Autor Thema: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena  (Gelesen 430904 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Radler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4172
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1350 am: 24.03.2019, 20:36:23 »
http://www.sicherestrassen.de/_VwV.htm

Hier finden sich die Handlungsanweisungen für die Behörden...

Gruß
der Radler

Offline elnbb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1351 am: 28.03.2019, 08:37:24 »
Manche nutzen zurzeit den Windschatten des Baucontainers, der stadtwärts auf der Fahrbahn steht. Wenn das Halteverbot durchgesetzt wird, ist der jetzige Zustand auf jeden Fall eine Verbesserung. Für den Lieferverkehr gibt es die geforderten Ausnahmen (9-14 Uhr).
3. Mai 2019 – Deutscher Erdüberlastungstag

Offline elnbb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1352 am: 17.05.2019, 10:26:17 »
Die Bürgersprechstunden zur inneren Jahnallee (02., 08. und 15.05.) sind gelaufen. Mir wurde gesagt, dass es angesichts der Brisanz verhältnismäßig sachlich abgelaufen sein soll. Auch Themen wie Fußgänger und Schüler, die sonst nicht im Fokus standen, wurden angesprochen.
3. Mai 2019 – Deutscher Erdüberlastungstag

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1353 am: 17.05.2019, 17:24:07 »
In dem Zusammenhang fällt mir auf, dass ich diesen Thread 2011! eröffnet habe.
Nun kann sich jeder selbst dabei denken, was seit dem insbesondere im Hinblick auf das Stadion passiert ist...
Optimierung des Veranstaltungsverkehrs unter den gegebenen Voraussetzungen, Aufhübschen von P&R-Plätzen, nun (mE endlich!) Parkverbot in der Jahnallee... Und sonst so?

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1453
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1354 am: 17.05.2019, 21:20:22 »
In dem Zusammenhang fällt mir auf, dass ich diesen Thread 2011! eröffnet habe.
Nun kann sich jeder selbst dabei denken, was seit dem insbesondere im Hinblick auf das Stadion passiert ist...
Optimierung des Veranstaltungsverkehrs unter den gegebenen Voraussetzungen, Aufhübschen von P&R-Plätzen, nun (mE endlich!) Parkverbot in der Jahnallee... Und sonst so?

Erschreckend, das in 8 Jahren so gut wie nichts passiert ist, wenn man die Toten durch das dämliche Verkehrskonzept mal außen vorlässt - sollten aber nicht unerwähnt bleiben! Unnötige Opfer...

Das Parkverbot wird weiterhin konsequent ignoriert. Es geht ja schließlich um das Auto.

Helfen kann nur eine grundhafte Neuaufteilung des Verkehrsraumes gemäß RaSt 06!

Aber das stören ja wieder die drei Buchstaben...

Offline Lößniger

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
  • NGT12 Fan
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Red Bull-Arena
« Antwort #1355 am: 20.08.2019, 00:32:24 »
Wie ich gerade gelesen habe, gibt es nächstes 3 Konzerte auf der Festwiese:

Am 19./20.6. Roland Kaiser und am 21.6. Sarah Conner

(3 Wochen zuvor am 29. Mai Rammstein im Stadion)

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Red Bull-Arena
« Antwort #1356 am: 20.08.2019, 16:53:45 »
(3 Wochen zuvor am 29. Mai Rammstein im Stadion)
+30.5., also 2 Tage.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1453
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1357 am: 20.08.2019, 20:25:05 »
@Lössniger:

Was hat das mit dem Verkehrskonzept zu tun? Es ist ja schliesslich kein Fussballspiel gleichzeitig...

Interessant dürfte eher Pfingsten für die LVB werden. Eine aus allen Nähten platzende  /SL.011, dazu vielleicht noch ein unsäglicher Ferienfahrplan auf der  /SL.010 und dann noch Rammstein-Konzert zum normalen Wochentags- und Samstagsverkehr.

Das wird Kuschelfeeling überall im Netz.

Grüße
Sven

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1358 am: 29.09.2019, 10:17:21 »
Mal eine Frage zum Fahrzeugeinsatz nach Spielen: Gibt es einen gleichmäßig lautenden Einsatzplan für den Einsatz von Zusatzwagen oder wird das stets nach Gutdünken gemacht?
Ich habe mir angewöhnt, nach dem Spiel lieber mit der  /SL.015 gen Reudnitz zu fahren, weil dort Zusatzbahnen eingesetzt werden und ich schneller weg komme. Bei der  /SL.004 ist das nicht der Fall. Mal kommen  /SL.015  /SL.15E in Massen, bspw. eine  /SL.15E direkt nach einer regulären  /SL.015. Gestern kam offenbar nicht eine Zusatz- /SL.015 und ich habe mir die Beine in den Bauch gestanden.
Richtung Westen fahren meist mehr Zusatzbahnen als benötigt.

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1453
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1359 am: 29.09.2019, 13:25:12 »
Mal eine Frage zum Fahrzeugeinsatz nach Spielen: Gibt es einen gleichmäßig lautenden Einsatzplan für den Einsatz von Zusatzwagen oder wird das stets nach Gutdünken gemacht?

Aktuell gilt eher, dass was fahren kann auch vom Hof rollt. Gestern waren auf der  /SL.04E NGT8B, NGT6-Trakte und NGT12 im Einsatz. Dabei netterweise die Ur-Krostitzer Werbebahn vor der Fankneipe  ;D

Daher würde ich hier nicht davon ausgehen, dass konkret Fahrzeuge dafür abgestellt werden.


Richtung Westen fahren meist mehr Zusatzbahnen als benötigt.

Ha, ha...toller Witz. Richtung Westen fehlt es eher an Einsatzfahrten als Richtung Osten. Sardinen haben mehr Platz.

Dazu kommt das völlig verkorkste Verkehrskonzept:

1. Keine Abmarkierung der landwärtigen Gleise in der Jahnallee. Gestern wieder schön zu sehen, dass durch den Parkplatzverkehr zur Arena nach dem Spiel alles zugestaut war. Wann kapiert es endlich der gemeine Autofahrer, dass an der Arena nur begrenzt Platz ist?

2. Schleichverkehre durch die Zschochersche Str.: Aktuell werden alle Linien behindert, da die Autofahrer die Ampel als Linksabbieger Lützner / Zschochersche Str. umgehen und über Angerbrücke fahren. Mit dem Rückstau aus der Lützner ist der komplette Bereich nach einem Spiel zugestaut und der gemeine Autofahrer behindert wieder alle anderen. Die Zschochersche Str. sollte landwärts zwischen Jahnallee und Dreilindenstr. nur noch für den ÖPNV und Radfahrer offen sein. Stadtwärts in Richtung Angerbrücke kann es so bleiben. Beim letzten Spiel stand ein T5-Transporter im Gleisbereich dort. Muss man auch erst mal hinkriegen  :o

Viele Grüße
Sven

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1360 am: 29.09.2019, 15:47:47 »
@Sven: Mal abgesehen davon, dass ich gern eine qualifitzierte Antwort hätte:

Ohne Stau wird ein Event mit 42 000 Zuschauern nie abgehen. Fahr mal nach Gelsenkirchen oder ins HSV-Stadion oder die Allianz-Arena. Alles direkt neben der Autobahn und heilloses Chaos.
Es werden immer Autofahrer zum Stadion fahren. Abgesehen davon war in der Arena auch noch Konzert.
Die Gleise in der Jahnallee? Wüsste ich nicht, dass die abmarkiert werden sollten. Schließlich ist die Innere Jahnallee nun (endlich) vierspurig.
Wie die Sardinen steht man immer, wenn man nach einem Event von 42 000 Zuschauern ab- oder anreisen will.
Die Zschochersche hat mit dem Verkehrskonzept RBA nichts zu tun.
 ::)

Offline Sven

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1453
  • Geschlecht: Männlich
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1361 am: 29.09.2019, 21:37:46 »
@Passagier:

Internas aus dem Hause LVB wirst du hier nicht lesen können. Von daher wird dir niemand beantworten können, wie der Einsatzplan aussieht.

Zu den Einzelpunkten:

Mir ist bewusst, dass man den Autoverkehr nicht auf Null bekommt für den Veranstaltungsverkehr. Da aber alle Arena-Besucher genau zu einer Zufahrt wollen, ist die Jahnallee regelmäßig zugestaut. Gerade die fehlende Abmarkierung führt aber nun dazu, dass landwärtige Züge im Stau stehen und Richtung Westen kein regelmäßiger Zugbetrieb stattfindet. Das ist mir dieses Jahr schon mehrfach aufgefallen.

Der Autorückstau in der Zschocherschen führt zu einem Rückstau bis zur Angerbrücke. Damit werden auch die anderen dort verkehrenden Linie an der Weiterfahrt gehindert.

Daher sind die genannten "kleinen" Forderungen wichtig, die Wechselwirkungen mit dem MIV zu minimieren und den ÖPNV attraktiver zu machen. Verständlich?

Offline frank_le

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1362 am: 29.09.2019, 23:10:47 »
Aktuell gilt eher, dass was fahren kann auch vom Hof rollt. Gestern waren auf der  /SL.04E NGT8B, NGT6-Trakte und NGT12 im Einsatz. Dabei netterweise die Ur-Krostitzer Werbebahn vor der Fankneipe  ;D

Samstag waren auch Tatras mit Niederflurbeiwagen dabei

Offline Passagier

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1363 am: 30.09.2019, 08:57:28 »
@Passagier:

Internas aus dem Hause LVB wirst du hier nicht lesen können. Von daher wird dir niemand beantworten können, wie der Einsatzplan aussieht.

Ich habe ja nicht dich gefragt. Und "Interna" sind es nicht, wenn jemand sagt, ob es stets denselben Plan gibt oder er individuell auf die internen Umstände angepasst wird.
Dass übrigens alle möglichen Fahrzeuge vorkommen, vor allem auf den Zusatzlinien, dürfte jetzt nicht so überraschen. Falls du das als Kritikpunkt sehen solltest, hast du keine anderen Sorgen.

Und noch mal: Es war nie vorgesehen und wird auch nicht passieren, dass die Innere Jahnallee abgeklebt wird und so eine reine Tram-Trasse entsteht. Es war stets die Absicht, zwei Spuren in jede Richtung zu betreiben, damit dort gefahrlos auch Radfahrer fahren können. Würden die Gleise abgeklebt, wäre streng genommen der Zustand wieder hergestellt, wie zu der Zeit, als auf der rechten Spur geparkt werden durfte. Einziger Unterschied: Die Gefahr, mit dem Rad in den Gleisen stecken zu bleiben wäre nicht mehr gegeben.

Und zum MIV: Ich war bspw. in Gelsenkirchen, in Hamburg und München. Alle drei Stadien direkt an der Autobahn. Durchschnittliche Dauer vom offiziellen Parkplatz bis zur Autobahn: 90 Minuten. Und die Autobahnmeisterei der A7 kümmert es nicht, dass zum Abreiseverkehr nur eine Röhre des Elbtunnels gen Süden geöffnet ist. In Gelsenkirchen war übrigens die Polizei beim letzten Spiel so freundlich und hat die RB-Fanbusse (und auch Autos?) im Polizeikonvoi über Gegenspuren auf schnellstem Weg zur Autobahn eskortiert. Alle anderen mussten warten, bis wir durch waren. War ein Erlebnis und echter Service. Aber das nur am Rande.

Wir jammern, was das angeht, auf hohem Niveau. Was nicht heißt, dass es nicht besser werden kann.
In München verlassen übrigens deshalb manche schon vor Abpfiff das Stadion, weil sie sonst endlos lange zur Autobahn brauchen - oder endlos lange warten müssen, um mit der U-Bahn fort zu kommen.

Offline Laany Toke

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1759
Re: Leipziger Verkehrskonzept: Zoo und Red Bull-Arena
« Antwort #1364 am: 30.09.2019, 19:23:26 »
Hallo

Also falls es interessiert, es gibt einen Fahrplan, der sämtliche Zusatzleistungen abbildet, auch was die Bereitstellung der Zusatzzüge angeht. Das die Theorie, in der Praxis muss natürlich (schon allein wegen möglicherweise anderem Spielende usw) dann etwas davon abgewichen werden, aber ein System steckt dahinter.

Gruß
Das Schönste an Dresden: Das Ortsausgangsschild.