Autor Thema: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena  (Gelesen 545176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1635 am: 13.10.2020, 20:58:49 »
Zusätzlich sehen es die LVB als notwendig an, die Trasse Jahnallee / Sportforum Süd auszubauen, um auch dort einen 2'-Takt gewährleisten zu können.

Da braucht man nichts umbauen! Da fehlen nur zwei Leute:

- ein Programmierer für die LSA
- ein Entscheider, der dem VTA jeden Tag in den Hintern tritt, bis sie es umsetzen

Wir können nicht auf die biologische Lösung warten...

Grüße
Sven

Offline DAvE LE

  • Team
  • *****
  • Beiträge: 5294
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipziger Stadtverkehr
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1636 am: 14.10.2020, 10:57:42 »
Ergebnis: Die Wendeschleife muss so ausgestattet sein, dass auf der Trasse Waldstraße ein 2'-Takt vor allem in der Abreise gewährleistet werden kann. Sie sollte den LVB nach Aufstellgleis für 8 bis 10 Bahnen bieten. Zusätzlich sehen es die LVB als notwendig an, die Trasse Jahnallee / Sportforum Süd auszubauen, um auch dort einen 2'-Takt gewährleisten zu können.

Dankeschön für die Information!

Der 2-Minuten-Takt wird ja dann ein Spaß... dieser ist nur mit einer durchgehenden Trasse möglich, wo der Bereich Friedrich-Ebert-Straße und Leibnizstraße/Thomasiusstraße ja ein Hindernis darstellt. Außer, es gibt zu diesem Zeitpunkt ein beidseitiges Parkverbot (durchgängig) und die Reduzierung von vier auf zwei Fahrspuren bzw. die Umfahrung dieses Bereichs, damit ein befahren von Radfahrern möglich ist.

Zudem gibt es die Idee, im oben genannten Bereich eine neue Haltestelle zu integrieren.

Na hoffentlich nicht als Doppelhaltestelle...  :-X

Wenn, dann wird es nur innerhalb der Wendeschleife eine Doppelhaltestelle geben.

Am besten müsste solch eine Anlage wie am Messegelände her. Eine Aufstellung wäre dann nur mit fünf Bahnen möglich, sodass drei separate Abstellgleise a 100 Meter von Nöten sind. Im Grunde alles auf dem Stadionvorplatz möglich. Man müsste nur immer zusammenarbeiten und Kompromisse finden.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1637 am: 15.10.2020, 08:37:41 »
Am besten müsste solch eine Anlage wie am Messegelände her. Eine Aufstellung wäre dann nur mit fünf Bahnen möglich, sodass drei separate Abstellgleise a 100 Meter von Nöten sind. Im Grunde alles auf dem Stadionvorplatz möglich. Man müsste nur immer zusammenarbeiten und Kompromisse finden.
Es gibt folgende Probleme bei denen es spannend ist, wie sie zu lösen sind.
Erstens: Eine Durchbindung von der Trasse Feuerbachschleife zum Stadionvorplatz wird höchstwahrscheinlich nicht funktionieren, denn dort wird kein Platz sein, wegen der Alten Elster, Fußweg, Schwimmbadtribüne.
Ziel der "Stadionumfeldgestaltung" ist insbesondere der Stadionvorplatz, bei dem wohl eigentlich Sinn und Zweck ist, dessen Aufenthaltsqualität zu steigern, mglw. mit viel Grün, Spielplätzen, Bänken, bspw. auch Skateranlage... Das wird sich wohl auch aus den Bürgerbeteiligungsworkshops ergeben.

D.h.: Eine Variante Stadionvorplatz wäre nur umsetzbar, wenn die Zuführungstrassen zur Schleife komplett neu trassiert würden, zudem würde der Stadionvorplatz bei einer Schleife dieser Dimension den fast kompletten Stadionvorplatz zustellen.

Somit kommt für eine Schleifenerweiterung eigentlich nur Variante Arena II in Frage. Hier wäre auch ausreichend Platz für Aufstellgleise, wenn, das ist jetzt meine Interpretation, wenigstens im Umfang 3/4 der Fläche genutzt würden. Dass dort die Tiefgarage entstehen soll steht schon beinahe fest. Sportmuseum usw. ebenso. Der Pachtvertrag mit RB soll ausgehandelt werden, das hat der Stadtrat so beschlossen. Er muss dem auch zustimmen. Laut Stadtplanungsamt wäre es möglich, mindestens die Option der Wendeschleife (ebenerdig) mit hinein zu verhandeln. Und diese Variante Arena II ist auch die bevorzugte Variante für die LVB. Und diese Variante haben wir hier ja ausreichend diskutiert.

Weiteres Problem: Die LVB rücken erst jetzt mit diesen Vorstellungen raus. Mal sehen, wie das ausgeht. Dabei stützen sie sich auf eine "Studie". Und aus dieser Studie, wohl das Verkehrskonzept, ergeben sich Notwendigkeiten. Und die LVB werden da wohl auch eigene Erkenntnisse mit einfließen lassen.

Bei Variante Arena II bedeutet das zeitliche Vorgaben: Sanierung der alten Feuerbachchleife soll, Stand jetzt, 2022/23 erfolgen im Zuge der Sanierung Waldstraße, für das Sportmuseum stehen Fördermittel bis 2022 zur Verfügung, bis dahin muss das Geld also verbaut sein. RB dürfte bestrebt sein, bis zur EM 2024 die Tiefgarage fertig zu bekommen (ca. 1200 Stellplätze).

Das Problem der Linienführungen und Trassenüberlastungen ist natürlich bekannt. Da kann es eigentlich nur die Variante geben, in Größenordnung Bahnen über Westplatz zum Goerdelerring oder WLP zu leiten. Und vielleicht kommen die LVB bis dahin ja auch zu der Lösung, mehr Linien grundsätzlich nicht über Hbf fahren zu lassen.

Eine Trassenbelastung von 2'-Takt ab Wendeschleife gen Goerdelerring und zusätzlich 2'-Takt aus Angerbrücke kann der Ranstädter Steinweg nicht leisten.

Hauptknackpunkt ist ja momentan aus Richtung Angerbrücke nicht die LSA Waldplatz, sondern der ineffektive Einstiegsprozess an H Sportforum Süd, der einen 2'-Takt verhindert. Und weiterer Knackpunkt: Stau vor der LSA Goerdelerring, zum Teil bis H Leibnizstraße.
« Letzte Änderung: 15.10.2020, 09:09:30 von Passagier »

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1638 am: 06.01.2021, 15:55:31 »
Die Arbeitsgruppe der RB-Fans zum Stadionumfeld hat ein paar bemerkenswerte Punkte an die Verwaltung geschickt:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/rb-leipzigs-fans-kritisieren-zustand-der-festwiese-und-fordern-zeitweise-sperrun/

Fokus sollte auf Rad und ÖPNV liegen. Autos sollten sowohl in der Jahnallee als auch auf dem Vorplatz zurückgedrängt werden.

Rundherum sehr sinnvolle Vorschläge.

Grüße
Sven

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1390
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1639 am: 07.01.2021, 16:43:21 »
Für dieses Forum etwas interessanterer Textschnipsel aus verlinktem Artikel:

Zitat
Bis dato sieht die Kommune in dieser Frage vor allem die Sanierung der Feuerbachschleife vor. Das irritiert den Fanverband. Denn: "Diese Wendeschleife spielt momentan kaum eine Rolle im Veranstaltungsverkehr, da sie nicht leistungsfähig ist. Daran wird auch die Sanierung nichts ändern."
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnvollaktion: Bestellung E-Busse
Sinnlosaktionen: Betriebsausfall 2h lang und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Hst.-Namen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1641 am: 16.01.2021, 09:50:36 »
https://www.l-iz.de/politik/brennpunkt/2021/01/miserable-fusswege-verschlammte-festwiese-schlechte-radverbindung-und-eine-wendeschleife-fuer-die-katz-367782
Zitat
Aber dass die Grünen sich überhaupt zum Handeln gezwungen sahen, hat mit den seltsamen Aktionen der Verwaltung zu tun, die hinter den Kulissen mit RB Leipzig schon längst über einen Kaufvertrag für das Gelände an der Arena verhandelte, wo eigentlich auch aus Sicht der Stadtplaner der ideale Platz für eine leistungsfähige Wendeschleife gewesen wäre. Da wurde einfach mal Schach gespielt und ein Feld besetzt, sodass schon von vornherein fast alle Optionen unmöglich wurden, das Straßenbahnthema am Sportforum zeitnah und zukunftsfähig zu lösen.

Und genau das sieht auch die AG Stadionumfeld der Fans des RB Leipzig als wichtigstes Problem.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1642 am: 17.02.2021, 17:48:35 »
Zitat
AG Stadionumfeld der RB-Fans begrüßt Gespräche zur Verlegung der Kleinmesse – RB-Geschäftsstelle dauerhaft an den Cottaweg!

...
Zugleich erscheint uns die Erweiterung des Trainingszentrums notwendig, um hier die RB-Geschäftsstelle zu bauen, da unserer Auffassung nach der vorgesehene Standort Arena II (Gelände Schwimmstadion) dafür nicht geeignet ist.
...
Die LVB sehen eine Wendeschleife auf dem Stadionvorplatz als nicht umsetzbar an, geeignet sei lediglich die Fläche Arena II, wurde während der Workshops zur Stadionumfeldgestaltung deutlich. Dem stehe der vorgesehene Bau der RB-Geschäftsstelle, und damit der entsprechende Stadtratsbeschluss zum Aushandeln eines Pachtvertrags mit RB Leipzig, im Weg. Deshalb kommen wir zu dem Schluss, dass in diesem Fall nicht der Bau der Wendeschleife, sondern der Bau der Geschäftsstelle für 300 bis 500 Mitarbeiter an diesem Standort nicht umsetzbar ist.
...
https://fanverband-rbl.de/update-ag-stadionumfeld-zum-thema-cottaweg/

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1643 am: 17.02.2021, 20:52:05 »
Danke für den Link.

Krass finde ich das Ausspielen der Flächen:

ÖPNV auf der Arena II-Fläche > Geschäftsstelle wandert in den Cottaweg > Kleinmesse verschwindet zugunsten der Geschäftsstelle / Frauenfussball

Was auch wieder nicht Fehlen darf: Das Gejammer über Parkplätze  :P

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1644 am: 18.02.2021, 12:03:01 »
Danke für den Link.

Krass finde ich das Ausspielen der Flächen:

ÖPNV auf der Arena II-Fläche > Geschäftsstelle wandert in den Cottaweg > Kleinmesse verschwindet zugunsten der Geschäftsstelle / Frauenfussball

Was auch wieder nicht Fehlen darf: Das Gejammer über Parkplätze  :P
Da soll nichts ausgespielt werden. RB will offenbar die ganze Kleinmesse bebauen, wohl mit Trainingsplätzen und die Geschäftsstelle auf Arena II. Die Fans sagen: Geschäftsstelle auch mit auf die Kleinmesse, dafür keine Geschäftsstelle auf Arena II, weil dort die LVB offenbar eine "Monsterschleife" bauen wollen würden (für diese Idee wurde ich hier für verrückt erklärt), aber nicht dürfen - und die Stadt dies offenbar bisher erfolgreich der Öffentlichkeit verheimlicht hat.
Unter'm Strich würde das bedeuten: Weniger Trainingsplätze.

Und "Gejammer" über Parkplätze: Es soll ein nicht öffentliches Parkhaus bzw. Tiefgarage entstehen, die Stellplätze auf dem Stadionvorplatz werden wegfallen und die Fans fordern, dass der Vorplatz Festwiese autofrei wird. Irgendwo müssen die Parkplätze ja hin. Und wenn der Stadionvorplatz autofrei wird, fallen auch bestimmt 100 Parkplätze für das Waldstraßenviertel weg, ersatzlos.

Offline RoSchoLe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 83
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1645 am: 18.02.2021, 15:35:20 »
Für die Kleinmesse wäre das der 3. Umzug.
Am besten ganz raus mit der Kleinmesse aus der Stadt, wo es keinen ÖPNV gibt, dann löst sich das Problem von alleine.
Die Großmesse ist ja schon bedeutungslos geworden.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1646 am: 19.02.2021, 07:53:17 »
Die Großmesse ist ja schon bedeutungslos geworden.
Welche "Großmesse"?

Offline Sascha Claus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1647 am: 21.02.2021, 14:46:16 »
Tagchen,
https://fanverband-rbl.de/update-ag-stadionumfeld-zum-thema-cottaweg/
hat jemand ein Karte dazu? Ist „Arena II“ die fast quadratische Fläche nördlich der Arena, welche in Google Maps als Parkplatz „Arena 2“ markiert ist?

Wenn dieser Platz für was anderes gebraucht wird, ist direkt südlich davon noch Platz, gleich westlich der Arena. Müsste man nur eine Tiefagarage in den Keller bauen. Allerdings kriegen die armen Autos dann leider Vitamin-D-Mangel!

Für die Kleinmesse wäre das der 3. Umzug. Am besten ganz raus mit der Kleinmesse aus der Stadt, wo es keinen ÖPNV gibt, dann löst sich das Problem von alleine.
Man könnte ja mal schauen, wo sich ähnlich große Flächen finden:
  • Innenraum der Rennbahn Scheibenholz (falls die Schmetterlinge nicht mehr stören, die waren WIMRE schonmal einem Golfplatz im Weg)
  • Fläche zwischen S-Bahn, Kurt-Eisner-, Lößniger und Kohlenstraße (übergangsweise für 50 bis 100 Jahre, bis die Wohnungen gebaut werden :P )
  • Fläche südlich der K.-Eisner-Str., zwischen MDR/Media City und S-Bahn
  • Streifen nordöstlich davon, zwischen S-Bahn und Dösner Weg
  • Streifen südlich des Kohlrabizirkus’ bis zur Richard-Lehmann-Str., zwischen KGV und Landsteinerstr. (teilweise Containerunterkunft für Flüchtlinge)
  • zwischen Str. d. 18. Okt. und Porta, einschließlich eines Teils des Porta-Parkplatzes (muss man halt ein Parkhaus bauen – ach nein, dann leiden die Autos unter Vitamin-D-Mangel)
  • ‚hinterm‘ Center Torgauer Platz, zwischen Dresdner Bahn, Torgauer und Bennigsenstr.
  • Bahngelände zwischen Rosa-Luxemburg-Str. und Brandenburger Brücke
  • Gleisvorfeld des Postbahnhofs
  • östlich der Berliner Brücke
Sicher sind nicht alle davon groß genug, noch unbebaut oder S-Bahn-erschlossen; aber zentraler als der Parkplatz der neuen Messe oder ähnlich weit draußen sinnse allemal.

Welche "Großmesse"?
Die, zu welcher die Kleinmesse das Gegenstück war. Die Messe mit dem /MM. Siehe dazu die Wikipedia zur Geschichte der Leipziger Kleinmesse.

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1648 am: 22.02.2021, 09:12:41 »
Tagchen,hat jemand ein Karte dazu? Ist „Arena II“ die fast quadratische Fläche nördlich der Arena, welche in Google Maps als Parkplatz „Arena 2“ markiert ist?
Ja, für die es den Stadtratsbeschluss und den Willen der Stadt und RB Leipzigs gehört, dass dort die RB-Geschäftsstelle und das Sportmuseum und eine Tiefgarage gebaut werden soll. Diese Fläche sehen die LVB offenbar als einzige Möglichkeit der Wendeschleife an. Auch bezeichnet als: (ehemaliges) Schwimmstadion. (Arena I ist der Parkplatz vor der Arena)

"Großmesse": Was du darunter verstehst, verstehe ich auch darunter. RoSchoLe meinte, dass die Großmesse bedeutungslos geworden sei. Eine solche Großmesse gibt es aber seit der Wende nicht mehr, weshalb sie auch nicht bedeutungslos geworden ist.

Offline Sascha Claus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1649 am: 22.02.2021, 18:52:24 »
’n Ahmdchen,
Diese Fläche sehen die LVB offenbar als einzige Möglichkeit der Wendeschleife an. Auch bezeichnet als: (ehemaliges) Schwimmstadion. (Arena I ist der Parkplatz vor der Arena)
wenn ich das mal mit anderen Schleifen vergleiche, dürften sowohl die Plätze südlich (Arena I) als auch nördlich davon (wo der Containerbau-Fanshop steht) genug Platz bieten.

Nur die Anbindung ans Netz dürfte schwierig werden; die vorhandenen Gleise durch Feuerbach- und Fregestraße führen ja direkt auf den Platz Arena II, und eine Ausfahrt nach Süden in die Unterführung Jahnallee/Marschnerstraße wäre was für die übernächste Ausbaustufe im Jahr 2050+ ;) . Damit bleibt Arena II der einzig gescheite Platz für eine Schleife.

Wenn die Stadt die Schleife woanders unterbringen wollte, fraach ich mich echt, ob sich die Verantwortlichen weder selber Gedanken über die Anbindung gemacht noch die LVB gefragt haben.

Man könnte auch noch eine Geschäftsstelle über die Schleife bauen. Gehen wir mal davon aus, dass die Bimmel die Höhe von zwei Etagen braucht und bis zur sechsten gebaut wird, bleiben noch vier Etagen Büroräume.