und leistet das auch an anderer Stelle), die auf einem frei oder kostengünstig genutztem abgespeckten Linux-Derivat läuft, unterm Strich billiger ist und stabiler läuft als diese unsägliche Lösung.

Offline Lößniger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2642
  • Geschlecht: Männlich
  • NGT12 Fan
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #852 am: 18.10.2017, 14:31:37 »
Seit gestern ist nun auch ein Hinweis bezüglich der BM Lößnig in den Wagen zu hören ( /HS in der Märchenwiese nicht behindertengerecht ausgebaut, Umstieg zum  /SEV.00 an der  /HS Triftweg).

Zudem ertönt in der Gegenrichtung die Umleitungsansage (BM Rosenthal Straße) jetzt kurz nach der Märchenwiese (anfangs nach der  /HS Triftweg)

Offline Tatra-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Männlich
    • Puplic-Traffic von Nico Kunze
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #853 am: 18.10.2017, 18:49:22 »
warum eine uralte XP-Version gewählt wurde, ergibt zwar keinen Sinn. Doch im gewerblichen Bereich ist es state of the art.

Die Rechner-Architektur ist von 2002/2003. Ein Wunder, dass da überhaupt XP drauf ist. Wie du am Jahr erkennen kannst, war an Vista oder Windows 7 noch nichtmal zu denken. Das gleiche gilt für die MS600, welche es auch schon seit 2007 gibt.

Auf Grund von Feuchtigkeit im Gleisbereich, ist eine Weiterfahrt nicht möglich. Wir bitten um etwas Geduld.
LVB-Ansagen von 1994 "Andere" LVB-Ansagen von 2012
Aufstrebendes Grünau

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4405
Re: Die Straßenbahnen sind sprachlos
« Antwort #854 am: 19.10.2017, 08:09:15 »
da rächt sich bitter, wenn man derart altes Zeug verbaut.

Gruß
der Radler