Autor Thema: easy.GO am Montag offiziell  (Gelesen 51448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kaktus

  • Gast
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #15 am: 20.02.2010, 19:27:12 »
Demnächst kenzeichne ich Ironie und Sarkasmus, wenn das nicht verstanden wird ;)

Offline sarek

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Geschlecht: Männlich
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #16 am: 21.02.2010, 03:00:45 »
>>2. Was ist, wenn der Akku den Geist aufgibt (weil mich z. B.ein Daueranruf ereilt und/oder ich fahrlässig den Ladezustand vernachlässigt habe)
>>3. Was sagen zu 2. die Tarifbestimmungen (kann ich die SMS dann später vorlegen, dabei könnte ich natürlich auch das Handy eines Anderen mit dem passenden Zeitfenster vorlegen ...)

dazu kann man mehr auf der HP erfahren: http://pixario.de/easygo/faq/frage-4


Offline bauing

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
Gute Erfahrungen
« Antwort #17 am: 21.02.2010, 08:08:39 »
Wir haben das App für unser iPhone heruntergeladen und installiert. Es klappte alles problemlos. Auch die Freischaltung für den Fahrkartenerwerb. Von der Aufmachung her erinnert das App an die neue LVB-Homepage. Im Gegensatz zu dieser macht sich das auf dem iPhone ganz gut.



Der Fahrkartenerwerb selbst gelingt innerhalb von Sekunden, schneller als am Automaten. Einen ganz großen Nachteil hat das Ganze aber:

Es gibt keine Kurzstreckenfahrkarte :(



Hier muss noch  dringend nachgebessert werden.
« Letzte Änderung: 21.02.2010, 11:17:33 von bauing »

Offline Mitleser

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #18 am: 21.02.2010, 12:06:17 »
Es macht schon Sinn, dass keine KS verfügbar ist.
Schließlich ist diese nicht zeitlich, sondern räumlich gültig.
Wie soll man nachvollziehen, an welcher Hst. der FG eingestiegen ist und ob verbotenerweise umgestiegen wurde?

Gruss Fussel

Offline bauing

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
keine Kurzstrecke
« Antwort #19 am: 21.02.2010, 12:16:06 »
Meines Erachten kann es keine Kunst sein, eine Kurzstreckefahrkarte zu erstellen. Z.B. könnte der Nutzer sich einen Fahrplan für die gewünschte Verbindung anzeigen lassen. Wenn diese Verbindung kurzstreckentauglich ist, könnte ein Fahrschein genau für diese Verbindung erstellt werden, mit Linien-Nr. und Einstiegshaltestelle.

Offline Mitleser

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: keine Kurzstrecke
« Antwort #20 am: 21.02.2010, 12:25:17 »
Meines Erachten kann es keine Kunst sein, eine Kurzstreckefahrkarte zu erstellen. Z.B. könnte der Nutzer sich einen Fahrplan für die gewünschte Verbindung anzeigen lassen. Wenn diese Verbindung kurzstreckentauglich ist, könnte ein Fahrschein genau für diese Verbindung erstellt werden, mit Linien-Nr. und Einstiegshaltestelle.

Okay wäre eine Möglichkeit, wenn die Bahn aber dann nicht oder später kommt
oder bei Streckengleichheit eine andere Bahn eher fährt - muss ich dann auf die, zum Ticket passende Bahn warten?

Das Thema KS ist also weitaus komplizierter als man denkt.

Gruss Fussel

Offline frank_le

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #21 am: 21.02.2010, 15:48:35 »
Die Tickets werden nur bei der LVB anerkannt - weder bei der Bahn, MRB noch in Regionalbussen gelten die Tickets.

Das zeigt mal wieder, dass in der LVB der Verbundgedanke nicht verstanden wird )-:

Es ist mir vollkommen unerklärlich, warum für einen Selbsterfahrungstrip des LVB-Managements Steuergeld rausgeschmissen wird.

Vernünftig wäre eine Einbindung in das meistverbreitete Online Portal mobile.bahn.de. Der Railnavigator und das Online Portal sind fertig entwickelt - es fehlen lediglich die realen Abfahrtszeiten der LVB Linien.

Aber zur Bahn pflegt man ja bei der LVB lieber eine gepflegt Feindschaft zu Lasten der Fahrgäste.

Offline Mitleser

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #22 am: 21.02.2010, 16:05:02 »
Die Tickets werden nur bei der LVB anerkannt - weder bei der Bahn, MRB noch in Regionalbussen gelten die Tickets.

Das zeigt mal wieder, dass in der LVB der Verbundgedanke nicht verstanden wird )-:

Im MDV steht es jedem VU frei, diese Fahrscheine anzuerkennen oder nicht.
Die LVB trägt den Verbundgedanken weiter als andere VU (siehe Sozialticket) - aber wenn diese VU nicht wollen, was soll die LVB tun ?
Easy Go und Handy-Ticketing sind ein Projekt des MDV und nicht der LVB !

Ich bitte darum, hier keine Polemik, sondern nur fundierte Kritik zu veröffentlichen.

Gruss Fussel

Offline GK

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1346
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #23 am: 21.02.2010, 16:26:39 »
Wenn jetzt also das nächste Unternehmen seine Fahrkarten grün-bunt druckt oder bei irgendwem künftig der Fingerabdruck als Zeitkarte reicht (wovor wir hoffentlich bewahrt bleiben), ist das auch keine technische Spielerei eines Unternehmens, sondern entspricht dem Verbundgedanken? Sorry, aber solche Spielereien sollten unbedingt über den MDV gehen (und selbst Prototypphasen von ihm beschlossen werden, die Initiative zur Idee kann und sollte ja von einen Mitgliedsunternehmen kommen) ...

Offline GK

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1346
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #24 am: 21.02.2010, 16:29:19 »
>>2. Was ist, wenn der Akku den Geist aufgibt (weil mich z. B.ein Daueranruf ereilt und/oder ich fahrlässig den Ladezustand vernachlässigt habe)
>>3. Was sagen zu 2. die Tarifbestimmungen (kann ich die SMS dann später vorlegen, dabei könnte ich natürlich auch das Handy eines Anderen mit dem passenden Zeitfenster vorlegen ...)

dazu kann man mehr auf der HP erfahren: http://pixario.de/easygo/faq/frage-4

Tolle Technik und der Fahrgast ist natürlich komplett für die Infrastruktur und möglichst alle Macken verantwortlich.m Ist das System wenigstens transaktionssicher (nicht, dass das Ticket bezahltv wurde, vor dem vollständigen Empfang auf'm Endsystem aber die Verbindung wegbricht)?

Offline frank_le

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #25 am: 21.02.2010, 16:56:27 »
Zitat
Im MDV steht es jedem VU frei, diese Fahrscheine anzuerkennen oder nicht.

Wer stellt das technische Equipment zur Kontrolle??? Diese und weitere Kosten (Online Verbindung) zahlt am Ende immer der Kunde.

Zitat
Die LVB trägt den Verbundgedanken weiter als andere VU (siehe Sozialticket) - aber wenn diese VU nicht wollen, was soll die LVB tun ?

Was hat das mit dem OnlineTicket zu tun? Die LVB führen das Sozialticket auf Anweisung Ihres Mehrheitseigners und mit entsprechenden Subventionen ein.
Zum Sozialticket gibt es Gott sei Dank in den meisten Regionen Deutschlands auch andere Meinungen - Der Bedarf ist bereits in den H4 Regelsätzen enthalten und Senioren erhalten vergünstigte Tickets.

Zitat
Easy Go und Handy-Ticketing sind ein Projekt des MDV und nicht der LVB !

Die App ist im Corporate Design der LVB gehalten - vom MDV sehe ich da nicht viel.

Komisch - auf der offiziellen FAQ Seite des Projektes finde ich nichts vom MDV

Bsp Ansprechpartner:
5.1    Wo kann ich mich zu easy.GO informieren?
•    www.myeasygo.de
•    www.lvb.de (Kontakt: easy.go@lvb.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )
•    www.havag.com (Kontakt: kundendienst@havag.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )
•    www.the-agent-factory.de (Kontakt: easy@the-agent-factory.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )


Sieht eher so aus als wurde es dem MDV aufs Auge gedrückt von einem der größten Mitglieder.

Zitat
Ich bitte darum, hier keine Polemik, sondern nur fundierte Kritik zu veröffentlichen.
wer hat denn damit nicht zusammenhängende Themen in die Antwort formuliert?
« Letzte Änderung: 21.02.2010, 17:03:41 von frank_le »

Offline Gotha1206

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #26 am: 21.02.2010, 20:16:47 »

Die LVB trägt den Verbundgedanken weiter als andere VU (siehe Sozialticket) - aber wenn diese VU nicht wollen, was soll die LVB tun ?

Gruss Fussel

Hallo Miteinander,

ja genau! Aber wenn ich mich so richtig erinnern kann, wollten das Sozialticket damals weder die LVB noch die Politik. Erst eine Unterschriftensammlung unter den Leipziger Bürgern hat die Sache - die heute allseits als Erfolg gefeiert wird - ins Rollen gebracht. Und dass die städtischen Ausgleichszahlungen ein schönes Mitnahmeobjekt sind, hat man seitens LVB nun auch begriffen. Ja wir sind halt alle ein bisschen vergesslich und lassen uns daher (gerne?) manipulieren.

Grüße

 

die_neue_CVAG

  • Gast
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #27 am: 21.02.2010, 20:33:42 »
die 332 hat in den Vitrinen Werbung für das easy.GO

wir98

  • Gast
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #28 am: 10.03.2010, 20:43:16 »
Hi,

hat jemand von Euch schonmal Erfahrung mit dem Ticketkauf in easygo gemacht???
Mir ist das noch nicht ganz geheuer, wenn die LVB einfach meine Telefonrechnung belastet.
Andererseits scheint es sehr bequem zu sein und ich muss mich nicht um das nötige Kleingeld kümmern und mich auch nicht auf den Automaten verlassen.

MFG

wir98

  • Gast
Re: easy.GO am Montag offiziell
« Antwort #29 am: 12.03.2010, 16:39:24 »
bei Youtube gibts jetzt ein Video, für alle, die nicht wissen wofür easygo gut ist
http://www.youtube.com/watch?v=rPNTAqmt5ws