Autor Thema: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena  (Gelesen 406923 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4013
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1335 am: 28.02.2019, 11:55:48 »
Die Bundesstraßen- und Autobahnauslastungen werden vom Bundesamt für Straßenwesen veröffentlicht. Ist etwas Suchaufwand, doch zu finden.

Die großen Brücken werden nicht wegen der Querschnittsbelastung so groß, sondern weil die 25 Jahre alte Vorplanung nicht noch mal durchgeführt werden sollte (angebliche Zeitersparnis).

Der Bundesstraßenstatus ändert ja nichts an den Auslastungen, allenfalls an einzelnen Zustimmungspflichten. Innert kreisfreier Städte haben die Kommunen für die Bundesstraßen die Pflichten...

Gruß
der Radler

Gruß
der Radler

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1316
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1336 am: 11.03.2019, 20:51:45 »
Kleine Frage in die Runde:

Würde an der Leibnizstr./Jahnallee die Ampelpase geändert? Der MIV ist jetzt landwärts der Pulkführer und nicht mehr die Straßenbahn!

A) Liegt es an der Langsamfahrstelle auf der Kreuzung Goerdelerring, das die Straßenbahn das "A" zu spät kaufen kann weil man jetzt zu spät die Haltestelle erreicht?

oder

B) Das VTA hat mal wieder Scheisse gebaut?


Ich hoffe zwar auf A), rechne aber mit B)...
In Leipzig haben wir das gleiche Trauerspiel wie in Berlin. Die Verkehrslenkung dort ist auch legendär. Wir können uns also mit der Hauptstadt in Bezug auf inkompetente Verkehrsämter messen lassen.

Grüße
Sven

Offline 1131

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1337 am: 11.03.2019, 22:10:03 »
Kleine Frage in die Runde:

Würde an der Leibnizstr./Jahnallee die Ampelpase geändert? Der MIV ist jetzt landwärts der Pulkführer und nicht mehr die Straßenbahn!

A) Liegt es an der Langsamfahrstelle auf der Kreuzung Goerdelerring, das die Straßenbahn das "A" zu spät kaufen kann weil man jetzt zu spät die Haltestelle erreicht?

oder

B) Das VTA hat mal wieder Scheisse gebaut?


Ich hoffe zwar auf A), rechne aber mit B)...
In Leipzig haben wir das gleiche Trauerspiel wie in Berlin. Die Verkehrslenkung dort ist auch legendär. Wir können uns also mit der Hauptstadt in Bezug auf inkompetente Verkehrsämter messen lassen.

Grüße
Sven

Der Bereich sollte 4 Spurig werden also hat das VTA uns 1x raus genommen (bisher 1x vor und 1x nach den Pulkführer)

Mfg.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1316
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1338 am: 11.03.2019, 22:22:17 »
Also Antwort B. Warum wusste ich es schon vorher  >:(

Wer tritt diesen Typen dort endlich mal in den Arsch? So kann es nicht weitergehen.

Offline Senny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1339 am: 12.03.2019, 08:35:18 »
Hallo,

sorry, aber das ist falsch. Ich fahre diese Strecke fast jeden Tag, so auch gestern. Die Bahn bekommt innerhalb eines Umlaufes wenn sie angemeldet ist 2 mal grün landwärts. Erst als erstes parallel mit den Radfahrern, dann der MIV, dann wenn angemeldet nochmal die Bahn und zu Guter letzt die Leibnitzstraße. Das ist aber nicht neu und wenn das so mehrfach hintereinander eintritt steht der MIV schnell bis fast zu Jacobstraße. Deren Freiphase wird zugunsten der Bahn nämlich gekürzt.

MfG Senny

Offline André Loh-Kliesch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Geschlecht: Männlich
    • Leipzig-Lexikon
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1340 am: 12.03.2019, 09:24:28 »
Zitat
Der Bereich sollte 4 Spurig werden also hat das VTA uns 1x raus genommen (bisher 1x vor und 1x nach den Pulkführer)

Mfg.

Verstehe ich nicht. Wenn der MIV jetzt 2 Spuren mehr als vorher hat, warum sollte dann die Straßenbahn blockiert werden? Eigentlich hat sie doch mehr Platz als vorher...

Da es ja auch nicht weniger Bahnen werden, warum sollte man diese dann durch längere Wartezeit vor der Ampel aufstauen? Kommt ein Rudel besser durch die Engstelle als eine Einzelbahn?

Falls die zitierte Aussage wirklich so stimmt, würde ich eher Schikane oder Protest von Verantwortlichen vermuten, die eigentlich eine andere Lösung wollten und nun zeigen müssen, dass jetzt alles schlechter wird.


Offline 2198

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1280
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1341 am: 12.03.2019, 09:36:50 »
Weil u.U. noch mehr Autos in die landwärtige Jahnallee bei einer Ampelphase "einsickern"?
Soweit die rechte landwärtige Spur wirklich vollkommen frei ist, können nunmehr Fahrzeuge aus beiden Spuren parallel einfahren. Bisher war es durch das Reißverschlussprinzip faktisch nur eine Spur, bei entsprechendem "Geschick" der Beteiligten auch weniger Fahrzeuge.
Der Knackpunkt wird sein, ob es gelingt, die Spur wirklich frei zu halten. Ein "Haltender" macht den parallelen Fluss zunichte.

2198

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1316
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1342 am: 12.03.2019, 18:46:33 »
Hallo,

sorry, aber das ist falsch. Ich fahre diese Strecke fast jeden Tag, so auch gestern. Die Bahn bekommt innerhalb eines Umlaufes wenn sie angemeldet ist 2 mal grün landwärts. Erst als erstes parallel mit den Radfahrern, dann der MIV, dann wenn angemeldet nochmal die Bahn und zu Guter letzt die Leibnitzstraße. Das ist aber nicht neu und wenn das so mehrfach hintereinander eintritt steht der MIV schnell bis fast zu Jacobstraße. Deren Freiphase wird zugunsten der Bahn nämlich gekürzt.

MfG Senny


Wenn das immer noch so ist, dann super.

Meine letzten Fahrten dort entlang zeigten das Gegenteil. Vielleicht lag es an trödelnden Fahrern, das der Zukauf des "A" zu spät erfolgt. Ich beobachte es weiter...

Offline Laany Toke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1728
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1343 am: 12.03.2019, 19:27:33 »
Hallo

Heute sah ich, dass entlang der Jahnallee Schilder aufgestellt und getauscht wurden. Es hängen jetzt die 30 und absolutes Halteverbot. Nur mittendrin steht mal noch ein altes Schild, das wird aber sicher auch die nächsten Tage noch verschwinden. Ob zufällig oder mit Absicht, trotz der aufgestellten Schilder wurde fleißig geparkt. Vielleicht ist das Ordnungsamt dann so konsequent und fettet dann ordentlich jeden Falschparker ab.
Das Schönste an Dresden: Das Ortsausgangsschild.

Offline Senny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1344 am: 12.03.2019, 20:20:30 »
Hallo


Wenn das immer noch so ist, dann super.

Meine letzten Fahrten dort entlang zeigten das Gegenteil. Vielleicht lag es an trödelnden Fahrern, das der Zukauf des "A" zu spät erfolgt. Ich beobachte es weiter...

Also je nachdem wie zügig die Bahn vom Goerdelerring zur Leibnitzstraße fährt kommt sie entwerder an wenn der MIV landwärts grün hat oder eben etwas später. Bei ersterem und zügigem Fahrgastwechsel fährt sie nach dem MIV. Ansonsten in der nächsten Phase vor dem MIV. Trotz der Anmeldung an der LSA bleibt es nicht ewig grün für die Bahn. Ich bin eher sogar der Meinung, dass die LSA Leibnitzstraße mit Goerdelerring und Waldplatz zusammen geschaltet sind. Wobei Leibnitzstraße und Waldplatz landwärts bei Anmeldung einer Bahn für diese noch einmal zusätzlich grün geben im Umlauf.


MFG  Senny

Offline 2198

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1280
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1345 am: 12.03.2019, 20:51:45 »
Bei der derzeitigen Schaltung der LSA Goerdelerring muss der MIV eher an der Leibnitzstr. ankommen.
Da am Goerdelerring neben der Grünphase Richtung Leibnitzstr. zunächst auch die Linksabbiegerphase für den MIV Richtung K.-Kollwitz-Str. grün hat, fährt die Straba geradeaus Richtung Leibnitzstr. um deren Dauer später ab.
Da sie zumindest bei fließendem Verkehr nicht schneller als der MIV ist und an der Leibnitzstr. auch noch hält, wird es knapp, direkt im Anschluss an den MIV zu fahren.
Insoweit ist es vielleicht gar nicht verkehrt, die Zeit des Haltestellenaufenthalts für den Querverkehr zu nutzen, damit der vorausfahrende MIV in der Jahnallee schon etwas entfernt ist und die Bahn nicht auf diesen vor dem Waldplatz aufläuft.

2198

Offline Senny

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1346 am: 12.03.2019, 21:11:03 »
Huhu,

soweit schon richtig, allerdings müssen die ersten Fahrzeuge vom Goerdelerring kommend an der Leibnitzstraße nochmal so gut wie anhalten (bei flüssigem Verkehr). Nachmittags ist das aber eher seltener der fall. Da kommt es schon vor, dass die Bahn schneller unterwegs ist wie der MIV. Aber egal wie, die Bahnen kommen an der Ampel recht zügig vorran.

MfG

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1316
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1347 am: 17.03.2019, 21:31:42 »
Vorhin durch die Jahnallee gefahren. Es stehen die neuen Geschwindigkeits- und Halteverbotsschilder.

Ergebnis: Die Straße ist zugeparkt wie eh und je.

Kann man auch damit erklären, dass die Verwaltung und Ordnungsamt an Sonn- und Feiertag Ihren Ruhetag haben. Bin gespannt, ob Montag die Abschlepper kommen oder es weiterhin ignoriert wird.

Grüße
Sven

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1316
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1348 am: 21.03.2019, 19:31:15 »
Es ist auch anderen aufgefallen, dass wir renitente Ämter haben, die nicht Ihren Job für die Bürger machen:

https://www.l-iz.de/politik/brennpunkt/2019/03/Gruene-und-Linke-erinnern-den-OBM-daran-dass-er-fuer-die-Durchsetzung-der-StVO-in-Leipzig-verantwortlich-ist-264908?highlight=Jahnallee

Unglaublich. Sollte zur Kommunalwahl noch mal thematisiert werden.

Grüße
Sven

Offline sfn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1120
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1349 am: 22.03.2019, 22:42:52 »
Nach langjähriger Korrespondenz mit dem Verkehrsamt zu Leipzig kann ich mit einiger Sicherheit sagen, dass die Beschäftigten dieser Behörde nur deswegen Schilder aufstellen und Ver-/Gebote aussprechen, um sich aus der Haftung (z.B. zur Verkehrssicherung) zu stehlen. Ob Verstöße verfolgt werden, interessiert die null. Dazu kommt der Zynismus, dass die erst ein bisschen reagieren, wenn es Tote gibt. Nicht vorher, selbst nicht bei deutlicher Gefährdung.


Wenn ich wieder das eine Foto in der L-IZ sehe, wird mir schlecht...
Ein Unding, dass es mehr Fahrradtote gibt als in den letzten Jahren zuvor! >:( >:( >:(
Im LVB-Netz gibt es nur Große oder keine Anschlüsse.

Sinnlosaktionen: zweistündiger Betriebsausfall und tote FKA zur Jahreswende, Hst.-Umbenennungen in plumpe Namen, Werbeansagen, gekaufte Haltestellennamen, Vorneinstieg (gelbe Flecken schon weg), Sitztest (mit vorgeplantem "Ergebnis"),...
Sinnlosmarketing: Fahrzeugtaufen
Dümmliches aus Antwortmails: DFI+IBIS können um Minuten voneinander abweichen; Lösen von mehr als 3 Zonen an den mobilen FKA softwareseitig nicht möglich,...

28. Oktober 2009: Schwarzer Tag für den öffentlichen Stadtverkehr in Leipzig