Autor Thema: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena  (Gelesen 425695 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #375 am: 05.06.2013, 21:33:13 »
Blödsinn! Das Stadion ist gut wo es ist! Es können sich auch mal die Besucher umstellen und den ÖPNV nutzen!

Können Sie doch.  /TRAM  /SL.016/S-Bahn 2,5,5X und ggf. Sonderlinien bequem aus der Innenstadt und dem Umland.
Als ob sich der verwöhnte Fußballfan den ÖPNV nutzt. Auch hier: Eher kommt der Ost-West-Tunnel.

Drittens: Dir als Polizist dürfte auffallen, dass zu Spielen von RB mit bspw. 10 000 Zuschauern (und auch mehr) das polizeiliche Aufgebot geringer ist als bei einem Lokspiel mit 2000 Zuschauern. Ausnahme: Bestimmte Fangruppierungen hier gastierender Vereine.

Gewisse Lokprobleme werden auch bei RB langfristig nicht vermeidbar sein.

Und zu den Ideen, ein neues Stadion im Norden zu bauen sei angemerkt: WO wäre denn noch Platz? Die Gewerbeflächen sind zu 100% belegt und gemeinsam mit dem Kreis TDO müssen gar neue Flächen gefunden werden. Der Bedarf an Flächen erstreckt sich ja bis Halle.

Alles eine Frage des Preises.  :P
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3534
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #376 am: 06.06.2013, 01:00:08 »

Alles eine Frage des Preises.  :P
Das glaube ich nun nicht, denn im Norden soll Industrie entstehen, die Arbeitsplätze schafft.

Nun, zur heutigen Veranstaltung gibt es nicht viel zu sagen.

Das Angenehme vornweg: Wohltuend, dass die Bahn nicht im Autostau in der Jahnallee stand.

Dass sie allerdings an den Haltestellen Sportforum und Waldplatz im Tram-Stau stand war wieder das übliche hausgemachte Problem: EINE!!! Bahn habe ich beobachtet, wie sie mal zum Waldplatz durchgefahren ist.  /SO.052 kam wieder irgendwie sehr selten und drehte wieder Stadtrundfahrt über den Leuschnerplatz. Was sinnfreieres könnte es eigentlich nicht geben. Ach doch, gibt es: Eine Bahn nach Dölitz fur auch, mit  /SL.011 beschildert - und sie fuhr nicht etwa direkt zum Leuschnerplatz sondern über den Hbf.

Das schärfste ist aber: "Bewährterweise" fuhren die Bahnen einzeln in beide Haltestellen ein. Ich weiß nur nicht, was der Sinn bei Doppelhaltestellen ist. Eigentlich ist es ja so, dass speziell bei Massenbetrieb so der Einstiegsprozess verlängert statt verkürzt wird. Warum das so gehandhabt wird verriet mir aber  Haltestellenansagerin: Damit die Leute auf dem Bahnsteig nicht hin und her laufen, um zur jeweiligen Bahn zu gelangen. Was sowieso nicht passieren würde, wenn zwei Bahnen gleichzeitig einfahren und auf der gesamten Bahnsteiglänge Fahrgäste stehen.

Nun - ich würde mal behaupten, dass 98% der Massen auf dem Bahnsteig Richtung Hbf wollen. Im Gegensatz zur Haltestelle Hbf, wo ich täglich hin und her gescheucht werde, weil ich nicht erkennen kann, an welchem Teil der Haltestelle der Fahrer nun gedenkt zu halten.

Ich verstehe es nicht. Ich werde es nie verstehen.

P&R-Fahrern Richtung Messe wurde, nachdem ewig keine Bahn kam, geraten, doch zum Hbf zu fahren und dann in die  /SL.016 zu steigen. Das ist zwar nicht falsch - aber ich kann es nur betonen: Ich als Leipziger würde so, inkl. der Stadtrundfahrt, niemandem empfehlen, den P&R zu nutzen.

Offline Lößniger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2493
  • Geschlecht: Männlich
  • NGT12 Fan
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #377 am: 06.06.2013, 01:14:36 »
Hab mir das Spektakel auch angesehen, am Waldplatz!
Zum Autoverkehr: man sollte das AB SOFORT immer handhaben bei Großevents im Stadion das die Parkplätze rund um die Jahnallee gesperrt werden.

Zum  /TRAM-Verkehr:

Sinnfrei ist es eher Kurzzüge einzusetzen (v.a. auf der  /SL.03E und  /SL.07E)
Wie Passagier schon schreib wurde zum Waldplatz EINE Bahn durch geschickt, alle anderen kamen übervoll am Waldplatz an. Und so mussten die Menschen mehrere Minuten warten bis sie mal in einen Wagen einsteigen durften.
Ich sag nur eins: es muss endlich ein Verkehrskonzept her. Das nächste Highlight in der RBA ist in 5 Tagen -> Depeche Mode Konzert!

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3534
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #378 am: 06.06.2013, 01:45:54 »
Eigentlich muss mal zuerst die LVB ihr Abtransportkonzept überdenken, ob es so, wie es ist, sinnvoll ist und ob es nicht besser geht. Dazu braucht es die Stadt nicht.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4140
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #379 am: 06.06.2013, 08:35:14 »
Habt ihr euch auch mal die endlose Menschenschlange angesehen, die entlang des Ranstädter Steinwegs zu Fuß (und augenscheinlich gemütlich) Richtung Innenstadt geschlendert ist? Das waren schon beeindruckende Massen.

Aufgefallen ist mir bei der Anreise, dass eine erhebliche Menge aus den südlichen Linienästen bereits am Leuschnerplatz auf eine Bimmel wartet, die gen Waldplatz fährt. Leider bleib es bei der Kurzzug-8 alle 10 respektive 15 Minuten. Ab Dezember dürften dort ungleich mehr Menschen warten, denn dann kommen noch die S-Bahnen als Quelle dazu.

Positiv waren die Durchsagen am Hbf zur Anreise, die sogar das derzeitige Problem der Tram 3 erläuterten, auf den machbaren Fußweg ab Marschnerstraße wurde hingewiesen.

Zur Abreise stapelten sich dann die Menschen an dieser Station (Marschnerstraße, mehrere Hundert) und nochmals ein großer Schwung ist gleich zur Station Zetkinpark gelaufen. Da sollten auch nachts mehr als planmäßig Straßenbahnen fahren. Die ins Spiel gebrachten gegenläufigen Fahrten (wenn die Zschochersche Straße wieder frei ist, über Felsenkeller) zum Zentrum scheinen dann noch besser als Entlaster zu wirken.

Alles in allem - machbare Schritte ohne viel Geld und dann gehts erst mal!

Gruß
der Radler
« Letzte Änderung: 06.06.2013, 10:59:26 von Radler »

Offline Oliver Wadewitz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2496
  • Geschlecht: Männlich
    • Olivers-Bahnseiten
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #380 am: 06.06.2013, 10:56:36 »

Positiv waren die Durchsagen am Hbf zur Anreise, die sogar das derzeitige Problem der Tram 3 erläuterten, auf den machbaren Fußweg ab Marschnerstraße wurde hingewiesen.



Hallo,

ich denke die Ansagen haben da vielen Auswärtigen geholfen. Herr B. war da wieder voll in seinen Element... ;)



Fachbuch über die Grundlagen der Fahrzeugtechnik und Infrastruktur des ÖPNV in Deutschland. Bei Interesse bitte auf das Bild klicken.

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1157
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #381 am: 06.06.2013, 16:09:10 »
Lieber NVer,

bezieh das mal auf Dich:

Ganz einfach: Hirn einschalten und wenn möglich

auch die Augen aufmachen (hier: beim Mäuserennen im 10'-Takt auf Gl. 1) und dreimal überlegen, ehe man einen Mitschreiber beleidigen möchte.

Die anderen Teilnehmer dieses Forums sind nämlich auch nicht ganz doof.  >:(
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnlosaktionen: zweistündiger Betriebsausfall und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Haltestellennamen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #382 am: 06.06.2013, 19:39:13 »
Das glaube ich nun nicht, denn im Norden soll Industrie entstehen, die Arbeitsplätze schafft.

Gibt doch verschiedene Studien, das Bundesligafussball auch eine nicht unerhebliche Anzahl von Arbeitsplätzen schafft.

Wenn es nach mir ginge, könnten die das Brausestadion nördlich der A14 zwischen KBS 250 und B2/B184 bauen (inkl. neuem  /S-Bahn Haltepunkt).
Ob das E-Batterie Werk für BMW kommt ist derzeit sehr vage. Waren glaube ich 1.000 Jobs im Gespräch.
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Thomas L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 759
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #383 am: 06.06.2013, 20:32:59 »
Habt ihr euch auch mal die endlose Menschenschlange angesehen, die entlang des Ranstädter Steinwegs zu Fuß (und augenscheinlich gemütlich) Richtung Innenstadt geschlendert ist? Das waren schon beeindruckende Massen.
Ich war auch Bestandteil dieser endlosen Menschenschlange, und zwar deshalb, weil die Straßenbahnen prall voll waren und ich nur bis zur Blechbüchse hätte fahren müssen. Auch hinzu bin ich mit der Linie 1 aus dem gleichen Grund bis zur Blechbüchse gefahren und zur RB-Arena gelaufen. Es kam allerdings eine Tram nach der anderen, also denke ich mal, dass die LVB es diesmal recht gut im Griff hatten. Wäre das Wetter nicht so schön gewesen, hätte ich wahrscheinlich auch gewartet, bis die Bahnen nicht mehr ganz so voll waren. Sehr vorbildlich war auch der Fahrer der Linie 1 (Abfahrt 23:04 vom Goerdelerring Richtung Schönefeld): Er hat nach der Einfahrt in die Haltestelle extra noch eine Weile gewartet, da die Fußgängerampel rot war und davon ausgegangen werden konnte, dass einige davon noch bei ihm einsteigen wollen.
Die (Service-) Wüste lebt!

Offline Linie15E

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3754
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #384 am: 07.06.2013, 07:53:39 »
Heute in der LVZ, Seite 14:
Eine Stellungnahme der Kommune zum Spiel am Mittwoch

Man war sehr zufrieden mit der Abwicklung des Verkehrs nach dem Ballack-Spiel. Es hätte alles gut geklappt, man sei zufrieden gewesen.
Stattdessen wolle man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen und einen Ausbau der P+R-Plätze forcieren. Dabei soll auch das Angebot des ÖPNV verbessert werden.


Viele Grüße,
Paul


Nachtrag:
Ausbau der P+R-Plätze durch Toiletten, Wegweiser und Schilder, die anzeigen, mit welcher Bahn man zum Stadion kommt und mit welcher zurück, um nicht jedes Mal zusätzliche Servicekräfte (laut LVZ waren es m.E. mehr als 100) einsetzen zu müssen.
« Letzte Änderung: 07.06.2013, 09:48:22 von Linie15E »
Ein echter Leipziger in Frankfurt am Main.

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3439
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #385 am: 07.06.2013, 08:18:54 »
...Allerdings sei der "sensationelle Erfolg" vor allem auf die besondere Situation am Mittwoch in Leipzig zurückzuführen. "Die Medien trommelten auf allen Kanälen, dass wegen Hochwassergefahr unbedingt Park+Ride zu nutzen ist...
 Ein generelles Schließen der Parkplätze rund um das Stadion sei aber aus Rechtsgründen nicht möglich.

Kommenden Dienstag dürfte das wieder anders aussehen!

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3534
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #386 am: 07.06.2013, 12:20:12 »
Mal der Vollständigkeit halber ein längerer Ausschnitt:

Zitat
"Ich hoffe, der Abend war eine Initialzündung. Tausende Bürger haben gesehen, dass sie zu Fuß oder mit der Straßenbahn besser zum Stadion gelangen als mit dem Auto." Mit dieser positiven Erfahrung wolle die Stadt nun zügig ihr bereits beschlossenes Konzept zum Ausbau der Park+Ride-Plätze umsetzen, dort beispielsweise Toiletten, bessere Wegweiser sowie eindeutige Erklärungsschilder installieren, mit welcher Straßenbahn es wie zum Stadion und später zurückgeht. Schließlich könnten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) nicht bei jeder Veranstaltung "einen riesigen logistischen Aufwand betreiben" und 120 zusätzliche Mitarbeiter einsetzen.
Bis zum Start der 3. Fußball-Liga im Juli sollen die Verbesserungen spürbar sein. "Auch prüft das Verkehrsamt in Auswertung des Ballack-Spiels, ob die Straßenbahnschleife Feuerbachstraße ertüchtigt werden kann. Das würde dort mehr Kapazität bringen", fuhr Rosenthal fort.

Wieviel zusätzliche Mitarbeiter sollten denn bei Spielen ab 20 000 Zuschauern eingesetzt werden?
Glückwunsch übrigens zur Feuerbachstr.! Immerhin eine sinnvolle Investition, die der BM da erkennt.

Fassen wir zusammen: Bessere Ausschilderung der P&R, Bau von Klohäuschen dort und bessere Ausschilderung, mit welcher Bahn man zum Stadion kommt. Das kann ja aus der Portokasse bezahlt werden.

Dann mal paar Gleise in der Schl. Feuerbachstr. erneuern - fertsch der Lack.

Verstehe ich das so richtig?

Ich sag es gern nochmal: Ich würde NIEMANDEM P&R empfehlen, aber gut.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4140
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #387 am: 07.06.2013, 13:16:56 »
Was ist am P+R Neue Messe falsch?
- Tram 16 abends alle 15 Minuten
- Tram XYZ eventuell direkt zum Stadion
- 3 bis 4 Züge/h zum Hbf
- Buslinien lassen sich anpassen

Gerade weil dort ganz viele Richtungen oft mit ÖV angebunden sind, sollten diese Plätze bevorzugt kommuniziert werden.

Kennt jemand die rechtlichen Bedingungen, welche dem stärkeren Einschränken bzw. Entfall individueller PKW-Stellflächen entgegen stehen?

Und: Wer glaubt, dass ein peripheres Stadion besser ist, irrt. Denn das wäre dann ohne die Option fußläufig angebunden, also nur noch motorisiert und bringt viel eher die Engstellen zum kollabieren.

Gruß
der Radler

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3439
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #388 am: 07.06.2013, 13:35:09 »
Zu den Rechtsgründen laut LVZ:

Zitat
Ein generelles Schließen der Auto-Parkplätze an Arena, Cottaweg und Festwiese sei aber aus Rechtsgründen unmöglich. "Der Veranstalter muss Stellflächen am Stadion nachweisen. Das gehört zur Genehmigungspflicht."

Offline T4D-Fan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1209
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #389 am: 07.06.2013, 13:48:09 »
Hallo,

da hilft auch ein Blick in die sächsische Bauordung:

"§ 49 Stellplätze, Garagen

(1) Für Anlagen, bei denen ein Zu- oder Abgangsverkehr von Kraftfahrzeugen zu erwarten ist, sind Stellplätze und Garagen in dem erforderlichen Umfang auf dem Baugrundstück oder in zumutbarer Entfernung davon auf einem geeigneten Grundstück herzustellen, dessen Benutzung für diesen Zweck rechtlich gesichert wird (notwendige Stellplätze).
"

MfG T4D-Fan