Autor Thema: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena  (Gelesen 362767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #30 am: 24.06.2011, 09:55:43 »
Faßt man einen Teil der hier schon dargestellten minimalinvasiven Vorschläge aus Zwang und Angebot zusammen, findet man bestimmt eine Lösung außerhalb von Neubautrassen für die Tram:

- Ausbau von Parkplätzen am Stadtrand in der Nähe von Haltestellen (am besten Stadtbahnlinien) sowie in der Nähe von Einfallstraßen (relativ preisgünstig zu bauen)
- entsprechendes elektronisches Wegeleitsystem an den stadtnahen Bundesstraßen (noch preiswerter)
- Einsatz von Sonderlinien direkt zum Stadion
- Parkmöglichkeit in der Nähe nur für Busse
- temporäres Verkehrsmanagement für die innere Jahnallee

Der letzte Anstrich ist der Knackpunkt. Wie geschrieben, stehen sich dort alle im Weg. Die innere Jahnalle hat quasi zwei "Einfahrten" in den Bereich ohne gesonderten Gleiskörper mit Lichtsignalanlagen. Dann werden die eben so geschaltet, daß keine / kaum MIV dort einfahren kann. Eventuell wird der MIV Richtung Stadt komplett über Ebertstraße und Richtung West über Ring oder Pfaffendorfer umgeleitet. Dann führen nur noch Trams durch. Zusammen mit einer auch relativ preiswerten Sanierung der SChleife von der Jahnalle käme man schon ziemlich weit ...

Andreas M

  • Gast
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #31 am: 24.06.2011, 15:05:35 »
Zitat
Ich bezweifle, dass sich die enge Kurve an der Menckestraße für einen Abzweig eignet. Die Ecke wird ja momentan sogar wieder bebaut.
Ich muss das noch mal aufgreifen. An dieser Stelle konnte ich keine Anzeichen von Baumaßnahmen erkennen. Das Grundstück sah aus wie immer. Ein Anhänger mit Werbetafel und eine fester Aufsteller der für mietbare Parkflächen wirbt. Evtl. kann das Grundstück als Baugrundstück erworben werden. Noch wäre also Platz da!


Andreas M

Offline DrZott

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #32 am: 24.06.2011, 15:47:51 »
Mal im Ernst: wo, bitte, besteht in der Menckestraße die Chance, Straßenbahnen bereitzustellen? Ganz unabhängig vom Eckgrundstück ist doch kaum Platz, zumal man das Schillerhäuschen nicht mit TGZ zustellen sollte.
Hier die Visualisierung der Situation: http://maps.google.de/maps?q=menckestra%C3%9Fe+leipzig&hl=de&ie=UTF8&ll=51.359107,12.362387&spn=0.010599,0.01929&sll=52.456846,13.338089&sspn=0.082741,0.154324&z=16&layer=c&cbll=51.359045,12.362452&panoid=vg8OtsZtFgsgH6QkukOMRg&cbp=12,157,,0,8.11

Mittelschule

  • Gast
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #33 am: 24.06.2011, 16:03:07 »
Fahrpläne für die 52 und 54 sind auch schon da

Offline Dase

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #34 am: 24.06.2011, 16:59:20 »
Ich muss das noch mal aufgreifen. An dieser Stelle konnte ich keine Anzeichen von Baumaßnahmen erkennen. Das Grundstück sah aus wie immer. Ein Anhänger mit Werbetafel und eine fester Aufsteller der für mietbare Parkflächen wirbt. Evtl. kann das Grundstück als Baugrundstück erworben werden. Noch wäre also Platz da!

OT: Dort ist definitiv eine Neubebauung geplant. Nachdem 2009 ein Projekt gescheitert war, das eine Sanierung der Altbauten und eine sofortige Bebauung der Ecke vorsah, hat die Leipziger Firma KSW das gesamte Grundstück gekauft und saniert momentan das sogenannte Schillerschlösschen. Es ist aber trotzdem davon auszugehen, dass in einem 2. Bauabschnitt die geplante Eckbebauung erfolgt.

Unabhängig davon ist es natürlich nicht einfach möglich, als Baugrundstücke ausgewiesene Flächen zu kaufen und darauf ein Straßenbahngleis zu errichten.

Andreas M

  • Gast
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #35 am: 24.06.2011, 17:57:16 »
Das die LVB nicht einfach ihre Gleise ungeplant in die Landschaft oder in Eckgrundstücke schmeißen kann ist mir schon klar. Auch bin ich in meinen Überlegungen nicht davon ausgegangen die Menkestrasse mit Strassenbahnen vollzustopfen. Ich stellte mir die Kurve als alternative Route vor, um zum Stadton hin oder zurückzukommen.

Spasseshalber - ich betone Spass - habe ich mal in das Eckgrundstück einen Kreisbogen mit 18m Radius eingezeichnet.




Uploaded with ImageShack.us

Bild dankenswerter Weise entnommen von Google Earth.

Andreas M

Offline Lößniger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2326
  • Geschlecht: Männlich
  • NGT12 Fan
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #36 am: 24.06.2011, 18:07:24 »
Fahrpläne für die 52 und 54 sind auch schon da

Wird bestimmt wie beim Grönemeyer Konzert sein, das die 2 ab Lausen nur bios Adler fährt, von dort als 54 bis Angerbrücke und ab Sportforum als 2 zur Naunhofer Str.? Oder?

In dem Falle würde ich noch ne zusätzliche 15 zwischen Meusdorf und Sportforum einsetzen, der Parkplatz am Völki dürfte ja wieder zur Verfügung stehen ^^

Offline Oliver Wadewitz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2361
  • Geschlecht: Männlich
    • Olivers-Bahnseiten
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #37 am: 24.06.2011, 18:12:18 »
Hallo,

wenn du dir die Fahrpläne angeschaut hättest (sind ja online) so würdest du feststellen das es eine Bahn in der Relation Messegelände-Sportforum und die andere in der Relation Lausen-Sportforum und natürlich Gegenrichtung gibt.

Nun rechne mal 1+1 zusammen und was kommt dabei raus? ;)


Fachbuch über die Grundlagen der Fahrzeugtechnik und Infrastruktur des ÖPNV in Deutschland. Bei Interesse bitte auf das Bild klicken.

NVer

  • Gast
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #38 am: 24.06.2011, 18:31:10 »
Ich denke, hier sollte erstmal mit einfachen Mitteln grade bei Großveranstaltungen auf der Festwiese und im Stadion eine Verbesserung der Situation geschaffen werden. Dazu würde unter anderem ein totales Halteverbot in der Jahnallee mit Freihaltung der Straßenbahntrasse viel beitragen.
...
Die Ampel am Waldplatz würde ich für die Zeit auch außer Betrieb nehmen und den Verkehr durch Verkehrspolizei regeln lassen, mit Bevorzugung des Bahnverkehrs.

Beides gute Vorschläge, die ich mir eigentlich nicht nur während Großveranstaltungen wünsche!
Auch Berufsverkehr kann manchmal eine "Großveranstaltung" sein...  ::) 8-)

Andreas M

  • Gast
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #39 am: 24.06.2011, 18:39:07 »
Zitat
Die Ampel am Waldplatz würde ich für die Zeit auch außer Betrieb nehmen und den Verkehr durch Verkehrspolizei regeln lassen, mit Bevorzugung des Bahnverkehrs.

Das sollte heuzutage bei gutem Willen auch mit Vorrangschaltungen gehen.
Den Collaps bei Überlastung der Kreuzung kann auch kein Verkehrspolizist regeln, da würde nur Prioritäten setzen helfen.
Waldplatz eigentlich sperren und ...
* Autos von der Jahnallee alle Richtung Westplatz.
* Innere Jahnallee nur ÖPNV.
* Verkehr von der Waldstrasse über die Emil- Fuchs ableiten.
 
Andreas M


NVer

  • Gast
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #40 am: 24.06.2011, 19:50:29 »
Das sollte heuzutage bei gutem Willen auch mit Vorrangschaltungen gehen.

Den "guten Willen" vermisse ich allerdings im Moment noch etwas bei der Leipziger Stadtverwaltung...!  :(

Gibt es heutzutage denn nicht mehr die Möglichkeit des Steuerns der Ampeln direkt an der Kreuzung von einem Pult aus?!
Alternativ auch ("alternativlos" gibt es hier ja gottseidank nicht!  ;D) mittels Überwachung durch evt. eingebaute Kameras in den Ampeln dann ferngesteuert aus der Schaltzentrale, damit die "Steuerer" nicht direkt dem Ärger der betroffenen Verkehrsteilnehmer ausgesetzt sind...  ;)

Offline Mitleser

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #41 am: 24.06.2011, 20:14:36 »
Ho Schimmel !

Wer die Situation beim Grönemeyer- Konzert miterlebt hat wüßte, dass während des Konzertes die Jahnallee zwischen Angerbrücke und
Goerdelerring und die Ebert- / Waldstraße zwischen Westplatz und Mückenschlößchen für den Individualverkehr gesperrt wurden,
um freie Bahn für den Abtransport zu haben.
Ebenso wurde die Ampel am Waldplatz von Konzertende bis kurz nach Mitternacht abgeschaltet, um die ausfahrenden Bahnen am Waldplatz nicht zu behindern.
Ich sagte schon - ich hab dort keine Probleme erkennen können, zumal duch die Sperrungen keine Konflikte zwischen IV und ÖPNV entstehen konnten.

Gruß Fussel

Offline Jörg.L.E.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 937
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #42 am: 24.06.2011, 22:19:26 »
Uiuuiui!!!

Eine Leistung des Verkehrsbetriebes und der Stadt war es, als im Jahr 1986 der damalige 1. FC Lokomotive gegen Girondeau Bordeaux sein Europapokal-Halbfinal-Spiel im Zentralstadion austrug, ...

War 1987.  ;D

Aber ich teile deine Meinung. Viele Fan`s (bei den Derbys) laufen auch heute noch lieber von der Innenstadt zum Stadion.
Gegen ReDesignte ICE`s !!!

Příští stanice: Jídelní a lůžkové vozy.

Offline Linie 1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #43 am: 25.06.2011, 03:16:27 »
Die innere Jahnallee müsste dauerhaft für den MIV gesperrt werden! Die Straße ist schlicht und einfach zu schmal, um dort ÖPNV und MIV lang zuführen.

Man wollte ja damals, verständlicherweise, keine Häuser abreißen, ein alternatives Verkehrskonzept wurde aber ebenso wenig erstellt, um dort zukunfsträchtig ÖPNV zu betreiben.

Wenn ich sehe, was sich dort jeden Tag abspielt, man man man ... Jeder der dort öfters mal mit dem ÖPNV lang fährt weis, wie lange die Sperrzeit am Waldplatz aus Westen Richtung Innenstadt ist und die Fahrgäste bereits kräftig am unken sind. Da müsste eine dauerhafte Lösung geschaffen werden.

Es ist aber definitiv ein richtiger Schritt gewesen bei Großveranstaltungen im Zentralstation / Arena sämtliche umliegende Straßen für den MIV zu sperren, ich will gar nicht wissen, was sonst dort passiert wäre ...

Offline Tino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3358
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #44 am: 25.06.2011, 07:03:20 »
Zitat
Jeder der dort öfters mal mit dem ÖPNV lang fährt weis, wie lange die Sperrzeit am Waldplatz aus Westen Richtung Innenstadt ist und die Fahrgäste bereits kräftig am unken sind. Da müsste eine dauerhafte Lösung geschaffen werden.

Die vor kurzen geschaffene Lösung sieht so aus:
Es wurde seitens des Verkehrs- und Tiefbauamt eine früher geschaltete Zwischenphase wieder herausgenommen, damit die Straßenbahn nicht hinter dem Kfz-Verkehr fahren muss, oder auf der Kreuzung zum stehen kommt.
Das heißt bei nicht rechzeitigen erreichen der Anforderung aus Richtung Angerbrücke kommend, muss im ungünstigsten Fall über ein gesamter Umlauf gewartet werden, bis die Freigabe im nächsten Umlauf erfolgt.  :o

Da die Anforderung erst schaltet, wenn der Fahrgastwechsel beendet und die Türen geschlossen sind, ist es bei demnächst zu erwartenden Temperaturen sicher wieder ein Genuss, über 90 Sekunden in der Sonne zu schmoren. :'(

An dieser  /HS frage ich mich daher, ob die Anforderung über Türschließsignal überhaupt angebracht ist, oder nicht eine andere Lösung sinnvoller wäre. ???
« Letzte Änderung: 25.06.2011, 09:36:36 von Tino »